mitsaleon

Master Informatik an der FernUni Hagen

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin interessiert ein Master-Studium in Informatik an der FernUni Hagen anzufangen. Ich habe mich noch nicht entschlossen, ob ich den Master of Science im Fach Informatik oder den Master of Computer Science machen will. Ich bin dabei, mir das noch zu überlegen.

Jedenfalls kommen Fragen vor, daher brauche ich die Unterstützung von Absolventen oder aktiven Master Studierenden.

- Wie gut ist die Betreuung, bzw. wie oft die Präsenz vor Ort unbedingt nötig? Ich wohne im Ausland und will Reisen möglichst vermeiden.

- Wie groß ist der Zeitaufwand, den man im Schnitt wöchentlich aufbringen muss? Mit Vollzeitjob und Familie mit 2 Kindern ist das ein ganz grosses Thema.

- Wie hoch ist das Niveau und der Schwierigkeitsgrad im Vergleich zu denen aus der Uni? (Ich habe 1998 die Uni Karlsruhe absolviert (Gott ist es lange her))

- Was sind die wirklichen Kosten? In der webseite der Uni ist die Rede von Gebühren in Höhe von 900 bzw 650 Euro die Rede. Was kommt noch dazu (wenn überhaupt)?

Sicherlich werden weitere Fragen noch kommen, aber zunächst wäre ich froh über Infos, was diese für mich zentralen Fragen angeht.

Danke im Voraus,

Dimitri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wie gut ist die Betreuung, bzw. wie oft die Präsenz vor Ort unbedingt nötig? Ich wohne im Ausland und will Reisen möglichst vermeiden.

Die Pflichtpräsenzen (abgesehen von den Klausuren/Prüfungen) sind auf den Studiengangsseiten aufgelistet, z.B. http://www.fernuni-hagen.de/mathinf/studium/studiengaenge/master/informatik/praktika_und_seminare.shtml

Darüber hinaus gibt es zu einigen Modulen Studientage (freiwillig) sowie mentorielle Betreuung in den Studienzentren (ebenfalls freiwillig), aber beides eher für grundlegende Module (Bachelor).

Es gibt also relativ wenig Pflichtpräsenzen, aber das bedeutet auch, dass Du mit den Inhalten im wesentlichen allein klarkommen musst.

- Wie groß ist der Zeitaufwand, den man im Schnitt wöchentlich aufbringen muss? Mit Vollzeitjob und Familie mit 2 Kindern ist das ein ganz grosses Thema.

Ich würde den Zeitaufwand als sehr hoch einstufen, vor allem wegen des relativ hohen Niveaus und der vergleichsweise schwierigen Inhalte. Ich habe auch 2 Kinder und einen Vollzeitjob und habe deswegen von der Fernuni an eine FH gewechselt.

- Wie hoch ist das Niveau und der Schwierigkeitsgrad im Vergleich zu denen aus der Uni?

Hoch. Vergleichbar mit dem Niveau einer Präsenzuni, aber eben mit dem Unterschied, dass man mit vielen Inhalten halt mehr oder weniger allein gelassen wird.

- Was sind die wirklichen Kosten? In der webseite der Uni ist die Rede von Gebühren in Höhe von 900 bzw 650 Euro die Rede. Was kommt noch dazu (wenn überhaupt)?

Seitens der Fernuni gibt es neben den Bezugsgebühren eigentlich keine weiteren Kosten. Da Du im Ausland lebst, kommen evtl. noch Videoprüfungen in Betracht, dafür werden Gebühren erhoben. Ansonsten kommen natürlich noch die Reisekosten zu den Prüfungen usw. hinzu und das eine oder andere Buch.

Grüße

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Lippi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halt, noch 'ne Frage:

Ich würde den Zeitaufwand als sehr hoch einstufen, vor allem wegen des relativ hohen Niveaus und der vergleichsweise schwierigen Inhalte.

Wenn Du sagst "sehr hoch", meinst Du mehr als 10-15 Stunden pro Woche? Denn wenn es mehr als das sind, kann ich praktisch nicht mithalten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das lässt sich pauschal schlecht beantworten. Das ist ja vor allem auch davon abhängig, wieviele Kurse/Module man pro Semester belegt. Mit der Belegempfehlung für das Teilzeitstudium (d.h. die Hälfte des Vollzeitstudiums) würde ich mindestens 10 Wochenstunden rechnen, eher mehr. Das kommt auch darauf an, wie gut man mit den Kursunterlagen zurecht kommt. Wenn man alles nochmal anderswo nachlesen muss, wird es eben zeitaufwendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine weitere Frage, die mir jetzt einfaellt, ist die Sache mit den Kursen. Hat man da woechentlich Uebungen abzugeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Je nach Kurs sind die Übungen verpflichtend oder freiwillig - in jedem Fall aber eine gute Hilfe. Rhythmus ist meistens 2-wöchig oder länger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich mich auch für ein weiterführendes Studium an der FernUni Hagen im Bereich Informatik interessiere, habe ich mich auch schon etwas intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt. Momentan befinde ich mich noch in der Diplomprüfungsphase an der Wilhelm Büchner Hochschule. Die DA ist weg und der Termin für das Kolloqium ist auch schon bekannt.

Schaut man sich das Modulhandbuch der Fernuni Hagen an, wird ganz schnell klar, mit wie viel Zeitaufwand man ungefähr rechnen muss. Im Studiengang Master of Science Informatik sind insgesamt 8 Module zu wählen, wovon jedes Modul mit einem Zeitaufwand von ca. 300h angegeben wird. Je nachdem wieviele Module man nun in einem Semester belegen möchte, ergibt sich aus dem Produkt aus der Anzahl der Module und dem Arbeitsaufwand von 300h geteilt durch die für einen persönlich verfügbaren Tage eines Semesters der tägliche Arbeitsaufwand. Dass diese theoretische Rechnung eigentlich völliger Blödsinn ist, sollte jedem klar sein.

Die Erfahrung aus dem Studium an der Wilhelm Büchner Hochschule haben gezeigt, dass es immer Module gibt, die einem mehr liegen und so weniger Zeit beanspruchen. Der Arbeitsaufwand von 300h pro Modul an der FernUni Hagen stellt auch nur eine grobe Richtline dar. Ich persönlich denke aber schon dass man für den Master of Science hier mehr als 10 Stunden pro Woche aufbringen muss. Im Teilzeitstudium kann man natürlich 1 Modul pro Semester belegen und dann in entsprechend längerer Zeit den Master machen.


Wilhelm Büchner Hochschule - 1/2008 bis 5/2011 - Dipl.-Inform. (FH)

FernUni Hagen - M.Sc. Informatik - 3. Semester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden