Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
klausi

Wirtschaftl. Aufbaustudium für Dipl. Ing

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen,

bin Dipl. Ing (FH) Verfahrenstechnik und möchte mich im wirtschaftlichen Bereich weiterbilden. Ich dachte an ein Aufbaustudium als Wirtschaftsing FH an der AKAD. Hat jemand damit bereits Erfahrungen gemacht?

Da ich bisher noch auf der Suche nach einem geeigneten Ferstudium bin, wäre ich über andere Anregungen, MBA etc auch dankbar.

Allerdings suche ich etwas mit relativ wenigen Präsenzzeiten und wenn, dann diese nur Samstags. Ich bin beruflich und familiär sehr eingebunden.

Freue mich auf Eure Antworten,

Euer Klausi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

Danke für die Antworten. Heute habe ich mit der AKAD telefoniert, die den Wirtschaftsing im 2 Jahresstudium anbieten. Allerdings muss man hierzu pro Semester auch mindestens 8mal Präsenzveranstaltungen besuchen, die dann mit einer Prüfung abgeschlossen werden.

Wie ist denn eigentlich der Lernumfang für ein Aufbaustudium. Ich studiere gerade an der HAF Qualitätsmanagement als Weiterbildung. Die vorgegebene Studienzeit von 10 bis 15 Stunden pro Woche finde ich ein wenig übertrieben. Man kommt auch gut mit der Hälfte der Zeit hin und schafft das Studium in 6 Monaten.

Ist es denn überhaupt möglich einen Beruf, Familie und auch mal einen Urlaub während der Studienzeit unterzubringen oder soll ich das Fernstudium dann gleich bleiben lassen???

Wäre toll, wenn Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilen würdet.

Ich würde sehr gerne studieren, aber habe irgendwie Sorgen ob man das alles unter einem Hut bringt. :?: :|

Viele Grüße,

Klausi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Damit ein MBA wirklich anerkannt ist, ist ein gewisser Anteil an Präsenz notwendig - ggf. auch ein Auslands-Aufenthalt während des Studiums.

Damit meint Du sicherlich die Akzeptanz bei Arbeitgebern etc, die ist von vielen Faktoren

abhängig.

Bei den von mir genannten Universitäten sollte es nirgends auf der Welt Probleme

mit der Anerkennung geben.


Friedrich

Dipl.-Ing.(BA) 1987

MProfComp(USQ) 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@friedrich:

Damit meint Du sicherlich die Akzeptanz bei Arbeitgebern etc

ja

@klausi:

Ist es denn überhaupt möglich einen Beruf, Familie und auch mal einen Urlaub während der Studienzeit unterzubringen oder soll ich das Fernstudium dann gleich bleiben lassen???

Möglich schon, aber irgendwo musst du zumindest Abstriche machen, um auch die Zeit für das Fernstudium zu kommen. Z. B. Urlaub ja, aber auch im Urlaub mal 1-2 Stunden hinsetzen. Familia ja, aber nicht mehr so häufig. Im Beruf hat man meist eh nicht so die Möglichkeit, sich einzuschränken.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0