GALY

2 Ausbildungen - was nun?

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

ich bin in letzter Zeit sehr viel hier unterwegs und lese mich etwas schlau.

Nun brauche ich aber mal euren Rat.

Mit 15 habe ich angefangen eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten zu machen.

Diese habe ich erfolgreich abgeschlossen, habe danach in einer Amtsverwaltungs gearbeitet und habe danach 1 Jahr die Fachhochschule zur Fachhochschulreife besucht.

Direkt danach bin ich in eine Außendienstätigkeit übergegangen und habe nebenbei den Versicherungenfachmann und Experte für Bausparen und Investmentanlagen gemacht.

Momentan arbeite ich noch in diesem Beruf.

Da ich mich dort aber nicht weiterbilden kann, möchte ich mich unbedingt wieder um- bzw. zurückorientieren.

In welche Richtung kann es gehen?

Was kann ich studieren? Welche Voraussetzungen brauche ich?

Was ist besser, richtiges Studium oder Fernstudium etc.?

Ich kenne mich wirklich gar nicht damit aus...

Danke im vorraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In welche Richtung kann es gehen?

Was kann ich studieren? Welche Voraussetzungen brauche ich?

Was ist besser, richtiges Studium oder Fernstudium etc.?

Hallo Galy,

ich denke, dass Du für Dich am Anfang die Frage klären musst, ob Präsenz- oder Fernstudium.

Präsenzstudium:

- Bist Du bereit, Deinen (sicheren?) Job und Dein Gehalt für mehrere Jahre aufzugeben?

- Beim Präsenzstudium stehen Dir alle Studien-Richtungen offen.

- Bist Du örtlich eingeschränkt? Willst Du zuhause wohnen bleiben, so dass nur 1-2 Hochschulen mit deren Fächerangebot in Frage kommen?

- Du wirst mit Leuten die Schulbank drücken, die einige Jahre jünger sind als Du.

- Kosten: Semestergebühr, ggf. Miete, Fahrtkosten

Fernstudium:

- Das Studienangebot ist bedeutend geringer. Nicht alles wird als Fernstudium angeboten.

- Du bleibst im Beruf. Gehalt und Berufserfahrung laufen weiter.

- Evtl. unterstützt Dich Dein Arbeitgeber (flexible Arbeitszeit, Arbeitszeitverkürzung, frei an Präsenztagen, Beteiligung an den Kosten).

- Du studierst neben Beruf, Familie, Haushalt, Hobbies… . Kannst Du Dir pro Woche ca. 10-20 Stunden Studierzeit nehmen? Würdest Du Deine Lernunterlagen auch mit in den Urlaub nehmen?

- Bis auf wenige (?) Präsenztage ist da niemand, der Dich in den A…. tritt. Kannst Du Dich selbst motivieren?

- Lernst Du lieber für Dich allein zuhause auf dem Sofa (egal ob morgends um 4, abends um 10Uhr oder Sonntag mittag) oder bevorzugst Du Lerngemeinschaften z.B. direkt an der Uni. Brauchst Du den Kontakt zu anderen Mitstreitern?

- Für die Präsenztermine solltest Du frei bekommen. Manchmal sind die Pflicht.

- Das Fernstudium (da meist Teilzeit) dauert länger als das Präsenzstudium. Manche Anbieter bieten flexible Laufzeiten. D.h. Du kannst Dir auch Zeit lassen. Das heißt aber auch, dass es sich seeehr lange hinziehen kann (liegt an Dir).

- Fernstudium bei privaten Anbietern ist sehr teuer. Mit 300€+ pro Monat kannst Du rechnen. Die wenigen staatlichen Anbieter sind billiger. Aber natürlich wird dadurch das Fächerangebot noch weiter eingeschränkt. Hinzu kommen noch Fahrtkosten und Unterkunft bei Präsenztagen.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Galy,

hast Du Dir schon Gedanken über das Wie gemacht: Präsenz- oder Fernstudium? Falls Fernstudium: spielen die Kosten eine entscheidende Rolle bei Deiner Wahl?

Wenn Du uns weitere Infos gibst, kann Dir sicher jemand bei der Fächerwahl weiterhelfen.

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in welche Richtung willst du überhaupt? willst du dich in deinem aktuellen Job weiterqualifizieren, um vielleicht aus dem Vertrieb rauszukommen? oder willst du in deinen vorherigen Job zurück? oder vielleicht was ganz anderes? wenn, ja - was? welches Ziel willst du erreichen?

wie ist deine persönliche Situation? Familie, Kinder? hast du viele (zeitaufwändige) Hobbies)Unterstützung vom Arbeitgeber? welche Arbeitszeit hast du? wie ist deine finanzielle Situation? kannst du es dir leisten, monatlich 200-300 € für ein Fernstudium zu investieren? (Fernuni Hagen ist günstiger, dauert i. d. R. aber dafür länger) kannst du es dir leisten, für ein paar Jahre komplett aus deinem Job auszusteigen (Präsenzstudium)? in deinem Job (Vertriebler im Versicherungsaußendienst) könnte es eventl. auch möglich sein, die Termine so zu legen (Abend/Wochenende), dass sie nicht mit dem Präsenzstudium kollidieren....?

das sind viele Fragen, die zuerst beantworten musst, bevor du weißt, wie es weiter gehen kann...viel Erfolg dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden