Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Koenig.Ludwig

Englisch lernen via Fernschule?

3 Beiträge in diesem Thema

Hi,

was taugen eigendlich die Sprachkurse der Fernschulen? Ich will Englisch lernen, bzw. meine etwas ins Vergessenheit geratenes Schulenglisch auffrischen und fürs Berufsleben tauglichmachen. Ich habe bei der SGD "Englisch für den Beruf", aber taugt das was? Hat von Euch schon mal jemand so Englisch gelernt?

:Koenig.Ludwig


Es kommt immer anders, als man denkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In meinem Fernstudium zum Diplom-Informatiker FH an der PFFH Darmstadt war ein Fach auch "Professional English".

Neben den Studienheften gab es auch ein Lernprogramm, CDs und Kassetten .

Zusätzlich habe ich viele englische Texte im Internet gelesen, die Business Spotlight bestellt, Kino-Filme auf Englisch angesehen, englsiche Hörbücher gehört und englische Romane gelesen.

Mir hat das Fernstudium so schon ganz gut geholfen, meine Englisch-Kenntnisse aufzufrischen und zu vertiefen.

Zum erstmaligen Erlernen einer Fremdsprache halte ich einen Fernkurs allerdings nicht für geeignet und was viel zu kurz kommt, ist die müngliche Kommunikation (auch wenn man Einsendeaufgaben auf Kassetten gesprochen hat).

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich an deiner Stelle würde das vom Preis abhängig machen. Da du bei einem Fernstudium ja ohnehin "nur" autodidaktisch arbeitest, ist es vielleicht effektiver, du suchst dir in der Buchhandlung einen guten Selbstlernkurs und verwendest das gesparte Geld für einen Sprachkurs in England/Irland/etc. Da gibt's dann auch ein Zertifikat für den Arbeitgeber, falls du gerne was in der Hand hast.

Vor etwa 10 Jahren gab es da einen sehr guten Kurs von Berlitz, mit dem ich mich (in Verbindung mit Filme im Original gucken/Romane in der Fremdsprache lesen etc) von Null auf ein recht gutes Niveau bringen konnte. Dass man bei einem Fernkurs ab und zu Hausaufgaben zur Korrektur einsenden muss, macht meiner Meinung nach keinen großen Unterschied. Wie gesagt: Dann lieber das Geld für einen Sprachkurs oder einfach nur den Aufenthalt im Ausland sparen, das bringt am allermeisten. Vielleicht findest du im Netz auch ein E-Mail-Tandem, dem du im Gegenzug mit der deutschen Sprache helfen kannst.

Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0