fairy88

BWL an der FH Kiel vs. Europäische BWL an der Euro-FH

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin interessiert an einem Fernstudium im Bereich BWL.

In die engere Auswahl kommen bisher die FH Kiel oder die Euro-FH.

Von der Euro-FH habe ich bisher relativ viele Erfahrungsberichte gelesen.

Reizen würde mich hier, dass ich mir meine Zeit quasi selbst einteilen kann - ich kann die Klausurtermine selbst bestimmen und schreibe nicht alle Klausuren auf einen Haufen und die relativ niedrige Anzahl an Präsenzphasen kommen meinen Urlaubstagen auch sehr nahe ;-) Mir wurde nämlich gesagt, dass man nur für das Auslandsseminar 5 Tage Bildungsurlaub bekommt (komme aus NRW) und für die Präsenzveranstaltungen leider keine (ist das richtig?). Großer Minuspunkt sind hier die relativ hohen Kosten von 335 Euro im Monat.. :-(

Zu der FH Kiel habe ich noch einige Fragen:

1. Die Präsenzveranstaltungen finden immer 3-4 mal im Semester Fr/Sa statt, richtig?!

Sind die Klausurtermine damit gekoppelt?

2. Wie hoch ist der Lernaufwand? Bzw. wie lange würde ich für das komplette Studium vorraussichtlich brauchen, wenn ich pro Woche 15 Std. einplane?

3. Mit wievielen Kosten hat man zu rechnen? Laut den Websites, sind dies 78 Euro je Modul (mit insgesamt 27 Modulen wäre man dann insgesamt bei 2.106Euro). Das hört sich schon um einiges besser als die 335 Euro monatlich bei der Euro-FH (insgesamt über 12.000 Euro!!!). Gibt es irgendwelche zusätzlichen ("versteckten") Kosten bei der FH Kiel? Habe sie selbst gefunden: Semesterbeitrag von 54 € + einmalige Einschreibgebühr von 50€ + Reise- und Übernachtungskosten zu Präsenzveranstaltungen.. Kann noch jmd etwas hinzufügen?

So, das wäre es erstmal. Würde mich über Antworten sehr freuen!

LG, fairy

bearbeitet von fairy88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

an der FH Kiel gibt es 3 Präsenzblöcke (freitags ab 16.00 Uhr und Samstag, ganzer Tag) und 2 Prüfungsblöcke (ebenfalls am Freitag und Samstag).

Bei einem Modul (5cps) rechnet man mit 150 Stunden Arbeitsaufwand. Als Vollzeitstudent belegt man 6 Module (6 Semester), als Teilzeitstudent ca. 2-3 Module (ca. 12 Semester) pro Semester.

Würdest Du also 3 Module pro Semester belegen, hättest Du einen Arbeitsaufwand von 450 Stunden pro Semester = 90 Stunden pro Monat = pro Woche 22,50 Stunden.

Ja, Du zahlst nur die 78,-EUR pro Modul/Semester und den Semesterbeitrag, versteckte Kosten gibt es nicht.

Ich hoffe,die Infos haben Dir weitergeholfen.

Viele Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch ein Blog von einer BWL Studentin in Kiel. Leider schreibt sie nicht sehr viel, aber es könnte ein guter Kontakt sein.

http://www.fernstudium-infos.de/blogs/dea/

Zu den Kosten kann ich noch anmerken, dass es noch einen Studentenwerkbeitrag geben müsste (in Lübeck sind es 54,- Semesterbeitrag plus 46,- Studentenwerk also genau 100,-) und die Kurskosten sind nur bei der Erstbelegung. Wiederholt man einen Kurs, so ist die zweite und dritte Belegung kostenfrei und erst die vierte kostet wieder, falls man so lange braucht :-)

Gruss Andreas


Andreas Wittke

Manager System Development & Administration - E-Learning Specialist - Dozent Medienkompetenz & Kommunikationsnetze

oncampus Fachhochschule Lübeck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden