Marcus1981

Sonderstudiengang Technik - WFT??? Tips?!

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich habe nun den ersten Studienbrief WFT durch und muss ehrlich zugeben, dass mich noch nie ein Fach so wenig interessiert hat wie dieses.

Hat mir jemand einen Tipp worauf ich mich "versteifen" kann? Ich möchte dieses Fach nur bestehen, denn ich werde dieses "Halbwissen" später definitiv nicht brauchen. Damit setzen sich entsprechende Leute auseinander. Aber nicht "Wirt.Ing.".

Vielen Dank!

Grüße Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Mit dieser Einstellung wirst du es sicher schwer haben, denn der Wirtschaftsingenieur hat nunmal in allen Bereichen Halbwissen... das ist ja der Sinn der Geschichte.

Zumal du nie wissen kannst, was ein WIng in einer x-beliebigen Firma macht. Ansonsten findet sich für jedes blöde Fach eine "Ausrede" und gerade im SGT kriegst du genau die Fächer vorgesetzt, für die es "entsprechende Leute" gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo chillie,

danke für Deine ehrliche Antwort. Mir geht es primär um das dort vermittelte Wissen. Die anderen Fächer sind ja wirklich interessant und informativ. Nur denke ich, dass kein Wirt.Ing. sich im Beruf - aufgrund der Schnittstellenfunktion, die er innehaben wird - sich nur annähernd mit so etwas wie dem Kristallaufbau oder sonstigem beschäftifgt. Aber gut, mir geht es weniger um jammern als darum einen Tipp zu bekommen dieses Fach mehr oder weniger schmerzfrei hinter sich zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich habe mit Karteikarten gelernt um den ganzen Stoff zu behalten.

Ist am Anfang recht demotivierend, da der Stoff einen förmlich erschlägt, aber wenn du die CDs benutzt, dann verstehst du auch was du da lernst.

Das macht die ganze Geschichte einfacher.

Mein Tipp:

CDs benutzen (In keinem anderen Fach helfen Sie dir so wie bei WFT)

Viel Erfolg


Fast am Ziel...nur noch die BA

HFH Zentrum HH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nur denke ich, dass kein Wirt.Ing. sich im Beruf - aufgrund der Schnittstellenfunktion, die er innehaben wird - sich nur annähernd mit so etwas wie dem Kristallaufbau oder sonstigem beschäftifgt.

...naja, dann warte mal ELT oder AUT ab, vielleicht wird dieses Wissen bei der Schnittstellenfunkion mehr benötigt ;)


B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen

MBA Innovation and Product Management

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

@Bennobert: Vielen Dank für den Tip... nur ich habe keine CDs. Aber auf OLAT müsste es ja der exact gleiche Stoff sein, oder?

@Krisu: im Prinzip hast Du wohl Recht. Aber wenn es darum geht, müsstest Du vermutlich 80-90% aller Studiengänge in die Tonne treten. ;) Aber tut ja nichts zur Sache. Ich dachte mir nur, dass dieser Studiengang "praxisnäher" ist als BWL. Aber es ist erstaunlich, wie oft man eines besseren belehrt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, hier meine Tipps:

1. Suche in diesem Forum

2. Eisen-Kohlenstoff-Diagramm verstehen

3. Spiegelstriche aus SB runterbeten können (zur Not ohne großes Verständnis)

4. Nichts ausschließen (erst recht nicht die Kristallstrukturen!)

5. Alternative Quellen heranziehen (oftmals viel bessere Darstellung als in den SBs)

6. Im Hinterkopf behalten: WFT lehrt hilfreiche Grundlagen für FER, Mechanik und KON (vielleicht auch noch für weitere Fächer)

7. Versuchen, Interesse für das Fach aufzubauen - wir hatten einen exzellenten Professor, der bei mir so großes Interesse an diesem Fach geweckt hat, das ich mich auch nach der Klausur noch damit beschäftigt habe. Dabei habe ich anfangs genau wie Du gedacht. Warst Du schon in einer Präsenz?

8. Freue Dich aufs Labor! Versuche die Grundlagen dafür zu verstehen. Das ist wirklich nicht soooo uninteressant, wenn man auch nur im geringsten technisches Interesse hat.

Viel wichtiger ist auch aus meiner Sicht Deine Einstellung: diese Aussage könntest Du in jedem Fach treffen (schon mal in FER reingeschnuppert?). Oder was denkst Du, was in Mechanik und E-Technik passiert? Da musst Du bspw. Biegelinien berechnen und Transistoren schalten und vieles mehr, was Du vermutlich später nieeee machen wirst.

Glaub mir, das was Du in WFT und auch in den anderen Fächern lernen musst, ist schon oberflächlich. Ein "richtiger" Ingenieur steigt meistens viel tiefer in die Materie ein (nimm mal einige Ing-Bücher zu den Themen in die Hand!).

Als WiIng sollst Du Dich ja in erster Linie mit BWLern _und_ Ingenieuren unterhalten können. Das kannst Du nicht, wenn es noch oberflächlicher wird. Ich stimme Dir zu, den Kristallaufbau muss man nun wirklich nicht zwingend kennen (vermutlich werden das auch die wenigsten Ings), jedoch bildet er die Grundlage für das Verständis der Materialwissenschaften. Also solltest Du das auch als WiIng kennen. So ist das nun mal in einem Studium: Du musst es mal gehört haben, das Allerwenigste von dem Gelernten wirst Du anwenden. Du hast bereits BWL studiert, war es da so viel anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super Sache! Vielen Dank für die Tips! Mir geht es darum das Fach zu bestehen. Und so wie Du das geschrieben hast, wird das dann auch funktionieren. Mit den Präsenzen muss ich schauen ob ich das zeitlich hinbekomme. Aber vermutlich werde ich wohl nicht drumrum kommen. In FER hab ich auch schon den ersten SB durch und muss sagen, dass es richtig "Laune" macht. Aber ich warte mal das Labor ab... vielleicht hast Du Recht und es ist nicht ganz so schlecht. Und in Bezug auf BWL... das hab ich eben gemeint. Man lernt so viel Unsinn und z.T. nur, dass gelernt ist. Und da dachte ich, dass es in Richtung Wirt.Ing. besser ist. Aber ich werde mir die Zeit geben.

Also nochmal Michael Knight, vielen Dank für Deine ausführliche Begründung und die Tips! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit WFT hatte ich mich auch schwer getan. Ich muss dir aber leider sagen,dass du gerade in FER einige Grundlagen aus WFT brauchst und dir FER leichter fallen wird,wenn du WFT gut verstehst. So geht es mit vielen Modulen. Sie bauen auf vorangegangenen auf.

Die Tipps von Michael sind aber auch schon gut und sollten reichen...


7. Semester Wirtschaftsingenieur an der HFH in Hannover

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden