NetzZwerg78

Bildungswissenschaften mit allgemeine Fachhochschulreife

5 Beiträge in diesem Thema

Guten Abend zusammen,

mit Interesse habe ich mir gerade den Studiengang "Bildungswissenschaften" an der FernUni Hagen durchgelesen & bin ein wenig verunsichert nun ob ich mit meiner Qualifikation mich dafür überhaupt einschreiben könnte:

3-jährige kfm. Ausbildung (IHK-Abschluß) & allgemeine Fachhochschulreife

So wie ich das verstehe wohl eher nicht :(

bearbeitet von NetzZwerg78

--- B.A. BiWi (WS 2011/2012) FernUni Hagen ---

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

nö denke ich auch nicht, du hast ja nicht ein abi in dem sinne sondern nur fachhochschulreife, ich glaube bei der fernuni hagen wirste schlechte karten haben, da es eine uni und keine Fh ist :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Fachhochschulreife geht es in der Tat nicht, weil diese nur zum Studium an Fachhochschulen berechtigt. Möglich wäre aber die Zulassung für beruflich besonders qualifizierte Bewerber, Details siehe http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/bachelorstudiengaenge/zugangspruefung/ - inwiefern eine der Voraussetzungen bei Dir zutrifft, musst Du sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ja meine Vorredner haben es bereits geschrieben mit der Fachhochschulreife erfüllst du nicht die Zugangsvoraussetzungen um an der FernU Hagen studieren zu können.

Allerdings traten vor einigen Jahren umfassende Reformen in Kraft welche die Zugänge ua. für beruflich qualifizierte erleichtern sollen.

Hier gibt es mehrere Wege:

(1) Zugang für berufliche Qualifizierte das heißt abgeschlossene Berufsausbildung und anschließend Mehrjährige Berufstätigkeit mit diesen Voraussetzungen kann man an der Hochschule/Universität eine Hochschulzugangsprüfung ablegen. Diese ermöglicht bei erfolgreichem bestehen die Aufnahme Fachnaher/Berufsnaher Studiengänge.

Ob diese Möglichkeit an der FernU Hagen besteht weiß ich nicht.

(2) Zugang durch berufliche Weiterbildungsabschlüsse

Bsp: Meistertitel, Fachkaufmann, Fachwirte usw.

Diese Abschlüsse sind der allgemeinen Hochschulreife gleichgestellt (möglicherweiße gibt es hier noch Ausnahmen auf Länderebene)

Ein gewisser Anteil an Studienplätzen wird pro Jahrgang und Studiengang an den Hochschulen / Universitäten für diese beruflich Qualifizierten Bewerber vorgehalten.

Eine separate Prüfung muss hier in aller Regel nicht abgelegt werden.

Ich würde dir diesen Weg empfehlen. Wenn du wirklich den Wunsch hast besagten Studiengang an der FernU zu studieren.

Absolviere eine entsprechende IHK-Weiterbildung. Diese werden übrigens auch über einige Ferninstitute angeboten.

Informiere dich aber im Vorfeld ob diese Zugangsmöglichkeiten in Hagen aktuell bestehen.

Sollte dieser Weg nicht in Frage kommen hast du mit der bereits erlangten FHR anderweitig viele Möglichkeiten.

In Hessen kannst du mit der FHR an Universitäten studieren (Außnahme : Uni Frankfurt Ausgenommen: Magister Studiengänge)

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Ich habe bereits die selbe Antwort direkt von der FernUni Hagen erhalten ;)

Nun wurde mir dort auch der Weg für "berufliche Qualifizierte" mitgeteilt, woraufhin ich zum Thema Probestudium gekommen bin.

Dieses scheint u.a. auch ein Weg zu sein, sich dort trotz allgemeiner Fachhochschule + Berufsausbildung für den Studiengang einzuschreiben.

Also evtl. mal ausprobieren ;)


--- B.A. BiWi (WS 2011/2012) FernUni Hagen ---

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden