Endlos

Fernstudium: Direkt nach dem Abitur

4 Beiträge in diesem Thema

Guten Morgen!

In diesem Jahr werde die Fachhochschulreife erreichen und möchte anschließend ein Fernstudium beginnen. Die Fernhochschule habe ich mir schon ausgesucht, die Wilhelm Büchner Fernhochschule in Pfungstadt (Darmstadt). Ich finde dieses Lernsystem von zu Hause mit zugeschickten Unterlagen und Internet wirklich klasse. Ich hoffe, dass ihr mir die restlichen offenen Fragen bezüglich Fernstudium beantworten könnt. Nach bisherigen Recherechen habe ich gesehen, dass ein Fernstudium oft nur als Nebentätigkeit, neben einem normalen Beruf ausgeübt wird. Nach meinem jetztigen Wissenstand, könnte ich dies aber auch ohne. Ich weiss nur nicht, wie mein zukünftiger Arbeitgeber darauf reagieren wird. Sollte ich mich eventuell Selbständig machen? Oder habt ihr einen anderen Vorschlag? Beendet man ein Fernstudiengang auch wie gewohnt mit einer Abschlussarbeit in einem Betrieb? Die Fernhochschule liegt etwa 250 km von mir entfernt. Bekomme ich während meinem Studium auch einen Studentenausweis zur kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel? Mit wie vielen Prüfungen habe ich bei einer Regelstudienzeit von 3,5 Jahren zu rechnen? Wann beginnen diese Prüfungen? Wie orogranisiert ihr die Anreise/Unterkunft, reist Ihr schon einen Tag vorher an? Kann man sich die Prüfungstermine selbst festlegen?

Wenn ihr noch weitere Informationen für mich habt, könnt Ihr mir sie gerne schreiben.

Gruß

Endlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Prinzipiell kann man natürlich auch direkt nach dem Abitur ein Fernstudium beginnen, aber diese Studienform ist eigentlich eher auf Berufstätige ausgerichtet.

Ich würde mich als Arbeitgeber schon fragen, warum jemand direkt nach dem Abitur ein Fernstudium anstelle eines "normalen" Präsenzstudiums gemacht hat. Denn ein Studium ist ja auch eine persönliche und soziale Erfahrung.

Warum hast Du denn diesen Weg für Dich gewählt? Gibt es vielleicht Alternativen?

Vielleicht könntest Du eine Berufsausbildung machen und gleichzeitig ein Studium beginnen?

Grüße

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich weiss nur nicht, wie mein zukünftiger Arbeitgeber darauf reagieren wird.

Er wird sich (und Dich) fragen, warum Du diese seltsame Möglichkeit gewählt hast. Planst Du denn, nicht noch nebenbei etwas zu tun? Willst Du wirklich jahrelang zu Hause über Lernmaterial brüten?

Sollte ich mich eventuell Selbständig machen? Oder habt ihr einen anderen Vorschlag?

Selbstständig womit? Vorschlag wofür? Welche tollen Ideen hast Du denn, mit denen Du Dir - verzeih bitte - als zukünftiger Absolvent ohne Berufserfahrung Deinen Lebensunterhalt verdienen möchtest?

Beendet man ein Fernstudiengang auch wie gewohnt mit einer Abschlussarbeit in einem Betrieb?

Grundsätzlich ist ein Fernstudium ein "normales" Studium. Und wie für jeden akademischen Abschluss ist auch hier eine Abschlussarbeit nötig. Die Abschlussarbeit kann im Betrieb stattfinden, muss aber nicht. Auch dies ist nicht anders als an einer Präsenzhochschule, dort ist es keinesfalls "gewohnt", dass die Arbeit in einem Betrieb stattfindet, das ist eher noch die Minderheit denke ich.

Bekomme ich während meinem Studium auch einen Studentenausweis zur kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel?

Du bekommst einen Studentenausweis der WBH, aber der berechtigt Dich genauso wenig zur kostenlosen Nutzung des ÖPV wie ein "normaler" Studentenausweis. Was Du wahrscheinlich meinst, ist das sog. Semesterticket, das bei den meisten Studenten mit dem Semesterbeitrag abgegolten wird und i.d.R. für den Regionalverkehr des entsprechenden Bundeslandes gilt. Dies ist weder kostenlos (wenn auch sehr günstig), noch gibt es das an der WBH.

Wenn Du allerdings mehrere Tausend Euro im Jahr an Studiengebühren bezahlen kannst, sollten die Fahrtkosten nicht mehr kriegsentscheidend sein.

Mit wie vielen Prüfungen habe ich bei einer Regelstudienzeit von 3,5 Jahren zu rechnen?

Die Prüfungsanzahl ist unabhängig von der Studienzeit und richtet sich nach dem Studiengang (i.d.R. eine Prüfung pro Modul).

Wann beginnen diese Prüfungen?

I.d.R. morgens ab 9:00 Uhr. Wenn Du das Datum meinst, so kannst du das bei der WBH recht frei bestimmen (siehe dazu unten).

Wie orogranisiert ihr die Anreise/Unterkunft, reist Ihr schon einen Tag vorher an?

Das muss jeder für sich entscheiden, bei 250 km würde ich das wohl tun, um sicher pünktlich und vor allem ausgeruht zu sein.

Kann man sich die Prüfungstermine selbst festlegen?

Nicht ganz, aber fast. Prüfungstermine für die ersten Module werden meist monatlich angeboten, später auch mal nur noch alle zwei oder drei Monate. Du meldest Dich entsprechend an und hakst Deine Prüfungen ab.

Wenn ihr noch weitere Informationen für mich habt, könnt Ihr mir sie gerne schreiben.

Oh, da wären eine ganze Menge, aber was willst Du denn wissen? Für vieles dürfte schon die Suchfunktion dieses Forums eine gute Unterstützung leisten. Sehr viele Informationen bekommst Du aber auch direkt bei den Infos zum jeweiligen Studiengang auf der Homepage der WBH.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dir ist schon klar, das dich das Studium pro Jahr ca. 4500-5000€ kosten wird ?


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden