thomaspsycho

Psychologie als Zweitstudium

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo an alle,

ich überlege nun seit langem, neben Sozialwissenschaften noch Psychologie zu studieren. Da ich noch mindesten 2 Jahre mit SoWi beschäftigt bin, werde ich wohl als Gasthörer (oder wie nennt man das genau?) in Teilzeit anfangen, hätte da aber noch einige Fragen.

1. Was meint ihr zum Arbeitsumfang in Teilzeit? Neben einem anderen Studium (Diplom) machbar?

2. Ich habe 3 Semester Statistik (deskritptive, induktive Statistik und multivariate Methoden) studiert, allerdings wird bei SoWi einiges weggelassen, auf dass die Psychologen wohl wert legen. Was meint ihr dazu? Erwartet mich viel Neues oder werde ich das meiste schon kennen/können?

3. Sind die Klausuren wirklich so der Hammer? Nach allem, was ich hier so lese, ist das ja kaum machbar ;)

Vielen dank schonmal für eure Antworten, Anregungen, Tipps und Hilfe!

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Der Status wäre hier Studiengangszweithörer (als Gasthörer, an der FeU Akademiestudent genannt, kann man keinen Abschluss machen). Das ganze ist auch kein Zweitstudium, sondern ein Doppelstudium (Zweitstudium liegt vor, wenn bereits ein Studium abgeschlossen wurde). Ich kenne zwar Psychologie nicht konkret, aber mit dem Schwierigkeitsgrad wird es wohl so sein wie in anderen Fächern auch: Von selbst macht es sich nicht, aber übermenschliches wird auch nicht erwartet. Was so gesagt wird, sollte man nicht allzu wörtlich nehmen, bei Studenten klingt es immer wie aus dem Krieg, in Wirklichkeit ist es alles machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte auch erst Psychologie studieren, aber in Hagen ist ja alles viel schwieriger als anderswo. Deshalb (vor allem wegen Statistik) habe ich es sein lassen. Aber ich spiele immer noch mit dem Gedanken, es nach BWL nachzuholen, weil es mich ansich mehr interessiert als trockene Formeln.

Nur was kann ich mit einem Psychologiebachelor schon anfangen?

Deshalb bin ich skeptisch, ob das auch was nutzt oder nur reine Zeit- und Geldvergeudung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Von selbst macht es sich nicht, aber übermenschliches wird auch nicht erwartet. Was so gesagt wird, sollte man nicht allzu wörtlich nehmen, bei Studenten klingt es immer wie aus dem Krieg, in Wirklichkeit ist es alles machbar.

Machbar sicherlich. Aber ich denke schon, dass der Anspruch an der FernUni Hagen höher ist als an andern Fern(fach)hochschulen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden