griffl

Studiendauer an der Fernuni Hagen (Bsc Wirtschaftsinformatik / Informatik)

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich bin momentan dabei mich über meine Möglichkeiten per Fernstudium Informatik/Wirtschaftsinformatik zu studieren, zu informieren.

Ich werde nicht ganz schlau aus den Informationen bezüglich der Studiendauer bei der FernUni Hagen. Bei der Konkurrenz z.B. AKAD oder Wilhelm Büchner ist die Studiendauer immer als Regelstudiendauer angegeben - i.d.R. 3 Jahre bzw. 6 Semester, bei den für mich in Frage kommenden Studiengängen.

Bei der Fernuni Hagen wird für einen Vollzeitstudent z.B. 6 Semester angegeben und für einen Teilzeitstudent entsprechend mehr.

Heißt das dann das für mich, als jemand der Neben dem Beruf studiert, ich bräuchte an der FernUni eher 4 - 6 Jahre (8+ Semester).

Was macht die FernUni anders, das es dort länger dauert als z.B. bei AKAD / Wilhelm Büchner?

Ist der Stoff im Vergleich zu anderen komplexer oder mehr?

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Viele Grüße

Griffl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Heißt das dann das für mich, als jemand der Neben dem Beruf studiert, ich bräuchte an der FernUni eher 4 - 6 Jahre (8+ Semester).

Ja.

Was macht die FernUni anders, das es dort länger dauert als z.B. bei AKAD / Wilhelm Büchner?

Ist der Stoff im Vergleich zu anderen komplexer oder mehr?

Es ist eben eine Universität und keine Fachhochschule wie AKAD, WBH usw. Das Studium an der FernUni ist theorielastiger ausgerichtet und anspruchsvoller, z.B. bei mathematischen Anforderungen.

Darüber hinaus sind die privaten Hochschulen oft etwas flexibler mit den Klausurterminen. Bei der Fernuni verteilen sich die Klausuren in einem Fachbereich auf nur wenige Tage, so dass man sich ggf. gleichzeitig auf sehr viele Klausuren vorbereiten muss, was nebenberuflich schon sehr problematisch werden kann. Bei meiner staatlichen FH (Ostfalia Hochschule über Oncampus) werden die Module auch noch alternierend nur jeweils im Sommer- oder Wintersemester angeboten, so dass man ein ganzes Jahr auf den nächsten Termin warten muss, wenn man eine Klausur nicht mitschreiben kann oder will.

Aber auch bei den privaten FHs ist es nicht unbedingt so, dass jeder in der Regelstudienzeit durchkommt. Das ist sehr individuell.

Grüße,

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lippi hats schon sehr gut auf den Punkt gebracht. Zusätzlich hast du bei der FU Hagen noch den normalen Semesterrhythmus, von welchem du bei den meisten privaten FHs wohl abweichen kannst. Ohne diese Vorteile der privaten FHs (Anfangen und abschließen wann man will, keine Semesterbindung, viele Möglichkeiten (zeitlich) eine Prüfung abzulegen, ...) wäre es wohl auch nur schwer möglich, diese in Regelstudienzeit berufsbegleitend abzuschließen - trotz der inhaltlichen Unterschiede.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden