Webby

Überlaufene Masterstudienplätze

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

auf den verschiedensten Seiten, u.a. auch auf FI.de findet man Nachrichten bezüglich überdimensional vielen Bewerbern auf verhältnismäßig wenig Masterstudienplätze.

Wie verhällt sich dies bei den Fernstudienangeboten? Und wie wirkt sich das auf diese aus?

Ich z.B. bin an der WBH Student und wie bei allen privaten Fernhochschulen war das Aufnahmeverfahren zur Immatrikulation eher eine "Anmeldung" als eine "Bewerbung". Das heißt aber auch: jeder der über eine Hochschulzugangsberechtigung, sowie über die finanziellen Mittel verfügt kann bei diesen studieren. Es findet kein Auswahlverfahren statt.

Ist das bei den Masterangeboten genauso, so wäre die Lösung mangelnder Präsenzstudienplätze ja fast für alle ganz einfach: Fernstudium.

Das würde aber wiederum bedeuten dass auch diese bald von Anmeldungen überflutet werden. Bleibt es dann aber bei einem "Anmeldeverfahren" mit dem einzigsten Kriterium "Bachelornote besser 2,5" oder wird es dann hier auch mehr in eine Bewerbungsform übergehen?

Gruß, Webby


Aktuell: Fernstudium zum B.Eng. Technische Informatik (WBH, 5. Semester)

Abgeschlossener Fernlehrgang zur Fachhochschulreife Maschinenbau (SGD)

Ausbildung: Industriemechaniker Produktionstechnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die Berichte über zu wenig Masterstudienplätze dürften sich auf die staatlichen Hochschulen begrenzen.

Die Wilhelm Büchner Hochschule und viele andere Fernhochschulen auch sind aber private Hochschulen, die mit den Studierenden Geld verdienen - und je mehr Geld, je mehr Studierende sich einschreiben und zu zahlenden Kunden werden.

Allenfalls wenn es so viele Bewerber geben würde, dass man es nicht mehr schafft, von den Kapazitäten her schnell genug zu wachsen um diese betreuen zu können, wäre eine Aufnahmebegrenzung denkbar.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell, wenn du irgendwas mit 2,x hast kommst du locker einen Platz und ich glaube bei kanpp 500€ im Monat wird es da auch in Zukunft kaum Engpässe geben.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also gibt es nur eine rein finanzielle Barriere für Bachelorabsolventen und keine Sackgasse von der man so spricht.


Aktuell: Fernstudium zum B.Eng. Technische Informatik (WBH, 5. Semester)

Abgeschlossener Fernlehrgang zur Fachhochschulreife Maschinenbau (SGD)

Ausbildung: Industriemechaniker Produktionstechnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau so, die WBH freut sich wenn du weiter machst ;)


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier zum Beispiel die Zulassungsvoraussetzungen zum Master Wirtschaftsinformatik der WBH:

Zugelassen werden Absolventen und Absolventinnen einer mindestens 6-semestrigen akademischen Ausbildung im Bereich der Informatik, wenn das Gesamtprädikat mit guter Benotung nachgewiesen wird.

Prüfungsleistungen, die in einem 7-semestrigen Bachelor-Studiengang erbracht worden sind, können bis zu einem Umfang von maximal 30 Credits angerechnet werden, soweit sie gleichwertig sind. Die Entscheidung über Zulassung und Anrechnung trifft der Prüfungsausschuss. Für diesen Studiengang werden Englischkenntnisse vorausgesetzt.

Quelle:

http://www.wb-fernstudium.de/informatik/master-studiengang-wirtschaftsinformatik/

Du musst also schon mit einer zwei abschließen. Dieses Kriterium sehe ich aber nicht im Sinne eines NC, um die Anzahl der Studierenden zu reduzieren, sondern um sicherzustellen, dass auch eine fachliche Eignung für den Master gegeben ist.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die FernUni Hagen hat aktuell genau das Problem, dass sie "aus allen Nähten" platzt. Sollte man das nicht irgendwie in den Griff bekommen, um die Kapazitäten weiter erhöhen zu können, wäre es sicherlich denkbar, dass Zulassungsbeschränkungen eingeführt werden - ich würde das aber für das völlig falsche Signal halten und mir ist auch nichts von Überlegungen in dieser Richtung bekannt.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden