lippi

"Du" oder "Sie"?

46 Beiträge in diesem Thema

Hallo Sabine,

eigentlich ist es hier üblich, dass man sich mit "Du" anredet. Nur ein Hinweis am Rande.

Grüße,

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die meisten reden sich mit "Du" an, nicht alle - wie ich beim Blättern in den Beiträgen festgestellt habe. Außerdem trete ich hier mit realem Namen und meiner Firmenwebsite auf, kann (und will!) mich also nicht hinter einem Nick verstecken. Und in diesem Rahmen bin ich nun mal etwas altmodisch förmlicher.

Ich hoffe, dass das kein Problem ist, denn sonst müsste ich mich eher aus mitlesen beschränken.

Nothing for ungood!

Sabine Kanzler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das "Du" ist hier in der Tat die übliche und gewünschte Anredeform.

Manche Angehörige von Institutionen (zum Beispiel wenn sich hier Mitarbeiter, teilweise Führungskräfte, von Fernstudium-Anbietern beteiligen) möchten lieber die formelle Anrede verwenden, zum Beispiel weil sie sonst Interessenkonflikte sehen. Das wird in der Regel akzeptiert, wenn dieser Zusammenhang deutlich wird. Deshalb hatte ich Frau Kanzler auch gebeten, eine erläuternde Signatur zu ergänzen, was ja nun auch geschehen ist.

Mit dem Nick- oder Realnamen hat das indes meiner Meinung nach überhaupt nichts zu tun. Auch Elke Pielmeier, Anne Oppermann oder ich treten hier mit echtem Namen auf. Übrigens duze ich auch im realen Leben viele Menschen, obwohl ich deren echten Namen kenne ;)

Da die Diskussion hier aber Off-Topic ist, werde ich sie gleich in ein neues Thema verschieben.

Viele Grüße

Markus (Jung)


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also im Web finde ich das DU auch völlig OK und passend. Im realen Leben bin ich komischerweise aber meist beim SIE, zumindest wenn ich beruflichen Kontakt habe, sogar wenn die Person mein Alter hat. Seltsam, oder?!


Channel Manager Referral Sales - 1&1 Internet AG | BWL und Wirtschaftspsychologie - Euro-FH | IT-Systemkaufmann (IHK)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher, wenn ich den Personen hier im wahren Leben zuerst begegnet wäre, würde ich sie vermutlich auch kaum mit Du anreden.

Die Problematik bemerke ich auch immer, wenn ich einerseits zu zum Beispiel Geschäftspartnern plötzlich Kontakt bei Twitter etc. habe und sich dann die Frage der Anrede stellt, oder umgekehrt man Personen plötzlich persönlich trifft.

Meiner Meinung nach machen diese Anrede-Regeln es in Deutschland unnötig kompliziert - die Regelung im englisch-sprachigen ist mir da wesentlich lieber, und deshalb keinesfalls weniger respektvoll.

Interessant fand ich im letzten Jahr eine Journalistenreise zur Open University. Selbstverständlich haben wir uns auf deutsch mit "Sie" und Herr/Frau XY angesprochen - auf englisch dann aber mit "you" und Vornamen. Halt angepasst an die jeweils üblichen Gepflogenheiten. Macht aber doch deutlich, wie seltsam die Regeln doch eigentlich sind und wie wenig sie aussagen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also im Web finde ich das DU auch völlig OK und passend. Im realen Leben bin ich komischerweise aber meist beim SIE, zumindest wenn ich beruflichen Kontakt habe, sogar wenn die Person mein Alter hat. Seltsam, oder?!

nö, mache ich ganz genau so! ist die "gute" erziehung ...


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn es doch gerne hin und wieder so ausgelegt wird (warum auch immmer), halte ich das Sie in Foren keineswegs für unhöflich.

Klar spreche ich hier einen Großteil der Leute auch per Du an und komme damit gut zurecht. Dennoch verstehe ich Frau Kanzler recht gut, der Auftritt hier im Forum kann als Teil ihrer beruflichen Tätigkeit gesehen werden.

Auf XING kommuniziere ich auch nur per Du, wenn ich die Person auch im realen Leben duze.

Im realen Leben bin ich komischerweise aber meist beim SIE, zumindest wenn ich beruflichen Kontakt habe, sogar wenn die Person mein Alter hat. Seltsam, oder?!

Keineswegs! Ich handhabe das genau so, man sieht sich immer zweimal. Ich habe es bei einigen Kollegen bemerkt, welche Probleme sie haben sich im informellen Du gegen einen Mitarbeiter durchzusetzen, wenn man mal etwas aufgestiegen ist. Ich führe mit einigen Mitarbeitern wirklich relativ private Gespräche/Smalltalk, aber ich bleibe beim Sie. Denn wenn es mal etwas unangenehmer wird, finde ich die Distanz doch recht hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An Hochschulen gibt es das Du für alle. Ich habe es mal gesehen. Selbst Dozenten usw. machen es so.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde nichtmal an einer Fern-FH daran denken meine Dozenten (teilweise Uni-Professoren!) zu duzen, wie ich es auch unmöglich fände, wenn es andersrum wäre!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch wenn es doch gerne hin und wieder so ausgelegt wird (warum auch immmer), halte ich das Sie in Foren keineswegs für unhöflich.

Wenn das "Sie" üblich ist, wie zum Beispiel bei XING, halte ich das keinesfalls für unhöflich. Wenn aber das "Du" üblich ist und jemand lässt sich bewusst mit "Sie" anreden, könnte der Eindruck entstehen, dass er sich für etwas "Besseres" hält.

Das hier aber Personen, die eher aus einem Unternehmensumfeld dabei sind beim "Sie" bleiben ist ja geübte und akzeptierte Praxis, mit der ich auch kein Problem habe. Es muss dann halt nur auch deutlich werden, was der Hintergrund ist. Genau so hatte ich es mit Frau Kanzler auch abgestimmt und dies wird durch die Signatur ja auch deutlich (die zum Zeitpunkt, als lippi höflich auf die hier üblichen Gepflogenheiten hingewiesen hat noch nicht vorhanden war).

In den Anfangstagen von Fernstudium-Infos.de habe ich mir schon irgendwann mal die Frage gestellt, ob ein generelles "Sie" nicht besser wäre, da es sich ja im Grunde genommen hier weitestgehend untereinander um Fremde handelt.

Aus diesen Gründen habe ich mich dagegen entschieden:

  1. Im Studium habe ich unter den Kommilitonen unabhängig vom Alter das "Du" auch stets als üblich erlebt.
  2. Ich glaube, dass die Hemmschwelle sich zu beteiligen für viele noch größer wäre, wenn es hier "förmlicher" zu gehen würde.
  3. Allgemein ist im Internet das "Du" üblich und auch ohne Vorgabe haben die meisten Teilnehmer dies so praktiziert.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden