AlexDozer

Betriebswirt als Informatiker sinnvoll?

2 Beiträge in diesem Thema

Hi,

ich habe letztes Jahr meinen Techniker Fachr. Informatik gemacht. Jetzt möchte ich irgendwie noch weitermachen! Da ich höchstwahrscheinlich für ein Fernstudium nicht die nötige Motivation habe alles daheim zu lernen kam mir der Technische Betriebswirt in den Sinn.

Diesen könnte ich in der Nähe von meiner Arbeit machen, dauert nicht ganz so lange wie ein Studium und kostet auch nicht soviel. Zudem müsste ich hier nicht daheim selber alles lernen sondern die Schulbank drücken, was mir viel besser gefällt.

Ich bin mir jetzt aber nicht sicher ob einem Informatiker es etwas bringt den Technischen Betriebswirt zu machen. Ich arbeite hier in der Softwareentwicklung und kenne keinen der irgendetwas in dieser Richtung gemacht hätte. Die haben im Prinzip alle Studium.

Wie schätzt ihr es ein? Macht es Sinn als Informatiker den Technischen Betriebswirt zu machen?

Gruß Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Das hängt wohl von Deinen Zielen ab. Möchtest Du denn in der Softwareentwicklung bleiben? Wenn ja, dann würde ich keinen BW machen. BWL-Kenntnisse schaden sicherlich nie, aber in diesem Fall wüsste ich nicht, was sie bringen sollen. Ich bin selbst Softwareentwickler und habe BWL studiert.

Wenn Du Dich dafür entscheidest, solltest Du in meinen Augen nochmal genauer überlegen, ob Du nicht vielleicht doch irgendwie akademisches Niveau erreichen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden