mandarine tine

Anerkennung des beruflichen Hauptpraktikums im Pflegemamgement

5 Beiträge in diesem Thema

Ich weiß nicht genau welche Tätigkeiten angerechnet werden. Ich bin jetzt im 8. Semester und muß nur noch berufliche Tätigkeit nachweisen und die Diplomarbeit schreiben.

Ich war bis vor kurzem 1,5 Jahre bei einem Gesundheitsunternehmen angestellt und habe dort telefonisch täglich rund 15 Patienten betreut. Habe sie in ihren Krankheiten geschult, ihre Arzttermine mitverfolgt, ihnen diverse Sachen erklärt und ihnen auch bestimmte Untersuchungen empfohlen. Nebenbei habe ich in unserem Team stellvertetend Teammeetings geführt, Protokolle darüber geschrieben, war bei Mitarbeitergesprächen dabei, habe Dienstpläne geschrieben, mich mit Verbesserungvorschlägen miteingebracht etc... Was genau müßte in der Beurteilung meines Arbeitgebers alles drin stehen??? :confused: Ich hoffe mir kann hier jemand helfen.

Vielen Dank im voraus! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

An welcher Hochschule studierst du denn? Die Anforderungen sind vermutlich je nach Anbieter leicht unterschiedlich. Die Frage kann dir deine Hochschule am Besten beantworten. Oder Mitstudenten die bereits den Nachweis erbracht haben.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hamburger Fernhochschule (HFH):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

in der Studiumsordnung ist hinterlegt, was angerechnet wird.

Frage in Hamburg nach, wie die Bescheinigung auszusehen hat.

Sie antworten sofort.

Doch wird es schwierig, Du musst Leitungstätigkeiten nachweisen.

Die Teammeetings und die Dienstpläne sind schon mal ganz gut.

Du musst auf jeden Fall irgend eine Art von Verantwortung für Mitarbeiter nachweisen.


Der Gedanke, der nicht gefährlich ist, ist gar nicht wert, gedacht zu werden.

Student HFH, Pflegemanagement 8.Sem., SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden