Juliee95

Hilfe bei der Finanzierung!

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

Ich brauche unbedingt eure Hilfe! Ich möchte mich weiterbilden und mein Realschulabschluss nachholen, vielleicht sogar mein Abitur nachmachen. Ich würde gerne ein Fernkurs machen, aus verschiedenen gründen wäre das am leichtesten für mich. Ich bin 16 Jahre alt und besuche im Moment eine berufsbildende Schule. Nun ist das Problem das der Fernkurs 140 € kostet und ich diese kosten nicht alleine tragen kann, ein Nebenjob geht auch nur begrenzt weil ich noch dem Jugendschutzgesetz unterliege. Ich dachte es würde dann Bafög in frage kommen, aber das bekommt man nur im Abschlussjahr. Also ich würde mich freuen wenn Ihr mir hilft.

Ganz liebe Grüße Julie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Magst Du uns erzählen, warum Du neben der Berufsschule eine andere schulische Ausbildung machen willst? Das ist eine ziemlich unnütze Doppelbelastung. Beachte, dass Selbstlernen der Schulpflicht nicht genüge tut. Es wäre um einiges einfacher, wenn Du den Besuch der Berufsschule in den einer Realschule ändern könntest.

Finanzierungsideen habe ich leider keine auf Lager, da ein Kredit für Dich als Minderjährige nicht in Frage kommt und die staatliche Unterstützung - nicht zu Unrecht - auf das Regelschulsystem zielt.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist ich kann auf keine Allgemeinbildende Schule mehr gehen da ich auf die BBS gewechselt bin. Ich dachte ich könnte mich dann von der Schule ganz abmelden und vielleicht neben her etwas jobben gehen. Natürlich nur soviel wie es auch erlaubt ist. Könnte ich sonst mal bei der Gemeinde nachfragen ob es vielleicht doch eine Möglichkeit gebe das Fernstudium zu Finanzieren? Wie ich gehört habe soll es auch Bildungsgutscheine geben!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also es gibt Bildungsgutscheine, ja. Aber von der Arbeitsagentur, nicht von der Gemeinde. Sie sind aber zur Vermeidung von Arbeitslosigkeit bei Personen, die aus dem "normalen" Bildungssystem bereits heraus sind, was bei Dir nicht der Fall ist.

Du kannst Dich nach einem Jahr Vollzeitunterricht von der berufsbildenden Schule abmelden.

Es gibt sicher Realschulen, in denen Du Dich dann anmelden kannst, ohne horrende Gebühren zu zahlen, vielleicht habt Ihr ein Abendcolleg bei Euch? Das würde Dir dann auch arbeiten tagsüber ermöglichen.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor Missverständnisse/Einwände aufkommen: Das mit dem einen Jahr (Berufsgrundbildungsjahr) gilt für Niedersachsen, was ich wegen des angegebenen Ortes als einschlägig betrachtet habe.

Bildung ist ja Ländersache.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal. Ja, das habe ich auch schon versucht, meine alte Klassenlehrerin gefragt ob ich zurückwechseln könnte. Sie hat darauf den Schulleiter gefragt und er meinte dazu das wenn man einmal aus den allgemeinen Schulen raus ist dann kann man nicht mehr zurück wechseln.

Liebe grüße

Julie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden