bob85

Mathe in VWL und Produktionsmanagement bei Diplombetriebswirt?

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich habe mich gerade noch zum Quereinsteiger fürs 5. Trimester zum Diplom beworben und hätte jetzt noch ein paar Fragen.

Ich hab paar Probleme in Mathematik und muss zugeben das ich noch nie Differential oder Matrizenrechnung gemacht habe.

Zwar ist ja Mathematik im 4. Trimester und somit habe ich es erfolgreich überwunden (da ja erst Einstieg ins 5. Trimester), aber ich habe gehört das es in VWL und Produktionsmanagement wieder vorkommt. Zumindest die Differntial- und die Matrizenrechnung.:blink: Und genau die Fächer wollte ich eigentlich nehmen.

Ich hoffe jemand von euch kann mir hier weiterhelfen und mir die Sorgen abnehmen.

Danke euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wenn du ein Mathe-Problem hast, dann mach doch einfach um solche Fächer einen Bogen... oder wiederhole den Mathe-Stoff (Zugriff auf die entsprechenden FLB hast du ja).


Betriebswirt (VWA) | 6. Trimester Dipl. Betriebswirt (FH) an der PFH

Mein Blog dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da hast du schon recht. Aber ich wollte die Schwerpunkte nehmen, da ich in diesem Bereich arbeite. Ist ja um einiges besser dann für die Zukünftliche Bewerbung. Ich denke mal bei einer Bewerbung mit dem Diplomzeugnis (Schwerpunkte Sport und Tourismus) ist in einem Industriebetrieb wie z.B. BMW nicht so angesehen wie Produktionsmanagement.:lol:

Hat irgendjemand bereits Erfahrungen sammeln können die er mir übermitteln kann?

Weis jemand evtl. auch die behandelte Inhalte von Wirtschaftsinformatik und Sportmanagement?

Vielen dank

bearbeitet von bob85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, da hast du schon recht. Aber ich wollte die Schwerpunkte nehmen, da ich in diesem Bereich arbeite. Ist ja um einiges besser dann für die Zukünftliche Bewerbung. Ich denke mal bei einer Bewerbung mit dem Diplomzeugnis (Schwerpunkte Sport und Tourismus) ist in einem Industriebetrieb wie z.B. BMW nicht so angesehen wie Produktionsmanagement.:lol:

Jein. Du solltest die Fächerwahl nicht überschätzen. Oft ist es - gerade wenn du schon Berufs- und Branchenerfahrung hast - lediglich wichtig den Hochschulabschluss zu haben um sich auf eine entsprechende Stelle bewerben zu können. Auf deine Schwerpunkte wird dann - wenn überhaupt - erst im zweiten Blick geschaut.

Generell würde ich mir also nicht durch zu schwere Schwerpunkte den Abschluss verbauen. Aber wenn du es willst, dann ist es natürlich grundsätzlich auch zu schaffen. Du kannst ja z.B. den Mathe FLB durcharbeiten und sicher gibt es auch die entsprechende Präsenzphase dazu, wo du Fragen stellen kannst. Ansonsten hilft da wohl nur Übung, Übung, Übung :).


Betriebswirt (VWA) | 6. Trimester Dipl. Betriebswirt (FH) an der PFH

Mein Blog dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist natürlich auch ein gutes Argument. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden