Meami

Bildungsgutschein wie hoch die Chance für mich?

15 Beiträge in diesem Thema

Guten Abend zusammen,

ich hab das Forum hier gerade über Google gefunden, als ich nach einer Frage gesucht hatte. Hab aber darüber nichts gefunden.

Also versuche ich es mal hier.

Ich hab einen Kurs gefunden bei der SGD oder ILS, hab schon einen gemacht bei der SGD vor paar Jahren und möchte dort wieder einen machen.

Ich möchte den unbedingt machen und hab gesehen das der gefördert wird. :001_wub: Ich kann das alles kaum erwarten ich will das so gerne machen.

Jetzt weiß ich aber nicht ob ich das meinem Vermittler mitteilen soll, oder einen Antrag schriftlich stellen? Ich hab am Donnerstag einen Termin beim Vermittler.

Dann wollte ich mal wissen wie hoch wohl meine Chancen sind einen Gutschein zu bekommen? Es war immer die Rede ich soll einen Kurs oder so was machen vom Vermittler. Ich bin leider schon seit ein paar Jahren recht lange arbeitslos. Bin gelernte Köchin und kann meinen Beruf nicht mehr ausüben wegen gesundheitlichen Gründen.

Kann man Widerspruch einlegen bei Ablehnung? Das wäre so toll der Kurs.

Was meint ihr ob ich einen da bekomme :blink:

Ich danke euch :)

Gruß

Mea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Mea,

ein Patentrezept habe ich nicht, aber ein paar Gedanken:

Jetzt weiß ich aber nicht ob ich das meinem Vermittler mitteilen soll, oder einen Antrag schriftlich stellen? Ich hab am Donnerstag einen Termin beim Vermittler.

Wahrscheinlich kommt es darauf an, um welchen Kurs es sich handelt. Ich würde mit dem Vermittler darüber sprechen. Muss nicht er den Schein genehmigen? Wenn Du ihm den Kurs gut "verkaufen" kannst, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Vermittler dafür ist, als wenn Du es schriftlich einreichst, oder?

In welchen Beruf versucht der Vermittler Dich zu vermitteln? Hattest Du eine Umschulung in einen anderen Beruf? Passt die gewünschte Weiterbildung gut dazu?


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

im Moment versuchen die gar nix zu vermitteln :blink: Ich bekomme am Donnerstag eine Vermittlerin ne neue. Mal sehn wie die is.

Ansonsten stand im Profil Grafikdesign drin. Den Kurs will ich machen auch, da ich darin ja auch schon beschäftigt bin. So privat halt. Möchte aber mehr daraus machen und mehr dazu lernen. Ich hab viel vor in dem Bereich :001_wub:

Ich hab schon für Donnerstag was ausgedruckt. Ich hab schon bissel bammel :) Aber dort ist auch nicht mein Lieblingsort. Ich hab Angst das die das ablehnen. :(

Hab keine Umschulung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Dir eine PN geschickt.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey,

die neusten Infos.

Ich hab das heute angesprochen auf dem Amt. Als Antwort kam. Sie finden danach darin keine Arbeit und sie meinten das ist nichts richtiges. Antrag abgelehnt.

Sie möchten mich lieber in eine komische Maßnahme stecken wo man Bewerbertraining macht.

Ich bin so was von entäuscht, das nicht mal eine Unterstützung rüber kommt, wenn man doch selber was machen möchte. Aber hauptsache ich mache eine 2 Wochen Maßnahme wo man was über Grafik erzählt bekommt was genauso viel kostet wie das Fernstudium. Die haben das alles schlecht geredet so nach dem Motto, das ist nur Kinderquatsch. Ich bin so mies drauf.

Ich bin einfach nur wütend woher die das Recht nehmen zu behaupten ich hab nie eine Chance ich werde unter gehen wegen Stress und so weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wenn du eine umschulung anstrebst, vielleicht richtung büro oder grafischer ausbildung erstmal. und dann später den kurs machen?

ich arbeite ja in einer medienproduktionsfirma und meine erfahrung daher mit grafikern sagt:

die haben alle eine ausbildung zum mediendesigner oder grafikdesign studiert. der markt ist überlaufen und die freien haben kaum eine chance, weil sie kaum lohn bekommen. da bist du mit einem kurs im grafikdesign ganz unten in der hackordnung.

realistisch sollte man schon den markt ansehen, wenn jemand anders das ganze finanzieren soll ;)

edit:

ich hab mir den kurs mal genauer angeschaut. der ist in vollzeit in 6 monaten abschließbar. die teile in photoshop sind absolute grundlagen, die sind eigentlich selbstverständlich. flash fehlt vollständig.

indesign und illustrator wird bei uns nicht verwendet, das kann ich nicht beurteilen.

für einen mediengestalter nach einigen jahren aus dem beruf raus ist er zur auffrischung vielleicht ganz nett. also hobbykurs sicher gut geeignet. aber um damit den berufseinstieg in dem bereich zu schaffen sicher nicht das richtige.

bearbeitet von paulaken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nicht gesagt das ich mich darin irgendwo bewerben will. Ich will das dazu lernen das ich doch wenigstens was in den Händen hab. Ich strebe das zur Selbständigkeit an. Ich hab Aufträge. Die ich aber nur Hobbymäßig nachgehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber offensichtlich reichen die aufträge ja nicht um davon zu leben, sonst wärst du nicht bei der arge. und ziel der arge ist es eben, dass du wieder selbständig wirtschaften kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pass mal auf, ich bin nicht bei dem beschissenen Amt weil ich keine Aufträge hab. Sondern aus einem anderen Grund. Das sind Unterstellungen. Ich wollte ein Gewerbe anmelden und erst mal klein anfangen. Aber dann hab ich zufällig den Kurs gefunden. Es gibt außerdem noch andere Kurse als die SGD. Ich wollte den Kurs machen damit ich bisschen mehr dazu lernen als was ich schon weiß. Für´s Grafik selber brauche ich so ein Kurs nicht, dafür ist mein Talent groß genug. Mir ging es nur darum das es besser aussieht wenn man wenigstens ein Zertifikat in der Hand hat. Dann halt ohne Kurs.

Ich verstehe nicht wieso du so schlecht davon redest, von Ferstudium. Hier geht es doch darum. Ich hatte schon mal einen Kurs gemacht im Zeichnen und Malen und dank dem kann ich jetzt zeichnen was ich vorher nicht konnte, was ich aber immer dachte. Auch darin hab ich ein paar Aufträge, aber ich hab mich bisher nicht wirklich drum gekümmert. Selbst da hab ich sogar ein Diplom darin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

pass mal auf, dass 'scheiß'-amt finanziert dir seit jahren dein leben. welche gründe du dafür hast spielen keine rolle. fakt ist auch, dass du geschrieben hast, dass koch als beruf nicht mehr geht.

also ist es das ziel des amtes dich in einen anderen arbeitsplatz zu vermitteln, damit du dich selbst finanzieren kannst. auch selbständig machen mit der hilfe des amtes wäre möglich.

fakt ist aber auch, dass das amt keine hobbies finanziert, das ist privatvergnügen. und ich rede auch nicht allgemein schlecht gegen weiterbildungen im fernstudium, sonst würde ich selbst nicht auch eins machen, sondern sage nur, dass dieser kurs als hobbie sicher gut geeignet ist, aber eben nicht dazu geeignet ist um den sprung entweder in den ersten arbeitsmarkt oder in die selbständigkeit zu schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden