Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Markus Jung

Akademisches Fernstudium oder Fernkurs?

5 Beiträge in diesem Thema

Das Uni-Magazin stellt im Editorial von Heft 06/2005 die Frage, ob ein gezielter Fernlehrgang einem langen akademischen Fernstudium nicht unter Umständen vorzuziehen ist.

Diese Frage fand ich interessant, da hier im Forum bisher stets die Empfehlung ausgesprochen wurde, wenn irgend möglich einen akademischen Abschluss im Fernstudium zu erwerben.

Daher würde ich gerne noch einmal eine Diskussion zu diesem Thema anstoßen und bitte um eure Meinungen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich denke, es hängt von den Umständen ab und auch von der Prüfung, mit der das ganze abschließt. Ich denke nach wie vor, dass zum Einstieg in ein neues Feld ein Fernkurs weniger geeignet ist, die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt ist da einfach zu groß. Dagegen ist ein Fernkurs sicher sinnvoll, um neues Wissen zu erwerben, wenn man bereits in einer Branche tätig ist. In meinem Feld wäre da z. B. ein Programmierer, der eine neue Programmiersprache lernen will oder sich in Richtung Projektmanagment fortbilden möchte. Bei der Prüfung sind reine Heimprüfungen, wie es sie ja angeblich bei ILS & Co gibt, sicher schlechter als tatsächliche Prüfungen. Im EDV-Sektor fielen mir da z. B. Herstellerzertifierungen ein. Wer also z. B. Java-Kenntnisse nachweisen möchte, der ist mit einer Sun-Zertifizierung und einem entsprechenden Kurs zur Vorbereitung sicher besser beraten als mit einem Informatik-Studium.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

ähnlich sehe ich es auch. Wenn es daraum geht, sich in ein Gebiet umfangreich einzuarbeiten (z. B. BWL für Informatik), um damit später andere Positionen zu bekleiden, ist ein akademisches Fernstudium besser.

Aber wenn es darum geht, gezielt und in kurzer Zeit Fachwissen auf einem bestimmten Gebiet zu erwerben und einzusetzen, könnte ein Fernkurs das bessere Instrument sein - ggf. kann man da auch den Arbeitgeber besser mit einbinden, da die Kosten nicht so hoch sind und der Arbeitgeber sich nicht so sorgen muss, dass sein Arbeitnehmer nach dem Abschluss zur Konkurrenz geht.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber wenn es darum geht, gezielt und in kurzer Zeit Fachwissen auf einem bestimmten Gebiet zu erwerben und einzusetzen, könnte ein Fernkurs das bessere Instrument sein

Hi,

natürlich ist in so einem Fall ein Fernkurs besser.

An der Aussage gibt es ja nichts zu rütteln ;-)

Zum Thema Herstellerzertifizierungen:

Wenn man vor der Wahl steht: MCSE (SUN / Cisco CCNA & CCDA / und wie die alle heißen) oder Wirtschaftsinformatiker (FH), sollte man sich neben der Kostenaufstellung und dem Zeitaufwand zusätzlich die Frage stellen, welcher Abschluss in 5, 10 oder gar 20 Jahren von Vorteil ist.

Dies nur als kleine Anmerkung für diejenigen, die vor der Wahl Herstellerzertifizierung oder akademischer Titel stehen.

von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

wenn man sich heute auf dem Arbeitsmarkt umschaut, dann bekommt man den Eindruck, dass ohne einen akademischen Abschluss kaum eine Chance auf einen Job besteht. Ich selber habe als Quereinsteiger fast 6 Jahre Berufserfahrung im IT-Sektor, besitze diverse Herstellerzertifikate (u.a. MCSE, ActivCard, Novell) und würde mir dennoch im Moment, wenn es denn notwendig wäre, keine Hoffnung auf einen anderen Arbeitsplatz machen, da eben der akademische Abschluss fehlt (den ich jetzt aber nachhole 8) )

Daher bin ich der Meinung: ein akademischer Abschluss öffnet Tor und Tür, wenn man eine neue Stellung anstrebt. Ansonsten kann man sich durch einen Fernkurs das Wissen kostengünstig und gezielt aneignen, ist aber damit immer auch sehr spezialisiert. Das ist in einem laufenden Job von Vorteil, nützt einem aber nicht sooo viel, wenn man sich woanders bewerben möchte / muss.

Viele Grüße

Jochen


Es genügt nicht nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, diese auszudrücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0