zauber3r

Wirtschaftsinformatik vs M.A. IT-Management FOM

14 Beiträge in diesem Thema

hi,

ich überlege einen quereinstieg, ich bin jetzt dipl ing fh in einer bauwesen-vertiefung. ich stehe jetzt vor der wahl an der fernuni hagen den bachelor sowie master in wirtschaftsinformatik zu machen oder an der fom den m.a. in it-management . zu was würdet ihr raten? nochmal komplett neu zu studieren ist sicher um einiges aufwendiger als direkt den m.a. aber auf der anderen seite soll der abschluss mir auch was bringen. sprich eine gute reputation sollte vorhanden sein. akkreditiert sind beide von daher ist nicht das kriterium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was sind denn deine beruflichen Ziele?

Ein Master in IT-Management wird dich ohne entsprechende Berufserfahrung sicherlich nicht gleich zum Projektleiter größerer Entwicklungsprojekte machen. Vor allem wenn dir auch noch der ganze Informatik-Background fehlt. Das würde ich also, ohne nähere Infos zu dir zu haben, erst mal als falsche Qualifikation ansehen.

Ein Bachelor- & Masterstudium in Hagen klingt nach einer kompletten Neuorientierung. Wo wir wieder bei der Frage nach deinen Zielen wären...

Bedenke bitte auch, dass Hagen eine Universität ist. Das Informatik-Studium wird wohl hauptsächlich aus Mathematik bestehen und nicht unbedingt auf eine spätere Berufstätigkeit vorbereiten.


Betriebswirt (VWA) | 6. Trimester Dipl. Betriebswirt (FH) an der PFH

Mein Blog dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also an der FH Trier gibt es den Master in Informatik, den man als fachfremder machen kann.

http://www.fh-trier.de/index.php?id=7162&no_cache=1

Bei FI steht sicher auch noch etwas dazu.

Edit: Wenn du Englisch kannst, versuch es doch mal bei der CSU. Da gibt es von Graduate Certificate bis zum Master einiges in unterschiedlichen Richtungen.

http://www.itmasters.edu.au

bearbeitet von jedi

Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ziel ist eine leitungsposition im it bereich quasi komplett weg von dem was ich jetzt mache. meine privaten interessen liegen einfach in diesem bereich und möchte wenns möglich ist dort arbeiten. ich frage mich nur wie mein späterer arbeitgeber denken würde, er hat 5 jahre bauleitung gemacht und nun möchte er it projektleiter sein, irgendwas passt vllt nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ziel ist eine leitungsposition im it bereich quasi komplett weg von dem was ich jetzt mache. meine privaten interessen liegen einfach in diesem bereich und möchte wenns möglich ist dort arbeiten. ich frage mich nur wie mein späterer arbeitgeber denken würde, er hat 5 jahre bauleitung gemacht und nun möchte er it projektleiter sein, irgendwas passt vllt nicht

Also bei der CSU gibt es im Master auch PMI/ITIL. Das ist dann eher für sowas geeignet.

http://www.itmasters.edu.au/WhichQualification/ITManagement/MasterofManagementInformationTechnology/CombinedPMITILStream.aspx

http://www.itmasters.edu.au/WhichQualification/ProjectManagement/MasterofProjectManagement.aspx

bearbeitet von jedi

Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hauptsprache sollte schon deutsch sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also da gibt es noch einen Master in der Schweiz.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mir fällt das Master Wirtschaftsinformatik-Studium an der Uni Bamberg zusammen mit der Uni Duisburg-Essen ein (www.vawi.de).

Das Fernstudium zielt auf Absolventen anderer Fachrichtungen ab und man hat die Möglichkeit neben den Pflichtfächern auf einem breiten Fächer von Wahlpflichtfächern zu wählen.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, inwiefern eine gewisse berufliche Erfahrung im Wi-Inf-Bereich vorausgesetzt wird.

Viele Grüße,

Silke


MSc. IT im Gesundheitswesen Donau-Universität Krems (2016)

Diplom (FH) Informationsmanagement (2000)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

mir fällt das Master Wirtschaftsinformatik-Studium an der Uni Bamberg zusammen mit der Uni Duisburg-Essen ein (www.vawi.de).

Das Fernstudium zielt auf Absolventen anderer Fachrichtungen ab und man hat die Möglichkeit neben den Pflichtfächern auf einem breiten Fächer von Wahlpflichtfächern zu wählen.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, inwiefern eine gewisse berufliche Erfahrung im Wi-Inf-Bereich vorausgesetzt wird.

Viele Grüße,

Silke

das klingt sehr sehr interessant, vielen dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf der anderen seite, warum wird ein nicht-konsekutiver master angeboten? ist das nicht eine allgemeine fragestellung zu nicht kons-mastern? ich könnte ja im baubereich it-mäßig werden, sap-consult für bausoftware o.ä. , sprich ich weiß genau was für dne jeweiligen bereich gebraucht wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden