jammjamm

MBA an der AKAD oder OU?

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

unter welchen Gesichtspunkten würdet ihr einen MBA Studiengang an der AKAD empfehlen und unter welchen an der OU?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wenn Du künftig im Ausland arbeiten möchtest, würde ich die Open University Business School empfehlen, da diese international bekannter als die AKAD bzw. WHL sein dürfte und der dortige MBA außerdem dreifach akkreditiert ist.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre das der einzige Grund zur OU zu gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wäre das der einzige Grund zur OU zu gehen?

Nein, aber da ich an beiden Hochschulen nicht selbst studiert habe, möchte ich die Empfehlungen dazu eher den Leuten überlassen, die eigene Erfahrungen haben.

Ich würde beide Anbieter als seriös und gut bezeichnen. An Deiner Stelle würde ich Kriterien festlegen, die für Dich wichtig sind. Das könnte zum Beispiel Kosten, Präsenzanteil, Sprache, Inhalte, Dauer usw. sein. Dann hast Du eine gute Grundlage, um zu vergleichen.

Über OpenLearn kannst Du auch mal in die Unterlagen der Open University reinschnuppern. Außerdem findest Du zur AKAD und zur Open University (wenn auch nicht unbedingt zum MBA) hier schon einige Blogs mit Erfahrungsberichten, genauso wie Eindrücke in den Forenbeiträgen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bisher über beide Hochschulen auch nur Gutes gelesen.

Mich würde interessieren, wie sehr die OU in der deutschen und internationalen Wirtschaft geschätzt wird v.a. z.B. im Vgl. zur AKAD. Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die AKAD kennt ausserhalb Deutschlands niemand. Die OU ist in Deutschland wenigstens ein bisschen bekannt. Die Akkreditierungen der OU helfen sicher auch den Wert des MBA dort zu untermauern. An der OU studierst Du auf Englisch, d.h. niemand zweifelt Deine Kenntnisse der Sprache an.

In UK selber hat die OU einen sehr guten Ruf, aus meiner Erfahrung heraus besser als die Fernuni Hagen in Deutschland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da das alles keine Elitehochschulen sind, würde ich das nicht als Auswahlkriterium nehmen, sondern die Hochschule nehmen die mir am besten gefällt.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

im englischen Raum ist die OU hochbekannt, verfügt sie doch über einen eigenen BBC-Channel und ist auch in der Forschung sehr aktiv. International studieren viele Mitarbeiter internationaler Organisationen an der OU, daher hat sie auch dort einen sehr guten Ruf. Für mich ausschlaggebend waren die Akkreditierungen, über die in Deutschland nur die Uni Mannheim verfügt. Das Studium an der Akad ist genau genommen auch kein MBA, daher auch keine Akkreditierung durch AMBA, da ein MBA ausschließlich in englischer Sprache gelehrt wird.

Ich kann das MBA Studium an der OU sehr empfehlen und bin auch rundherum zufrieden damit. Die Betreuung ist gut und das Material ist exzellent, außerdem bringt es einem auch sehr viel zur Verbesserung bzw. dem Erhalt der Englischkenntnisse.

Eine Freundin von mir studiert auch an der OU auf MBA und ist sehr zufrieden. Sie war auch erst skeptisch, eben wegen dem hier eher schlechten Ruf der Fern-Uni Hagen, allerdings hatte sie eine Begenung mit schotischen Geschäftsleuten in einer Bar in London während einer Geschäftsreise, die sie dann auch überzeugt hat. Sie meinte nur, dass sie mit dem Studium an der OU anfangen wird und die Schotten meinten nur "Wow, very professional.".

VG

Holger PD


Bankkaufmann (IHK)

Bankfachwirt (IHK)

Professional Certificate in Management (Open)

Professional Diploma in Management (Open)

CAMS-Certified Anti-Money Laundering Specialist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, wenn ich vorhabe ins Ausland zu gehen, scheint die OU Pflicht zu sein. Wie siehts denn aber hier in Deutschland aus? Kennen Personaler die OU und deren Ruf sowie deren Akkreditierungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Akkreditierungen sind international bekannt/anerkannt und auch jedem Personaler, der MBAler einstellt wird sie mit Sicherheit kennen. Die Akkreditierungen sprechen eigentlich auch für sich. Ob die OU wirklich jedem Personaler bekannt ist, würde ich bezweifeln, aber sie wird zunehmend bekannter.


Bankkaufmann (IHK)

Bankfachwirt (IHK)

Professional Certificate in Management (Open)

Professional Diploma in Management (Open)

CAMS-Certified Anti-Money Laundering Specialist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden