Newton

BWL Fernstudium an einer FH, z.B FH Kaiserslautern - sinnvoll?

16 Beiträge in diesem Thema

Hallo - hat jemand von Euch Erfahrung mit dem BWL Fernstudium an der FH in Kaiserslautern. Ich möchte ein BWL Fernstudium über eine staatliche FH machen da mir die Studiengebürgen bei Euro FH usw. viel zu teuer sind. Die FH in Kaiserslautern bietet ein BWL Fernstudium in 10 Semestern an. Es scheint mir ein wenig lang zu sein aber na ja, ist ja auch nicht Vollzeit.

Bin für jegliche Erfahrungsberichte dankbar. Würde außerdem gerne wissen ob es noch andere FH's gibt bei denen ein BWL Fernstudium möglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Newton,

von dem Fernstudiengang habe ich auch schon gehört, da Dozenten der FH Kaiserslautern auch für die HFH tätig sind und uns davon erzählt haben, dass die FH KL auch Fernstudienprogramme (Infos über ZFH) anbietet. Zumeist MBA-Programme, so wie ich gesehen habe nun auch den von dir beschriebenen B.A. in BWL.

Hast du dir den Link schonmal angesehen? :

http://www.fh-kl.de/fachbereiche/bw/studiengaenge/bachelor-studiengang-fernstudium.html

Allzulange gibt es diesen Fernstudiengang m.E. nicht, so dass es wohl auch noch nicht so viele Erfahrungsberichte gibt.

Alle die ich kenne, die an der FH Kaiserslautern in Präsenz studiert haben, waren sehr zufrieden. Ich geh mal davon aus, dass auch die Konzeption der Fernstudiengänge gut ist, kann aber wie gesagt leider niemanden benennen, der diesen aktuell studiert.

Interessant ist, dass dieser B.A. mit 210 ECTS abschliesst. Daher auch die 10 Semester.

Ciao


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

überlege auch im Moment mich in Kaiserlslautern für BWL zu bewerben und finde auch keine näheren Informationen aber die Aussage von proggie ist ja schonmal hilfreich. Newton, aus welchem Bundesland kommst du? Vielleicht findet man ja ein paar Mitstreiter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

Vielen Dank Proggie für die Infos hört sich doch gar nicht so schlecht an :)

Christian - Ich wohne in Bayern und Du? Mein Eindruck von der FH Kaiserslautern und dem BWL Fernstudium war eigentlich von Anfang an sehr positiv. Nicht wie bei anderen Fernunis wo man ewig herumsuchen muss. Ich denke ich werde mich zum Wintersemester bewerben. Da die Kosten ja auch wirklich niedrig sind kann man eigentlich nix fallschmachen.

Bin mir nur noch nicht sicher wieviel Stunden ich in der Woche fürs lernen einplanen sollte, da kommen aber bestimmt einige zusammen....

Die Prüfungen werden dann ja immer in Kaiserslautern abgelegt. Zusätzlich hat man glaube ich zweimal im Jahr noch die Möglichkeit für zwei Wochen an der Uni die Vorlesungen "kostenlos" zu besuchen. Vielleicht sieht man sich ja dann mal.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe mich eben wegen dieses Beitrags in diesem Forum angemeldet.

Bin gerade richtig froh, einen FH-Fernstudiengang BWL B.A. entdeckt zu haben, diese ganzen Angebote von EuroFH, SRH Riedlingen, SGB, AKAD etc. sind mir irgendwie suspekt, vor allem wegen der Kosten und der Studienpläne. Ich traue dem ganzen irgendwie nicht richtig über den Weg. Ich finde mein Gehalt jetzt nicht sooo niedrig, hoch aber leider auch nicht, aber Leben und dann auch noch so ein Studium finanzieren ginge nicht... sehe ich das richtig, das Kaiserslautern bisher die einzige Hochschule ist, die den B.A. in dieser Form anbietet? Oder warum haben die privaten Hochschulen und Bildungsangebote einen so hohen Zulauf? Weil man da auch ohne Abi "studieren" kann?

Von daher würde ich mich gerne in Kaiserslautern bewerben. Die Zulassungsvoraussetzungen sind ja die gleichen wie bei einem Präsenzstudium. Kann man wohl abschätzen, wie hoch die Chancen sind, dass man genommen wird?

Arbeitet ihr auch Vollzeit? Ich denke, dass man schon 12-15 Wochenstunden einplanen sollte, in Prüfungszeiten sicher auch mehr.

bearbeitet von nadeschka

5. Semester BWL (B.A.) an der HFH, SZ Stuttgart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

um Newton's Frage zu beantworten, ich wohne in Rheinland-Pfalz, ca. 130 Km von Zweibrücken entfernt. Dort findet ja der Präsenzunterricht statt.

Ich habe bis jetzt auch kein ähnliches Angebot einer anderen "normalen" FH gefunden. Auf der Homepage der ZFU lassen sich viele Angebote finden, nur gehen diese mehr in Richtung Pädagogik oder Informatik.

Ich denke der Zulauf kommt zum einen durch die Möglichkeit ohne Abitur studieren zu können und zum anderen deshalb, dass viele Berufstätige keine andere Möglichkeit haben, z.b. ein Präsenzstudium zu absolvieren. Vorallendingen sind es nichts anderes als (gewinnorientierte) Unternehmen/Dienstleister.

Ich arbeite Vollzeit, werde im Mai Vater, habe jetzt vor kurzem den gepr. Technischen Fachwirt abgeschlossen und wollte im November eigentlich mit dem technischen Betriebswirt anfangen. Nun überlege ich aber natürlich auch ob ich Kaiserslautern neben all den anderen Sachen schaffen würde (anstatt den TBW zu machen).

Ich finde es schade das KL den Studiengang technische Betriebswirtschaft nicht als Fernstudium, oder berufsbegleitendes Studium, anbietet. Das wäre auf jeden Fall eher meins :-)

Soweit ich weiß steht auf der Homepage von KL eine max. Teilnehmerzahl von 20.

Du könntest aber einen B.Sc. (Business Administration and Economics) an der FernUni Hagen absolvieren, die FU Hagen ist nicht so teuer wie die privaten Anbieter. Mein Schwager studiert in Hagen (Dipl.-Volkswirt) und hat mir mal die VWL-Skripte aus dem ersten Semester gezeigt, ist nicht ohne.

bearbeitet von Christian W

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

ich finde diesen Studiengang auch echt interessant. Nur schocken mich die 10 Semester.

Da ich in Südbaden lebe finde ich die "Nähe" ganz gut - also besser als Stuttgart usw...

Irgendwie finde ich aber fast keine Infos darüber. Nur diese eine Seite auf der FH KL Seite

http://www.fh-kl.de/fachbereiche/bw/studiengaenge/bachelor-studiengang-fernstudium.html

Ich würde gerne mehr Infos haben... kann man die bestellen? Sowas wie Stoffübersicht (bisschen mehr als "Mathematik" usw.)

bearbeitet von frapan1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man hat die Wahl zwischen dem 7- oder 10semestrigen Curriculum. An der Fernuni Hagen wird man wohl auch nicht schneller fertig.

Die Informationen sind in der Tat ziemlich dürftig.

Ich habe noch gefunden:

ZFH, dort steht aber auch nicht so viel mehr:

http://www.zfh.de/fuer-interessierte/studienangebote/bachelor-studiengaenge/von-a-z/betriebswirtschaft-bachelor-of-arts-ba

Kick-Off zum Fernstudiengang, das ist aber sicher kein offizielles Dokument, vielleicht ein Versehen, dass es über Google zu finden ist?

http://www.fh-kl.de/fileadmin/bw.fh-kl.de/Dateien/Kick_off_20100312.pdf

Gruß aus Zweibrücken, Fachbereich IMST (Informatik und Mikrosystemtechnik)


2008-2011 Informatik-Betriebswirt (VWA)

2014 ISTQB Certified Tester Foundation Level

2011-2015 BSc. Angewandte Informatik, FH Kaiserslautern (Präsenz)

Blog Informatik-Betriebswirt (VWA): http://www.fernstudium-infos.de/blogs/susanne-dieter/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu dem Zeitpunkt, als ich mich für einen akademischen Fernstudiengang entschieden habe, gabs den Studiengang an der FH KL noch nicht. Ansonsten hätte ich mir damals auch nähere Infos eingeholt, da ich es auch nicht weit nach Zweibrücken habe. Wobei für mich die Studienschwerpunkte der FH Kaiserslautern nicht so interessant als die der HFH gewesen wären.

Vielleicht bietet ja die FH KL auf Nachfrage auch sowas wie einen Studienführer an....


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hab mal eine kurze Mail an die FH-KL geschickt und um mehr Infos gebeten. Innerhalb von 24 Stunden hatte ich eine Antwort per Mail. Die Mail war schon sehr ausführlich und bietet Infos zu:

- Verteilung der Präsenzphasen

- Zeitaufwand

- Kosten

- Bildungsfreistellung

- Antrag auf Zulassung

- Anerkennung von Leistungen

- Absolventen der VWA

Ausserdem hängen an der Mail noch diverse PDFs über den Studienablauf.

Lohnt sich also kurz eine Mail zu schreiben und um mehr Infos zu bitten.

Für mich kommts leider nicht mehr in Frage, da die Präsenzzeiten zu sehr Freitagsmittags sind... schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden