Rumpelstilz

"Master of Arts in Education (Applied Linguistics)" - diverse Fragen

36 Beiträge in diesem Thema

Guten Tag!

Schon länger bin ich stille Mitleserin in diesem Forum und möchte nun gerne um einige Einschätzungen und Erfahrungen bitten.

Ich erwäge, den oben erwähnten Studiengang Master of Arts in Education (Applied Linguistics) zu belegen.

Dieser enthält die Kurse E 891, E 854, E 852

Ich habe einen Bachelor Äquivalent. Ob dieser als Voraussetzung funktioniert, werde ich direkt bei der OU erfragen, sobald ich das englische Zertifikat bekommen haben.

Nun liegt mein Studium aber schon länger zurück (1995). Ausserdem handelte es sich um eine sehr praxisbezogene Ausbildung (Grundschullehrer Schweiz). Ich musste viel praktisch arbeiten, aber kaum wissenschaftliche Arbeiten verfassen.

Kann jemand einschätzen, wie wichtig Kenntnisse davon, wie man wissenschaftlich arbeitet, Aufsätze schreibt, wie man mit Themen umgeht etc., sind? Einerseits denke ich, dass dies bei einem BA - Studium vermittelt und deshalb vorausgesetzt wird. Andererseits scheint der erste Kurs "Educational Enquiry" sich weitgehend genau um dieses Themenfeld zu drehen.

Hat zufällig jemand diesen Kurs schon belegt (ich habe über die Suche nichts entsprechendes gefunden)?

Vom Englisch her sollte es kein grosses Problem sein, ich habe gerade mein CPE (Cambridge Proficiency) gemacht und eine Weile in Canada gelebt.

Mir ist klar, dass dieser Masterstudiengang wohl überwiegend "l`art pour l`art" ist und zu keiner expliziten beruflichen Qualifikation in Deutschland führt. Weiss trotzdem jemand etwas darüber, ob ein solcher Master für bestimmte Tätigkeiten qualifizierend sein könnte?

Ich würde ganz gerne Englisch unterrichten. Dafür werde ich aber, sofern organisierbar, eine CELTA Kurs machen.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand über das eine oder andere Auskunft geben könnte. Danke schon jetzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich musste viel praktisch arbeiten, aber kaum wissenschaftliche Arbeiten verfassen.

Kann jemand einschätzen, wie wichtig Kenntnisse davon, wie man wissenschaftlich arbeitet, Aufsätze schreibt, wie man mit Themen umgeht etc., sind?

Hallo Rumpelstilz,

um dich für das UK-spezifische akademische Schreiben fit zu machen, könntest du vorweg den Kurs "English for academic purposes online" belegen (http://www3.open.ac.uk/study/undergraduate/course/l185.htm). Zu den anderen Fragen kann ich dir leider nicht weiter helfen.

Viel Erfolg!

binema


You can't win, till you're not afraid to lose.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[quote=Rumpelstilz;114432

Kann jemand einschätzen, wie wichtig Kenntnisse davon, wie man wissenschaftlich arbeitet, Aufsätze schreibt, wie man mit Themen umgeht etc., sind? Einerseits denke ich, dass dies bei einem BA - Studium vermittelt und deshalb vorausgesetzt wird. Andererseits scheint der erste Kurs "Educational Enquiry" sich weitgehend genau um dieses Themenfeld zu drehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch für eure Antworten!

Wenn ich den Kurs "English for academic purposes online" belege, verliere ich ein ganzes Jahr. Ich könnte ihn auch parallel zu meinem ersten Mastercourse belegen, aber wenn die dort vermittelten Fertigkeiten relevant (und mir nicht bekannt) sind fürs den Master Lehrgang, dann müsste ich sie ja vorher erlernen.

Ich habe in meiner Englischausbildung gelernt, essays, reports u.ä. zu schreiben. Nur weiss ich nicht, wie sehr sich diese von akademischen Schreibaufträgen unterscheiden.

Deswegen würde mich die Erfahrungen von jemandem, der vor längerer Zeit ein Bachelor- (bzw. ähnliches) Studium auf Deutsch absolviert hat und dann einen Master an der ou anstrebt, interessieren.

Noch was: Gibt es eigentlich den Kurs "Start writing Essays" A172 nicht mehr? Ich finde zwar noch ein pdf dazu, aber den Kurs selber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich danke euch für eure Antworten!

Ich habe in meiner Englischausbildung gelernt, essays, reports u.ä. zu schreiben. Nur weiss ich nicht, wie sehr sich diese von akademischen Schreibaufträgen unterscheiden.

Die OU bietet Infos zum Essayschreiben: Essay and report writing skills

http://openlearn.open.ac.uk/mod/oucontent/view.php?id=398972

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, danke, das ist ja super! Genau sowas habe ich gesucht! Ich habe es mir gleich abgespeichert und werde es Morgen in Ruhe studieren. Beim raschen drüberschauen ist das wohl in etwas, was ich meinem general Englischunterricht gelernt habe, vermutlich etwas vertiefter. Aber dieses Kapitel könnte ich ja in Ruhe durcharbeiten, bevor es mit dem Studiengang losginge.

Heute ist zumindest meine Bachelor-Äquivalenzerklärung gekommen, jetzt kann ich mich direkt bei der OU erkundigen, ob ich überhaupt zugelassen würde für den Studiengang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich nun erkundigt, ob mich mein Bachelor Equivalent Certificate berechtigt, für diesen Studiengang einzuschreiben. Ich hatte eine Kopie der englischen Äquivalenzerklärung angenäht. Die Antwort war nun, dass ich mich für den ersten Kurs einschreiben müsse und zusammen mit dem registration agreement eine Kopie meines Certificates einschicken müsse.

Ist das üblich so? Ist es nicht möglich, vorab abzuklären, ob man für das Studium überhaupt zugelassen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mich nun erkundigt, ob mich mein Bachelor Equivalent Certificate berechtigt, für diesen Studiengang einzuschreiben. Ich hatte eine Kopie der englischen Äquivalenzerklärung angenäht. Die Antwort war nun, dass ich mich für den ersten Kurs einschreiben müsse und zusammen mit dem registration agreement eine Kopie meines Certificates einschicken müsse.

Ist das üblich so? Ist es nicht möglich, vorab abzuklären, ob man für das Studium überhaupt zugelassen wird?

Hallo,

wahrscheinlich will die OU nur unnötige Arbeit vermeiden, falls Du Dich nach der Prüfung Deiner Unterlagen doch entscheidest, den Studiengang nicht zu belegen.

Wenn Du Dich eh entschieden hast, kannst Du den ersten Kurs ja auch buchen. Mehr als dass sie die Buchung nicht annehmen, kann doch nciht passieren.

Gruß Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme auch an, dass man meinte, dass du dich mit einer Kopie anmelden kannst.


Bankkaufmann (IHK)

Bankfachwirt (IHK)

Professional Certificate in Management (Open)

Professional Diploma in Management (Open)

CAMS-Certified Anti-Money Laundering Specialist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch! Lustigerweise ist heute noch eine weitere Mail hinterhergekommen, in der stand, dass mich mein BA für den gewünschten Lehrgang qualifiziert *freu*!!

Im Moment absolviere ich grad einen online-TEFL-Kurs, auch um herauszufinden, wie ich mit einem Fernstudium generell zurechtkomme. Der Lehrgang ist nicht besonders schwierg. Doch die Materialien sind hervorragend aufbereitet, das Tutoring ist gut - bisher bin ich begeistert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden