Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ascii-0815

Anrechnung - Das will man bei mir anrechnen - bringts das?

10 Beiträge in diesem Thema

Hi Leute,

ich hab da eine sehr spezifische Frage zum Informatik-Studiengang:

Ich habe bisher an einer normalen "FH" studiert und musste mein Studium wegen einer kleinen Meinungsverschiedenheit über eine Klausur beenden (könnt Euch ja denken was da war).

Nun hab ich meine Unterlagen an die PFFH geschickt und eine vorläufige Liste mit Anrechungen bekommen. Meine Frage ist nun ob mir die Anrechungen "wirklich" Arbeit im Studium sparen, oder ob nur "billige" Klausuren angerechnet werden. Ich halt einfach wirklich nicht abschätzen wir gut oder wie schlecht diese Anrechnung ist.

Es wäre wirklich klasse wenn Ihr ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern könntet, da ich mir noch nicht so sicher bin ob ich wirklich an der PFFH studieren will und keine Ahnung habe ob da Fächer aus dem Hauptsutium dabei sind usw.

Eh ichs vergesse, hier ist die Liste:

· Mathematik (teilweise Anrechnung 1 von 3 Prüfungsleistungen)

· Informationstechnologie (vollständige Anrechnung)

· Grundlagen der Programmierung (teilweise Anrechnung 1 von 3 Prüfungsleistungen)

· Datenstrukturen und -modelle (vollständige Anrechnung)

· Betriebswirtschaftslehre (vollständige Anrechnung)

· Informationsmanagement I (teilweise Anrechnung 1 von 2 Prüfungsleistungen)

· Software Engineering (teilweise Anrechnung 1 von 2 Prüfungsleistungen)

· Geschäftsprozessmodellierung/Informationssysteme (vollständige Anrechnung)

· Controlling/Qualitätswesen (teilweise Anrechnung 1 von 2 Prüfungsleistungen)

· Führung (vollständige Anrechnung)

· Kommunikation/Moderation (vollständige Anrechnung)

· Professional English (teilweise Anrechnung 1 von 2 Prüfungsleistungen)

· Projektarbeit (vollständige Anrechnung)

"Aufgrund der Anrechnungen könnten Sie ins dritte Semester einsteigen"...

Bis denn

ASCII

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi ASCII,

ich würde die Anrechnung folgendermassen einschätzen:

Bei den Fächern mit volständiger Anrechnung sparen Dir folgende Fächer echt viel Arbeit:

· Informationstechnologie (vollständige Anrechnung)

· Betriebswirtschaftslehre (vollständige Anrechnung)

· Geschäftsprozessmodellierung/Informationssysteme (vollständige Anrechnung)

· Projektarbeit (vollständige Anrechnung)

Nicht so gravierend fand ich die folgenden Fächer:

· Datenstrukturen und -modelle (vollständige Anrechnung)

· Führung (vollständige Anrechnung)

· Kommunikation/Moderation (vollständige Anrechnung)

Bei den Fächern mit teilweiser Anrechnung bin ich etwas skeptisch. Der Punkt ist, dass wohl der Stoffumfang für die Klausuren auf verschiedene Studienhefte eingeschränkt wird, Du jedoch ohne das "davor" trotzdem Probleme bekommen könntest. Ich schätze mal, Du musst Dir wenigstens alles anschauen, obwohl Du es natürlich nicht Prüfungsmäßig vorbereiten musst. Das wären dann diese Fächer:

· Mathematik (teilweise Anrechnung 1 von 3 Prüfungsleistungen)

· Grundlagen der Programmierung (teilweise Anrechnung 1 von 3 Prüfungsleistungen)

· Informationsmanagement I (teilweise Anrechnung 1 von 2 Prüfungsleistungen)

· Software Engineering (teilweise Anrechnung 1 von 2 Prüfungsleistungen)

· Controlling/Qualitätswesen (teilweise Anrechnung 1 von 2 Prüfungsleistungen)

· Professional English (teilweise Anrechnung 1 von 2 Prüfungsleistungen)

Mal eine dumme Frage zu den teilweisen Anrechnungen ... was ist z. B. eine von zwei Prüfungsleistungen? Die Einsendeaufgabe oder die Klausur (himmelweiter Unterschied!). Wenn es "nur" die Einsendeaufgaben sind kannst Du das Fach sowieso komplett machen.

Viele Grüsse

Marco

PS:

Hab' das Studium ohne Betriebswirtschaftslehre, Rechtslehre, Informationstechnologie und Mathematik hinter mir, habe mir aber die Hefte alle angeschaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ascii,

wie lange hast du denn schon an der Präsenz-FH studiert?

Insgesamt finde ich die Anrechnung recht ordentlich - sollte dir sicher 1-2 Semester an Zeit einsparen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ASCII,

eine Information würde mich noch brennend interessieren ... welches finanzielle Angebot hat Dir die PFFH gemacht?

Bei mir hieß es damals, dass es pro voll angerechnetem Fach eine Monatsrate "Rabatt" gibt. Allerdings waren maximal vier Monatsraten Ermäßigung möglich. Das habe ich voll ausgenutzt und "nur" 44 statt 48 Monatsraten bezahlt.

Wie könnte das bei Dir aussehen?

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für die Antworten, das hilft schonmal gut weiter.

@Marco W.: Das mit der Anrechnung ist ne sehr gute Frage, mehr Infos hab ich nicht bekommen - aber Du hast mir zu denken gegeben, da muss ich auf jeden Fall nachhaken.

Zu den Monatsraten: Mir hat man ein anderes Angebot gemacht - 36 anstelle von 48 Monatsraten. Weis jetzt nicht was ich davon halten soll, wenn dir gesagt wurde das nur 4 Monate Rabtt drin liegen. Irgendwie hab ich halt bei der ganzen Sache bedenken, dass der finanzielle Aspekt bei der PFFH doch an erster Stelle steht und die Anrechung besser sein könnte, wenn dem nicht so wäre... *grübel* aber ich sehe halt auf dem Markt keine vernünftigen Alternativen.

@Markus Jung: Naja, das ist halt ein Punkt der nervt, an der Präsenz-Fh waren es 6 Semester in einem ähnlichen Studiengang (Wirtschaftsinformatik) - da hatte ich mir etwas mehr als den Einstieg ins dritte Sem. erhofft. Das Problem ist halt das "normale" FHs kaum Auskunft zum Thema Anrechung geben, das einzige was ich bei Anfragen zu hören bekomme ist das die Profs das Fallabhängig entscheiden. Unter solchen Vorraussetzung (und wenn man berücksichtig das ich schon 30 bin) verliert die Präsenz-FH auch noch den letzten Reiz - aber ohne Dipl. will ich halt auch ned stranden, dann hätte ich wirklich massig Zeit und Arbeit vergeudet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Gute an der PFFH ist, dass du dein Tempo selbst bestimmen kannst. Wenn du merkst, dass du in den Fächern, die nicht angerechnet werden inhaltlich schon fit bist, kannst du diese schnell abschließen und so zwar nicht die Kosten, aber zumindest doch die Zeit reduzieren.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ASCII,

ich würde an Deiner Stelle die Details der angrechneten Leistungen noch einmal nachfragen ... wie gesagt, wenn es "nur" Einsendeaufgaben sind hast Du nicht sooo viel davon.

Das Angebot, dass Du "nur" 36 Monatsraten zahlen musst finde ich ehrlich gesagt immer noch reichlich teuer, wenn Du bereits 6 Semester studiert hast. Du bezahlst dann für den kläglichen Rest noch gut 10.000 Euro!

Unter dem finanziellen Aspekt würde mich echt interessieren, was Dich zu dem Hochschulwechsel bewegt.

Deine Aussage ...

... dass der finanzielle Aspekt bei der PFFH doch an erster Stelle steht

möchte ich etwas relativieren. Die PFFH ist schon recht teuer aber was die Betreuung usw. angeht kann ich nahezu nichts Negatives sagen. Kleinigkeiten kommen überall vor und die möchte ich bewußt nicht überbewerten. Ich frage mich nur, ob Du wirklich noch 36 (!) Monate Betreuung usw. in Anspruch nehmen wirst, um die fehlenden Semester Deines bisherigen Studiums zu ergänzen. Das suggeriert mir schließlich der Rabatt von 48 auf 36 Monatsraten bei 48 Monaten Regelstudienzeit an der PFFH.

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Marco,

also was mich zu dem wechsel bewegt bewegt ist das ich mit meiner FH Streß wegen einer Klasur hatte. Es wurden zwei Fächer im Doppelpack angeboten und das hatte ich ned so ganz geschnallt. Für eins hatte ich mich eingeschrieben und das haben ich auch mit ner 1,3 bestanden. Das ich durch meine Anmeldung für das eine Fach auch automatisch für ein zweites angemeldet bin, hab ich ned gerafft. Klar ich hätte das überall nachlesen können, oder meine Belegung kontrollieren können usw., aber ich war mir halt sicher was ich belegt hatte und ham drum einfach ned nachgeguckt.

Also war ich für eine Klausur angemeldet und bin ned hingegangen. Die hab ich 2x ned mitgeschrieben und wurde dafür rausgeschmissen. Nen Härtefallantrag hat man abgelehnt und mir wurde unter der Hand von einem Prof erzählt, dass man eh keine Chance mit einem Härtefall-Antrag hat, da die FH von Dipl. auf Batchlor umstellt und die Dipl-Studenten einfach so schnell wie möglich loswerden möchte - ich hätte mit zu den letzten Diplomanden der FH gehört.

Übrigens: Ich habe alle Möglichkeiten mit allen möglichen Leuten und Fachleuten durchgesprochen. An der Entscheidung meiner alten FH kann man nix ändern ud auch rein rechtlich is nix zu machen. Ich hab den Fehler gemacht, da ich zu doof oder zu überheblich war und nicht kontrolliert hab wofür ich angemeldet bin. Wir müssen das hier also ned nochmal durchkauen ;-) - das hat mich schon genuch Nerven gekostet.

So, sry für die Ausführliche Erklärung, aber Du hast gefragt :-).

_____________________________________________________________

Das mit den Kosten is schon ein Argument, so viel spare ich ned und ich weis nicht ob ich wirklich die lange Betreuung brauche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ASCII,

die Vorgehensweise der FH finde ich unter den von Dir geschilderten Umständen schon recht krass ... hilft aber jetzt nix mehr, da hast Du wohl recht.

Mal noch etwas anderes:

Wenn Du quasi Zwangsexmatrikuliert worden bist ... was darfst Du dann konkret noch weiterstudieren? Alles außer den bisher belegten Wirtschaftsinformitk-Studiengang? Ist der Studiengang "Informatik" an der PFFH nicht schon zu ähnlich?

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das ich WI ned mehr machen darf is klar, aber Infs is ja doch ein anderer Studiengang und da die PFFH alle Infos hat, gehe ich davon aus das es kein Problem sein sollte - warum würde die mir sonst Infos usw. zukommen lassen?

Als nächsten Schritt hab ich mal nachgefragt was die Anrechnungen konkret sind, damit ich ned Einsendeaufgaben habe, aber die Klausuren noch machen muss. Ich schreib hier dann mal wies weitergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0