nadjaPM

Profilierungsdrang bei Studis/Akademikern...eure Erfahrungen?

22 Beiträge in diesem Thema

..da sich meine Bilderrahmen-frage dahingehend entwicklet hat, folgende Frage:

Welche Erfahrungen habt ihr mit Profilierungsansätzen von Akademikern gemacht, was ist okay, wo sind Grenzen?

Private Visitenkarten mit Grad drauf halte ich (sofern man sie nicht als Arbeitssuchender auf Jobmessen oder so benötigt) für sehr entberhlich, das Aufhängen des Diploms, wie schon gesagt, find ich okay.....Xing ist sicher sinnvoll, aber oft auch ein Sammelplatz von Profilneurotikern :-D...wie sind eure Erfahrungen oder Einstellungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich weiss nicht was das für eine Profilierung darstellen soll, wenn man einen Akademischen Abschluss hat?

In ein paar Jahren werden jede menge Leute mit 2 bis 3 Masterabschlüssen dastehen von den Leuten mit 2 bis 3 Bachelorabschlüssen gar nicht zu sprechen...(wird dann etwas eng auf der Visitenkarte:lol:) Dann wird auch irgendwann "Nachgefragt" an welchen Institut Du deine Abschlüsse gemacht hast...Eine "normale" uni reicht dann nicht!...ELITEUNI !!!! Machen wir uns nichts vor, die Zeiten wo du mit einer regulären Ausbildung dein Brot lebenslang bestreiten kannst sind vorbei!!!...Vor allen wenn Du Älter wirst...dann zählt nur noch Erfahrung und Qualifikation...sonst kommst aufs Abstellgleis:rolleyes:

Schönes Wochenende

Lg

Speedy12


Diplom-Betriebswirt (FH) - PFH Göttingen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich weiss nicht was das für eine Profilierung darstellen soll, wenn man einen Akademischen Abschluss hat?

Ja, eben...und dennoch meinen viele, deswegen zaubern zu können...auf die idee mit dem Thread kam ich, weil jmd im anderen Thema davon erzählt, wie jmd. seinen Titel auf seiner Krankenkassenkarte sehen wollte....geht ja mal gar nicht sowas :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..ist bei uns auch so (Ami-Konzern) und dennoch gibt es vereinzelt Leute, die drauf bestehen und es auch durchgesetzt bekommen haben (um des lieben Friedens willen gedulded)..DAS ist für mich zB Profilierung wider Sinn...genau so wie wenn Leute firmenintern Mails schreiben mit Grad usw dabei....ich lasse da sogar oft die normale Signatur weg und schreibe nur Gruß Nadja blabla...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie jmd. seinen Titel auf seiner Krankenkassenkarte sehen wollte....geht ja mal gar nicht sowas :-D

es geht und kommt häufig vor :ohmy::sneaky2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf ner Versichertenkarte? Echt? Oh übel....welchen Nutzen hat man davon? Meine sieht maximal meine Arzthelferin :lol:....kann ich nicht nachvollziehen sowas :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Untereinander spielt der Grad oder Titel bei Akademikern ja eh nicht wirklich eine große Rolle. In Fachaufsätzen benutzt dort jeder seinen Namen ohne Grad oder Titel.

Vielleicht wollen diese Leute dann wenigstens im "normalen" Leben zeigen, was sie drauf haben. Auf privaten Visitenkarten oder gar auf der Versichertenkarte....? Ich weiß nicht. Aber jedem das Seine. Wer Spaß dran hat... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden