Saarta

WiING bei Wilhelm Büchner oder HFH?

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

bin stark am Überlegen, bei welcher der o.g. Fernhochschule ich mich anmelden soll und so langsam wird es zumindest bei der HFH mit der Anmeldung eng. Der Anmeldeschluß ist nämlich der 15.11.2010 für den Beginn 01. Januar.

Meine Ausgangssituation:

- Ausbildung zum Technischen Zeichner und Werkzeugmacher

- Fachabi vor langer Zeit

- 3 Semester Maschinenbau an einer FH

- Weiterbildung zum CAD-Techniker

- Berufstätig als Konstrukteur/Projektmanager (40-45 Std./Woche)

Ich habe mal versucht die Unterschiede zusammenzufassen und hoffe, dass ich das so richtig nachgelesen habe. Wenn nicht, dann berichtigt mich bitte.

Die Module, Modulbezeichnungen (Fächer) für den WiING sind bei beiden Schulen unterschiedlich aufgeteilt und haben auch unterschiedliche CPs.

Ein paar Beispiele:

Englisch: WBH 3 CP / HFH 5 CP

Praktikum: WBH 26 / HFH 30

Techn. Mechanik: WBH 5 / HFH 7

Studienzeit: WBH 7 Semester / HFH 8 Semester

Kosten: WBH 14.865 € (incl. Bachelorprüfungsgebühr und Reps) / ohne Reps 13.065 €

HFH: 11.520 € (incl.sämtl. Prüfungsgebühren und Präsenzveranstaltungen)

Reps bzw. Präsenz-VA pro Semester: WBH ca. 4 Tage / HFH ca. 7 Wochenenden

Anzahl Fachrichtungen im Haupstudium: WBH 2 / HFH 4

Anzahl Labore: WBH 3 / HFH 4

Laborstandorte: WBH 1x Pfungstadt + 2x Wilhelmshaven oder Bochum (und nur diese)

HFH alle in Kaiserslautern (natürlich auch noch andere, für mich ist aber KL interessant)

B-Prüfung bzw. Studienleistungen: WBH 13 / HFH 4

d.h. Klausuren sind es bei der HFH viel mehr!

Zeit für Klausuren: WBH 120 Min. / HFH 90-180 Min.

CP im Grundstudium: WBH 99 / HFH 88

CPs im Haupstudium: WBH 111 / HFH 122

Geplante CPs/Semester: WBH 26 / HFH 20-23

Was denkt ihr über ein Studium bei einem der beiden Anbieter? Habt ihr Tipps für wen ich mich entscheiden soll. Warum gibt es denn überhaupt solche Unterschiede im selben Studiengang? Ist eine der beiden leichter zu schaffen?

Momentan tendiere ich zu WBH, weil ich mir Gedanken um mein Englischkenntnisse mache und die a) nur 3 CPs vergeben für die B-Aufgabe (keine 5CP-Klausur wie bei der HFH) und B) ich dort sogar die Möglichkeit hätte von englisch ganz wegzukommen indem ich spanisch oder interkulturelle Kompetenz wähle.

Was mich aber an der WBH momentan stört, das sind die Labore so weit weg sind. Da geht einiges an Urlaub drauf...

Habe die Tage auch noch ein Beratungsgespräch bei der HFH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Bin selbst bei der HFH.

Es gibt dort Studien- und Prüfungsleistungen. Studienleistungen werden nur bestanden oder nicht bestanden. Prüfungsleistungen werden benotet. Es gibt Labore und Hausarbeiten.

im Grundstudium sowohl im HS gibt es ca. 14 Klausuren.

Englisch ist die leichteste Prüfung überhaupt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie ist es mit den Kosten? Kommt da noch etwas hinzu? Vielleicht für die Bachelor-Arbeit?

Kann ich so eine Englisch-Arbeit mir irgendwo im web ansehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir das Blog von UdoW, der an der WBH studiert ansehe würde ich behaupten die 8 Semester der HFH sind mit genug Disziplin machbar, die 7 der WBH sind nur Marketing und nur unter extremer Dauermotivation zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden