nadeschka

Viel Verwirrung: HFH oder Wings? Und noch ein paar Fragen...

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

nach wochenlanger Recherche auf diversen Anbieterseiten, hier im Forum und stundenlangem Lesen in verschiedenen Blogs und der Erstellung eines Übersichtstableaus hab ich mich immerhin auf zwei Hochschulen beschränkt, zwischen denen ich mich nicht entscheiden kann :confused:

Aber ein bisschen Verunsicherung bleibt doch noch.

Kurz zu mir: ich bin 25, habe Abitur und anschließend an der Akademie ABW eine Ausbildung zur Touristik-Management-Assistentin absolviert. Leider war ich damals noch ziemlich naiv und blauäugig und hab mir tatsächlich einreden lassen, dass der Abschluss dort einem richtigen Studium gleichzusetzen ist. Dem ist leider nicht so und deshalb will ich jetzt noch richtig studieren. Entschieden habe ich mich für BWL B.A., am liebsten wäre mir ein Schwerpunkt mit Tourismus, aber das wird ja nur sehr selten angeboten.

Allerdings bin ich nach dem vielen Lesen hier und da doch irgendwie verunsichert, weil ich eigentlich kaum kaufmännische Vorbildung habe. Wir hatten zwar bei der ABW BWL, KLR und FiBu, aber das wurde dort nur sehr oberflächlich behandelt. Und in meinem Job gibt es leider auch nur sehr wenig betriebswirtschaftliche und kaufmännische Angelegenheiten, wir sind eine regionale Tourismusorganisation und firmieren als eingetragener Verein, sind insgesamt zu fünft. Ich bin hier als Marketing- und Teamassistentin angestellt.

Deshalb stelle ich mir die Frage, wie es dann an der HFH wäre mit dem Hauptpraktikum und der Projektarbeit? Wird mein nicht-kaufmännischer Job als Praktikum anerkannt? Eine Projektarbeit im Bereich Marketing lässt sich dann wahrscheinlich schon irgendwie finden, aber das Praktikum liegt mir doch etwas im Magen. Wobei man diese Sorgen sicher auch auf das ganze Studium beziehen könnte - schließlich wird überall geschrieben, man könnte das erlernte Wissen gleich in der Berufspraxis umsetzen. Das wäre bei mir wahrscheinlich nicht oder nur in sehr geringem Umfang möglich. Aber da denke ich mir wiederum, Präsenzstudenten können das auch nur in wenigen Fällen. Ansonsten gefällt mir das HFH-Angebot sehr gut, die Finanzierung könnte ich mit viel Sparen und wenig essen (würde auch meiner Figur gut tun) wuppen :)

Mein zweiter Favorit ist die WINGS/HS Wismar, allerdings stört mich da, dass eine Verlängerung nach dem 7. Semester kostenpflichtig ist und es nur wenige Studienschwerpunkte gibt. Weiß jemand, wie das bei der monatlichen Ratenzahlung ist, fällt die Bearbeitungsgebühr jeden Monat an?

Habt ihr mir einen Rat, welche Hochschule wäre in dem Fall euer Favorit? Mein Wunsch-Studienzentrum ist Stuttgart - habt ihr Erfahrungen bei den beiden Hochschulen, ob dieses SZ zustande kommt?

Ich hab jetzt einfach mal so heruntergeschrieben, was mir durch den Kopf geht, vielleicht wühlt sich ja tatsächlich jemand durch und kann mir seine Meinung dazu sagen. Vielen Dank schonmal im Voraus!

LG Nadeschka


5. Semester BWL (B.A.) an der HFH, SZ Stuttgart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wird mein nicht-kaufmännischer Job als Praktikum anerkannt?

Diese Frage würde ich an die Studienberatung der HFH richten und mir das Ergebnis schriftlich geben lassen. Nur dort erhältst Du eine verbindliche Auskunft. Wir können darüber allenfalls mutmaßen bzw. von ähnlichen Fällen berichten.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deshalb stelle ich mir die Frage, wie es dann an der HFH wäre mit dem Hauptpraktikum und der Projektarbeit? Wird mein nicht-kaufmännischer Job als Praktikum anerkannt?

Ist denn dein Job wirklich "nicht-Kaufmännisch"? Für mich hört es sich schon kaufmännisch an, es heisst ja nicht, dass du zwangsläufig Rechnungswesen o.ä. bearbeiten musst.

Wie Markus schon sagt, ruf in Hamburg an oder frag per Mail an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zwei,

ich habe vorhin eine Mail nach HH geschickt, warte jetzt mal gespannt auf die Antwort. Im Grunde zieht es mich nämlich schon eher zur HFH.

@Chillie: da bin ich mir halt unsicher, weil es eine Assistenz-Stelle ist mit nur wenig Verantwortung, aber im Bereich Marketing/Vertrieb (das mache ich hauptsächlich, Messe- und Veranstaltungsorganisation) könnte es schon passen. Aber ich möchte mich lieber absichern...


5. Semester BWL (B.A.) an der HFH, SZ Stuttgart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die HFH erkennt die Tätigkeit dann als kaufmännisch an, wenn sie einer Sachbearbeiterstelle entspricht. Ih bin guter Dinge dass dir die HFH hier entgegen kommen kann, insbesondere wenn es die von Dir genannte Inhalte in der Ausbildung gab. Eine kaufmännische Lehre geht ja auch nicht sonderlich tief.

Ich drücke die Daumen für einen positiven Bescheid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von den Informationen hier würde ich klar behaupten dass du eine kaufmännische Tätigkeit hast. Nur weil du keine kaufmännische Berufsausbildung gemacht hast, heißt das ja nicht dass du nicht als normaler MA in der Verwaltung, Administration aggieren kannst. Besonders als Assistentin ist der kaufmännische Charakter irgendwie klar (zumindest bei dem was ich mir unter Assistenz vorstelle).

Das Praktikum wirst du somit sicherlich in deiner Firma ableisten können und dort einen kleinen Bericht zu schreiben. Bei der HFH gibt es ja 2 Praktika, das Einstiegspraktikum das viel über die Ausbildung anerkannt bekommen und das Hauptpraktikum das viele mit ihrer beruflichen Tätigkeit nachweisen.

Bei den Inhalten der HFH machst du dir viel zu viele Sorgen. Sicherlich wirst du auch in deinem Betrieb viel aus der Theorie wiederfinden können. Aber selbst ohne eigenen praktischen Bezug ist es vollkommen machbar, also keine Panik.

Mit Tourismus ist soweit leider gar nichts an der HFH, da könntest du nur Marketing als Schwerpunkt nehmen. Aber wenn dir die HFH sympathischer ist als die WINGS, macht dir das ja vermutlich nicht so viel aus. Ich selbst kann die Wings nicht beurteilen und habe auch mit Stuttgart nichts am Hut. Aber ich habe mich letztendlich aus Kostengründen und Sympathie entschieden. War irgendwie ne Bauchgeschichte.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

also, die Entscheidung für die HFH ist gefallen :-)

mein Job wird als Hauptpraktikum anerkannt und die SZ kommen bei mind. 5 Studenten zustande, was in den letzten Jahren in Stuttgart wohl immer geklappt hat. von der WINGS bekam ich die Nachricht, dass Stuttgart als SZ komplett gestrichen wurde, weil es sich nicht rentiert hat. Und vom Bauchgefühl her tendierte ich auch vorher schon eher zur HFH! Hach, ich bin ganz aufgeregt :-))

LG nadeschka


5. Semester BWL (B.A.) an der HFH, SZ Stuttgart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das klingt ja nach einer runden Entscheidungsfindung !!!


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden