Katrin22

Endlich: Psychologie-Studium an der FernUni Hagen! Leute gesucht...

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr Lieben,

bald beginnt das Sommersemester, das hoffentlich für mich besser wird, als meine Letzten...

Ich habe ziemlich erfolglos 6 Semester Jura studiert. Erfolglos deshalb, weil ich immer im Hinterkopf hatte: "das ist gar nicht, was du machen wolltest...". Mit der Einstellung bringt man natürlich kein Studium zustande...Ich wollte schon immer Psychologie studieren. Ich hatte auch einen Pädagogik-LK in der Schule. Pädagogik ist natürlich nicht vergleichbar mit Psychologie, aber wir haben viele psych. Themen behandelt (Freud, Entwicklungspsychologie, Essstörungen...)Aber ich wusste auch immer, dass mit einem Abi von 2,7 ein Psychologiestudium an einer Präsenzuni für mich unmöglich ist (durchschnittliche Anforderung ist ja so ca. 1,8 - 2,0). Das letzte Semester habe ich mich meistens selbst bemitleidet, weil es mit Jura immer weiter bergab ging, aber ich sonst auch nicht wusste, was ich machen sollte. Ich habe dann den Tip bekommen, dass jetzt seit einigen Semestern an der Feruni Hagen Psychologie ohne besondere Anforderungen (wie NC oder so) angeboten wird und das Studium außerdem bezahlbar ist.

Jetzt muss ich nur noch die ganezn formellen Dinge erledigen (Exmatrikulation, Bafög - obwohl ich DAS wohl nach Studiengangwechseln nach 6 Sem. in den Wnd schießen kann...) und dann geht es im April endlich los!!!

Vielleicht sind ja hier Leute, die jetzt mit psychologie anfangen oder schon angefangen haben und vielleicht sogar Leute aus Kreis Recklinghausen und Umgebung? Über Antworten etc. würde ich mich freuen!

LG Katrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi, ich habe mich zum testen eingeschrieben, wechsel aber später auf eine Präsenzuni. (2 Jahren) Welche Module hast Du denn belegt?

Mal schauen ob es mir zusagt... :-)

Grüße

Bernd

Ich habe Modul 1 und Modul 2 zur hälfte belegt... also ganz locker anfangen! .-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo bernd,

also ich muss nebenbei noch jobben. ich hab ja durch den späten studiengangsw2echsel meinen bafög-anspruch verloren... daher habe ich teilzeit belegt, also nur modul 1. so habe ich auch noch zeit ein bisschen mathe zu wiederholen, bis dann das böse modul 2 im 2. semester drankommt....

lg katrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte möglichst einen guten Überblick bekommen und habe deshalb ein bisschen mehr geordert bzw. vom Stoffinhalt her müsste es für 4-6 Stunden an 5 Tagen die Woche locker reichen.

Falls es mir dann nicht gefällt, studiere ich eben nicht weiter! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

joa, die zeitplanung kommt hin, denke ich. also du machst erst mal vollzeitsudium? oder arbeitest du auch noch zusätzlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mein eigener Chef, habe mehrere Angestellte und bin in der glücklichen Lage, auch ohne Arbeit Geld zu verdienen. Ich möchte aber noch etwas anderes lernen und interessiere mich für Psychologie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch bereits ein abgeschlossenes Magister-Studium und einen Doktortitel in einem anderen Bereich. Derzeit bin ich selbständig und überlege meinen "Zeitüberschuss" dazu zu nutzen einen Bachelor in Psychologie zu machen. Interessiert hat mich das schon immer, aber mein Abi war ziemlich schlecht damals ;-)

Ich lebe derzeit in den USA und weiß auch nicht wann/ob/wo ich nochmal als Angestellte arbeiten möchte/muss, aber wenn dann würde mich der Personal-Bereich sehr interessieren.

Ich bin jedoch noch unentschlossen, da ich zu dem Prüfungen immer einen mehrstündigen Flug auf mich nehmen müsste und das die Gesamtkosten des Studiums ja sehr in die Höhe treibt. Habt ihr Erfahrungen, ob die Modulprüfungen zum Teil auch in Form einer Hausarbeit abgelegt werden können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habt ihr Erfahrungen, ob die Modulprüfungen zum Teil auch in Form einer Hausarbeit abgelegt werden können?

Ob das geht, glaube ich nicht. Ich würde eher mal mit der FernUni Hagen sprechen, ob nicht in den USA eine Prüfungsmöglichkeit geschaffen werden kann. Ich weiß, dass einige Hochschulen das zum Beispiel in Kooperation mit dem Goethe-Institut oder auch mit ausländischen Hochschulen anbieten. Das wird zwar ggf. auch Zusatzkosten verursachen, aber vermutlich wären diese geringer als ein Flug nach Deutschland.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine schnelle Antwort. Ja, es gibt auch in den USA Stellen, wo ich die Prüfungen ablegen könnte. Das nächstgelegene Konsulat für mich ist in San Francisco. Da ich in Honolulu lebe, wären das mind. 5 Flugstunden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prüfungen im Ausland geht, am besten mal beim Prüfungsamt nachfragen. Die Art der Prüfungsleistungen dürften in der Studienordnung vorgeschrieben sein, können damit nicht geändert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden