Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Emma

Fernstudium Cambridge Certificate in Advanced English

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen!

Ich möchte gerne diesen Cambridge Abschluss absolvieren.

Nun suche ich einen geeigneten Anbieter, bisher habe ich mir ILS und SGD genauer angeschaut.

Könnt ihr mir einen Anbieter empfehlen bzw. wer genießt eine gute Anerkennung in der Wirtschaft?

Könnt ihr den Kurs überhaupt empfehlen?

Wieso sind die Kurszeiten so unterschiedlich von 10 Monaten bis 18 Monaten (Gebühr ist aber bei den Anbietern gleich?!?)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Anspruch ist sehr hoch, ohne qualifizierte Englischkenntnisse auf dem Niveau des Abiturs würd ich es keinem empfehlen. Ich hab vor 10 Jahren das First Certificate gemacht, auch da gab es eine hohe Durchfallquote.

Prüfungen finden nur am Cambridge Institute statt, daher ist es später gleichgültig, wie du dich drauf vorbereitet hast. In München bietet z.B. das Cambridge Institute selber Vorbereitungskurse an, aber auch diverse Sprachschulen wie Inlingua und auch die VHS. Du kannst dich auch selbst drauf vorbereiten, allerdings brauchst du schon einen Muttersprachler, der deine Aufsätze und deine mündliche Ausdrucksfähigkeit beurteilen kann.

Es ist in der Wirtschaft eigentlich schon sehr anerkannt, mehr als andere Sprachdiplome.

Ob ILS und SGD da die besten Anbieter sind, mag ich zu bezweifeln. Ich denke, sie benoten die Einsendeaufgaben in aller Regel besser, damit man dabei bleibt. In der Prüfung wird aber wirklich sehr streng bewertet.

Hast du dir vom Cambridge Institute schon mal Unterlagen zur Prüfung zuschicken lassen? Welche Voraussetzungen bringst du mit?

Oder bist du die Emma aus dem Abi-Forum???

gruss

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Claudia!

Danke mal für deine Antwort. Nein ich bin nicht die Emma aus dem Abiforum. Ich habe nur mittlere Reife und das ist auch schon ein paar Jährchen (genau gesagt 20) her.

Ich hatte immer mal wieder Englischunterricht. Muttersprachler versteh ich schlecht (z.B. CNN Nachrichten) aber ansonsten versteh ich relativ viel.

Ich müsste halt dringend Englisch für den Beruf lernen /auffrischen und die flexible Methode beim Fernstudium würde mir zusagen.

Welche Anbieter kannst du empfehlen??

LG Emma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Emma,

die Prüfung soll wohl recht anspruchsvoll sein, wie ich von einer Kollegin gehört habe. Die macht die Vorbereitung bei einem Präsenzanbieter im Abendkurs. Volkshochschulen bieten das wohl auch hin und wieder an. Als Fernkurs gibt es das bei ILS, SGD und HAF.

Gib doch mal "cambridge certificate" bei Google ein, vielleicht noch in Kombination mit deinem Wohnort. Da müsste schon einiges zusammenkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Emma,

ich hatte auch überlegt ein Zertifikat in Englisch zu machen, habe auch Realschulabschluss und meine auch, dass mein Englisch eigentlich ganz gut ist (verstehe größtenteils auch Muttersprachler). Wenn Du es für den Job brauchst, überlege Dir, ob Du lieber ein Business Zertifikat machst (Cambridge Business English Certificates (BEC). Es gibt hierfür drei Stufen: Preliminary, Vantage, Higher.

Ich kann Dir nur abraten es in Form eines Fernkurses zu machen. Habe mal einen 1-jährigen Kurs bei der AKAD in Englisch gemacht, der war sehr gut, aber wirklich weiterbringen tut er Dich nicht, da niemand Deine Aussprache kontrolliert und Du auch ansonsten bei Verständnisproblemen oft auf Dich alleine gestellt bist. Zudem halte ich das Cambridge Advanced Certificate für SEHR schwer. Bei der AKAD gibt es einen Einstufungstest Englisch für das First und das Advanced Certificate, mach den einfach mal. Ansonsten gibt es unter diesem Link:

http://www.cambridgeesol.org/support/handbooks.htm

Musterklausuren. Die vermitteln Dir einen guten Eindruck. Ich habe schon zum Teil bei den Anforderungen für das Cambridge First geschluckt.

Also, viel Glück bei Deiner Entscheidungsfindung. :lol:

Viele Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Meinungen und Ratschläge, werde wohl eher einen Präsenzanbieter suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Emma,

ich kann Tanja nur recht geben. Fremdsprachenlernen im Fernstudium geht zwar, aber wenn Du auch mündlich fit werden willst, ist ein Präsenzstudium besser.

Hab vor 10 Jahren die schulische Ausbildung "Berlitz-Fremdsprachen-Hostess" bei der Berlitz School in Hannover absolviert. War total begeistert von der Methode und den Dozenten. Heutzutage wird diese Ausbildung übrigens als "Language Professional" angeboten. Quasi das mündliche Pendant zum Fremdsprachenkorrespondenten, wo der Schwerpunkt mehr auf dem Schriftlichen liegt.

Die Inlingua Sprachenschule bietet auch spezielle Kurse für die Cambridge Prüfungen an.

Generell würde ich hier immer eine grössere, bekanntere Sprachenschule bevorzugen, sie haben mehr Dozenten, die bei Krankheit oder so einspringen können. Bei kleinen wird in solch einem Fall der Unterricht eher ausfallen und Du hast keinen Rechtsanspruch auf Ersatz bzw. Nachholen dieser Stunden.

VHS ist meiner Meinung nach auch nicht schlecht, es kommt halt immer auf die Zusammensetzung der Lernenden an. Die Dozenten an sich sind schon kompetent.

Wichtig ist immer, dass der Kurs nicht zu gross ist, meiner Meinung nach dürfte er nicht grösser als 8 Leute sein. Der Dozent sollte Muttersprachler sein, nicht ständig wechseln, gewisse Lehrerfahrung mitbringen (nachfragen!) und die Unterrichtssprache englisch (bzw. Fremdsprache) sein. Auch zeigt es Professionalität, wenn das Institut von Dir einen Einstufungstest verlangt vor der Anmeldung. Homogene Gruppen, d.h. gleiches Niveau der Lernenden, ist verdammt wichtig. Wenn dies nicht möglich ist, lieber eine Stufe niedriger wählen.

Es ist effektiver, wenn man weiter ist als die anderen, dann kann man selbst schon antworten, während die anderen noch grübeln, was der Dozent überhaupt gesagt hat. Das Selbstbewusstsein steigt dadurch enorm. Wenn Du Dich zu gut einschätzt und dann im Kurs merkst, dass die anderen besser sind, gibt es nur Frust und man traut sich nicht zu reden.

Ich würde bei mehreren Anbietern ein Beratungsgespräch fordern und nach einer kostenlosen Schnupperstunde fragen. An der Beratung merkst Du dann sicher auch sehr schnell, wo Du gut aufgehoben bist.

Wenn Du noch Fragen hast, frag!

Gruss

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0