HannoverKathrin

Tipps und Erfahrungen bei der Wahl für SSP und Recht

8 Beiträge in diesem Thema

Früher habe ich mich immer gefragt was Thread-Autoren bei diesem Thema erreichen wollten, nun bin ich selbst so einer.

Nächstes Semester muss ich meinen Schwerpunkt wählen, Deadline 15.03.2011.

Informationsunterlagen in Form von CD-Rom oder separaten Heften gibt es nicht. Es wird auf die Modulübersicht verwiesen.

Bereits vor Studienbeginn war klar, dass es Marketing werden soll und Europäisches Wirtschaftsrecht. Aber im 2. Semester hat mir MUP sehr gefallen und hier hätte ich mehr praktischen Bezug durch meine Arbeit im Einkauf eines produzierenden Unternehmens. Unternehmenslogistik ist seitdem ein ernster Konkurrent. Die Leidenschaft gilt Marketing, aber durch das Bearbeiten der SSP-Unterlagen kommt mir evtl. eine gute Idee für die Bachelorthesis.

Für beide habe ich ein positives Gefühl, Interesse, der Materialumfang wird vermutlich ähnlich sein. Woran ich meine Entscheidung nun also festmachen soll ist mir aktuell unklar. Ich hänge in der Luft.

Ebenso bin ich beim Thema Recht ins Schwanken geraten. WPR ist gut gelaufen und ich könnte mir vorstellen dies zu vertiefen. Die Unterschiede von Personen- und Kapitalgesellschaften klingen ebenfalls interessant. Jedoch ist die EU seit je her eine kleine Leidenschaft von mir und da es hier neue SB gibt, könnte das Thema nun gut aufbereitet sein.

Ich würde mich freuen wenn hier evtl. eigene Erfahrungen über die Thematiken, Klausuren, den Umfang, etc. gepostet werden würden.

Irgendwie steck ich in einer Zwickmühle und das lenkt mich ziemlich von meinem aktuellen Semester ab. Von daher schonmal vielen Dank für euer Feedback.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Beim SSP ist es denke ich egal ob du UNL oder MAR wählst, beides hat ja keinen wirklichen praktischen Anspruch. Ich kann dir raten ein paar Altklausuren zu sichten (gleiches gilt für den WPK-Recht) und dann das Thema zu wählen, was dich anhand der Klausurfragen am meisten interessiert.

Darum habe ich auch für einiges Geld von REC zu UNL gewechselt, ich hätte es niemals hinbekommen REC halbwegs sinnvoll vorzubereiten. Wenn man sich etwas für den SSP interessiert wird man (wie bei den "kleinen" Fächern auch) immer etwas lernen und in die Praxis mitnehmen können. Paukt man aber die riesen Stoffmenge nur durch, ist man sicher total gefrustet und lernt dabei auch nichts für die Zukunft.

Andererseits lass das ganze doch noch etwas sacken, bis du die Klausuren durch hast. Dann mach das was die HFH vorschlägt, querlesen der Modulübersicht und danach ggf. Klausuren sichten. Für die Bachelorthesis ist es sicher unerheblich, welchen der beiden SSPs du wählst, da du aber soweit ich das Verstanden hast eher in der Einkaufsseite arbeitest kannst du da ggf. mit UNL leichter ein Thema finden. Als Bachelor muss du das aber auch nicht, sondern kannst zu jedem (!) Fach im gesamten Studium ein Thema vorschlagen, also rein theoretisch auch zu VWT ( :D ), UNF oder BUJ.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte als Wahl-Rechtsfach EWR und würde ich jederzeit wieder wählen. Trotz dass ich die Vorgänger-SBs hatte fand ich die Fallbearbeitung viel einfacher als bei WPR. ABER: Ich kam mit WPR und auch bei ABR mit der Fallbearbeitung nicht wirklich gut zurecht und da die Grundfreiheiten der EU immer nach vorgegebenen Schemen subsumiert werden, war ich da besser bedient.

Von daher: Wenn du mit WPR gut klargekommen bist, ist WPW sicherlich auch eine gute Wahl. EWR-Fallbearbeitung ist da ganz anders.

Einfach mal in die Altklausuren schauen :)

Zu SSPs kann ich nix sagen, da ich da BUF und WIH hatte.

Aber du hast ja, wie Chillie schon schreibt, noch Zeit....


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja die Klausuren zeigen mir letztendlich auch nur die genaueren Inhalte die ich anhand der Modulübersicht schon erahnen kann. Die Klausurorganisation (Wahlaufgaben ja/nein) ist eigentlich kein verlässliches Entscheidungskriterium da das bis zum 17.12.2011 anders aussehen kann. (UNL hat Wahlaufgaben, MAR nicht)

Dass bei MAR drin steht "keine Aufzählung sondern ausformulierte Absätze" und bei UNL fast nur Stichpunkte abgefragt werden, irritiert mich jedoch nun.

Sacken lassen geht im Moment irgendwie nicht, SSP-Wahl ist viel interessanter als das Pauken von Steuerlehre ;)


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war die Entscheidung für den ersten Schwerpunkt Produktionstechnik aufgrund des Interesses egtl ziemlich flott gefallen. Ursprünglich wollte ich aufgrund des Bezugs zum Job egtl QM als zweiten SSP nehmen. Nun habe ich mich allerdings umentschieden auf Wirtschaftsinformatik, und das aus den folgenden Gründen:

1. Präsenzen + SL sind bei mir hier in Nürnberg (statt Jena oder Essen)

2. Ergebnisse der letzten Prüfungen: QM bei 3,x und Informatik bei 1,x

Ich habe nun den (hoffentlich) einfacheren Weg für akzeptablen Aufwand und ein gutes Ergebnis gewählt und in diesem Fall weniger nach Interesse / praktischem Bezug entschieden.


WiIng an der HFH 2007-2012

Change Management, Laudius 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na ja, bei mir stand eigentlich gleich fest, dass ich GEM als SSP haben möchte und dann ergibt sich RIG als zweites Rechtsfach automatisch...

und bei dem zweiten SSP hab ich auf meinen Bauch gehört...und nachdem ich im mir in SZ die SBs der verschiedenen (oder um genau zu sein von 2) SSP angeschaut habe - ich hab einfach den genommen, der mich am meisten interessiert und bei dem es mir am meisten Spass bereitet, den Stoff zu lernen. Frag doch einfach mal bei euch im SZ, ob es möglich ist, in die SBs reinzuschauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry bin die letzten Tage nicht dazu gekommen mich mit fi.de zu beschäftigen...

Danke für euer Feedback! Ein Blick auf die Noten der Altklausuren war spitze, demnach müsste es UNL werden. Bei Recht nimmt es sich eigentlich nichts.

Die Inhalte der Klausuren waren soweit wie erwartet. Ich werde mal im Januar mein SZ kontaktieren und mir in Ruhe nochmal weitere Altklausuren ansehen. Die EWR-Klausur hat mich doch etwas abgeschreckt, aber evtl. war ja nur diese eine Klausur so...


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Ergänzungsstudiengang Wirtschaft kannst du dir die ganzen SBs runterladen (4. Semester, aktuelle Studienbriefe). Denke das werden die gleichen sein wie für BB ;)


B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen, HFH, SZ Stuttgart, 8. Semester

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden