hegera

Wer kann was zum Fernstudium Wirtschaftsinformatik (BA) erzählen?

16 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

wie in einem anderen Beitrag schon erwähnt, habe ich vor Wirtschaftsinformatik /BA) an der AKAD zu studieren und suche derzeit nach unterschiedlichem Input zu den Inhalten.

Gibt es hier ein paar erfahrene User?

Meine größte Sorge ist die Mathematik. Ich hatte zuletzt vor 10 Jahren Mathe in der Realschule und weiß eigentlich so gut wie gar nichts. Wie groß ist bei einem AKAD-Studium der Matheanteil? Ich bin bereit, mein Wissen wieder aufzufrischen und vorab schon zu erweitern, reicht das aus?

Wie sieht es mit den Lernunterlagen aus? Reichen diese aus, um mich gezielt auf eine Prüfung vorzubereiten? Sind die Prüfungen dann auch von den Dozenzen/Professoren, die mich an den Präsenzterminen unterrichten?

Ja das wären erstmal die wichtigsten Fragen.

Würde mich freuen, wenn der/die ein oder andere zurückschreibt.

Grüße

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Andreas,

was meinst Du denn mit BA? Das steht im Zusammenhang mit einem Studium normalerweise für Berufsakademie oder auch für den Abschluss "Bachelor of Arts". Das trifft aber beides nicht auf den von Dir genannten Studiengang Wirtschaftsinformatik bei AKAD zu.

Grüße

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, ich war wohl etwas verwirrt.... ich meinte mit BA eigentlich den Bachelor-Titel...

Bin noch etwas verwirrt, durcheinander, mit den ganzen Begrifflichkeiten...

Tschuldigung...:blushing:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andreas,

zum Studium bei der AKAD im speziellen kann ich leider nichts sagen, aber zur Mathe-Frage grundsätzlich: Für die meisten ist dieses Fach zwar anfänglich eine Hürde bzw. eine Herausforderung, aber es ist durchaus machbar, wenn man bereit ist sich darauf einzulassen und sich die Zeit nimmt, sich damit (auch selbständig) zu beschäftigen. Das gilt jedenfalls für die Fachhochschulen wie AKAD etc. (An der FernUni Hagen wäre es ungleich schwieriger).

Aber so, wie Du deine Motivation beschreibst, hast Du sicherlich die besten Voraussetzungen.

Viel Erfolg und Grüße

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hegera,

Differential - und Integralrechgung, Ableitungen usw. eigentlich alles aus der Oberstufenmathematik wirst Du berherrschen müssen. Allerdings nicht von Anfang an, die ersten Lehrbriefe in Wirtschaftsmathe führen Dich da hin. Weiterhin bietet die AKAD glaube ich einen Vorbereitungskurs Mathe an. Wäre vielleicht nicht schlecht, den im Vorfeld zu machen.

Hier der Ling dazu: http://www.akad.de/Mathematik-und-Statistik.1078.0.html

Gruß

Magic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, wäge Deine Chancen realistisch ab und lass Dich nicht nur von der anfänglichen Euphorie und Motivation leiten. Die sind nämlich schnell verflogen, wenn Du erstmal Mathe während dem Semester pauken musst obwohl der Stoff eigentlich vorrausgesetzt wird. Dann kommst Du immer mehr in Verzug und wirst nur schwer aufholen können. Also, erst gut vorbereiten und das ganze Vorhaben realistisch einschätzen, dann ersparst Du dir Streß, Geldverlust und Enttäuschung.

Magic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andreas,

ich möchte ab August ebenfalls Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) bei der AKAD studieren und habe auch den größten Respekt vor Mathematik, da meine Kenntnisse lediglich dem unteren Realschul-Niveau genügen dürften. Um mich etwas vorzubereiten, habe ich die Studienbetreuung darum gebeten, mir vorab die Themen zu nennen, die im Modul "Mathematik für Wirtschaftsinformatiker" (WIM04) enthalten sind. Diese möchte ich dir nicht vorenthalten:

Folgen und Reihen

- Der Begriff der Folgen und Reihen

- Vollständige Induktion

- Arithmetische Folgen und Reihen

- Geometrische Folgen und Reihen

- Grenzwerte von Folgen und Reihen

Lineare Algebra

- Matrizenalgebra

- Lineare Gleichungssysteme und ihre Lösung

- Der lineare Raum

- Vom Gleichungssystem zur Determinante

Zahlensysteme, einfache Aussagenlogik und Schaltalgebra

- Dezimal-, Dual- und Hexadezimalsystem

- Aussagenvariable und Wahrheitswerttafeln

- Aussagenlogische Verknüpfungen und logische Ausdrücke

- n-stellige aussagenlogische Verknüpfungen

- Schalter und Schaltung

- Schaltfunktionen

- Boolesche Algebra (Boolescher Verband)

- Die Gattertechnik

- Rechenwerke

Boolesche Algebra

- Einführung in die Boolesche Algebra

- Binäre Funktionen

- Karnaugh-Diagramme (Minimale Schaltungen)

Die AKAD bewertet diese Themen mit einem Gesamtaufwand von etwa 142 Stunden. Hinzu kommen ein sechsstündiges Seminar sowie eine zweistündige Klausur.

Die Uni Tübingen bietet einen Großteil ihrer Vorlesungen als kostenfrei verfügbare Videostreams im Internet an (siehe hier); dabei habe ich aber leider sehr schnell nur Bahnhof verstanden. :(

Empfehlen kann ich das Buch "Vorkurs Mathematik" von E. Cramer und J. Neslehová (ISBN: 3-540-26186-9). Es umfasst rund 430 Seiten, beginnt bei den einfachsten Grundlagen und enthält viele praxisorientierte Übungen.

Wenn du magst, können wir uns auch "zusammentun" und während des Studiums stets austauschen. Vielleicht fällt vieles einfacher, wenn man einen Leidensgenossen hat. :)

Beste Grüße,

Dennis


"Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben, als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst."

-- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal der Amazon-Link (Aff) zu dem Buch:

Vorkurs Mathematik: Arbeitsbuch Zum Studienbeginn in Den Wirtschafts- Und Sozialwissenschaften (Emil@a-Stat)ir?t=&l=as2&o=3&a=3540261869

Auf der Mathe-Seite im Lexikon gibt es noch ein paar weitere Bücher, die schon von Fernstudenten empfohlen wurden.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mad zero

das von dir Aufgezählte ist reiner Grundlagenstoff Realschule/Abiturniveau, wenns nicht tiefer geht, sollte es zu stemmen sein.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fraglich ist nur, ob das tatsächlich alles ist. Es wäre klasse, wenn ein(e) AKAD-Studierende® diese Inhalte bestätigen und gegebenenfalls noch ergänzen könnte.


"Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben, als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst."

-- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden