handy

Gibt es noch das gute alte Diplom bei der AKAD?

10 Beiträge in diesem Thema

hi zusammen,

ich interessiere mich für den Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Diplom-Kaufmann (FH)".

Gibts bei der AKAD tatsächlich noch das Diplom oder wie kann das verstehen?*lach*

Wäre ja ideal, wie ich finde.

Hat zum oben genannten Studiengang der ein oder andere Informationen? Zu empfehlen? Weniger zu empfehlen? Schwerpunkte? Meinungen?

Würde mich über Meinungen sehr freuen :)

Viele Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wieso besuchst Du nicht die Homepage der AKAD zur Beantwortung dieser Frage?


Carpe diem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex,

ja, gibt es noch. Nach AKAD-Informationen noch bis Ende des Jahres 2011 (gilt jedenfalls für den Dipl-Wirtschaftsübersetzer). Aber das hieß es vor ein paar Jahren auch schonmal... ;)

Ich habe bei der AKAD vor einiger Zeit den staatl. gepr. Übersetzer gemacht und kann sie generell auf jeden Fall empfehlen.

Gruß

binema


You can't win, till you're not afraid to lose.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das geht ja wunderbar schnell!

Ich bedanke mich vielmals bei euch :) Werde mir gleich Informationsmaterial zusenden lassen!

Wenn der ein oder andere zufällig, Erfahrungsberichte vom Studiengang des Diplom Kaufmanns findet, darf er mir diese gerne in den Thread verlinken :-)

Vielen Dank!

Grüße Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mir das mit dem Dipl. gut überlegen, falls du den Master noch mit in Betracht ziehst.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Diplom würde ich mir an Deiner Stelle auch noch mal überlegen. Wenn es gut läuft dann sparst Du gerade mal ein Jahr Studienzeit, im Vergleich bis zum Master. Aber der Master hätte mehr Vorteile, gerade als FH-Student:

1. Zugang zu höhren Dienst im öffentlichen Dienst

2. Möglichkeit zur Promotion (wenn auch schwer, aber die Zeit wird es zeigen)

3. Bessere Vertiefungsrichtungen (als Weiterbildungsstudium)

4. Studium wird wahrscheinlich eh schon Modular aufgebaut sein, daher Alibi-Diplom-Abschluss

Falls Du denkst, dass das Diplom im Ausland besser angesehen wäre, dem würde ich sofort widersprechen. Erstmal ist deutsches BWL halt deutsches BWL und zweites ist im Ausland nicht der Abschluss Diplom gefragt, sondern die Ausbildung an deutschen Hochschulen, da spielt der Abschluss eine untergeordnete Rolle.

Gruß Eastside...


M.Eng - Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung (Blog)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Theoretisch :-) Gut, mit einem Master wird es in Deutschland auch schwer werden, aber im Ausland schätze ich die Chancen viel größer ein. Obwohl ich glaube das sich die Promotion in Deutschland verändern wird, da bei uns noch einige Abschlüsse fehlen oder selten vergeben werden, wie z.B. PhD (gibts aber schon öfters), DBA, D.Eng etc. Das sehe ich auch eine Chance das ganz per Fern-Promotion zu absolvieren. Aber das ist schon wieder ein anderes Thema.

Gruß Eastside...


M.Eng - Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung (Blog)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, eine Promotion im Fernstudium ist eher eine theoretische Sache.

Zumal man hier durchaus Bachelor-Äpfel mit Diplom-FH-Äpfeln vergleichen kann, wenn es um den Master geht. Da ein Dipl.FH meistens 210-240 ECTS entspricht kommt man mit einem 90 ECTS Weiterbildungsmaster meist ebenso schnell ans Ziel, während man da dann mit einem Bachelor noch Zusatzkurse belegen müsste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja, eine Promotion im Fernstudium ist eher eine theoretische Sache.

Zumal man hier durchaus Bachelor-Äpfel mit Diplom-FH-Äpfeln vergleichen kann, wenn es um den Master geht. Da ein Dipl.FH meistens 210-240 ECTS entspricht kommt man mit einem 90 ECTS Weiterbildungsmaster meist ebenso schnell ans Ziel, während man da dann mit einem Bachelor noch Zusatzkurse belegen müsste.

Kann man pauschal so nicht sagen, bei uns ist die Anerkennung für den Master vom Bachelor mit 210CP die gleiche wie die vom Diplom. Ich würde das aus einem anderen Gesichstpunkt sehen, jetzt noch mit dem veralteten Diplom anzufangen statt den auf den mehr modularen und für den Master angepassten Bachelor zu beginnen würde ich mir gut überlegen.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden