Gänseblümchen

KON Klausur

3 Beiträge in diesem Thema

Ich bin gerade am Vorbereiten für die KON-Klausur nächsten Samstag.

Die Hausarbeit hatte ich nicht dieses Semester gemacht, sondern schon im letzten. Daher hatte ich bis jetzt noch keine tiefen Einblicke in die Schraubenberechnungen.

Wie seht ihr das? Ist das Thema Schraubenberechnungen (also alles um Schraubengrößen, Tragfähigkeiten...) für Klausuren wahrscheinlich?

Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie tief ich hier einsteigen sollte (und ich weiß, dass keiner dieser Tipps wirklich zu 100% verlässlich ist, da ihr ja alle die Klausuren nicht stellt :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Gänseblümchen,

KON ist bei mir nun zwar schon ein halbes Jahr her, aber wenn ich mich recht entsinne waren die Schraubenberechnungen in den alten Klausuren entweder nie dran oder wenn dann nur mit recht simplen Aufgaben, die sich leicht anhand der Beispiele in den Studienbriefen lösen lassen (die man ja zum Glück benutzen darf in der Klausur).

Überhaupt fand ich den Rechenteil in KON eher einfach, weil allein schon aufgrund der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit sowieso nur relativ überschaubar komplexe Aufgaben dran kommen können. Manche der Schraubenaufgaben aus den SBs sind ja viiiieeeel zu komplex, um sie in einer Klausur überhaupt sinnvoll stellen zu können.

Aber es kann natürlich gut sein, dass dieses Mal Schrauben oder Schweißnähte dran kommen, wenn es auch in der HA dran war.

Das Schwierigste an KON war für mich der Auswendiglernteil, weil ich mir ähnlich wie in FER ums Verrecken einfach nicht die ganzen Details merken konnte, egal wie interessant sie auch sind. Der Rechenteil war dagegen für mich persönlich eher easy, da würde ich mir weniger Sorgen machen...


3./4. Semester Sonderstudiengang Technik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manche der Schraubenaufgaben aus den SBs sind ja viiiieeeel zu komplex, um sie in einer Klausur überhaupt sinnvoll stellen zu können.

Genau, das ist das Entscheidende. Die Klausur ist zeitlich viel zu kurz, um hier richtig anspruchsvolle Konstruktionen abzufragen. Das bezieht sich nicht auf die Schrauben sondern auf alle Maschinenelemente. Es wäre eigentlich nur möglich, eine schwierigere Konstruktion abzufragen, aber dann hat der Klausursteller natürlich Schwierigkeiten, möglichst viele der Themen aus den SBs abzufragen. Daher bleibt es wohl beim Einsetzen und Anwenden von Formeln.

Mir fiel der Auswendiglernteil ebenfalls erheblich schwieriger, da gibt es schon eine Menge Themen, die man gut abfragen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden