mad zero

Lassen sich für das Studium benötigte "Werkzeuge" steuerlich absetzen?

23 Beiträge in diesem Thema

Mit meinem Anliegen habe ich bereits die Suchfunktion bemüht, hiermit jedoch lediglich Informationen über die Absetzbarkeit von Studiengängen finden können.

Mich interessiert jedoch, ob sich für das Studium benötigte "Werkzeuge" (Notebook, Drucker, ...) ebenso steuerlich geltend machen lassen. Falls "ja", gilt dies auch, wenn die Studiengebühren vollständig vom Arbeitgeber übernommen werden?


"Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben, als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst."

-- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ja, weil das dein Aufwand ist, den du für das Studium hast.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also darf's doch ein ordentlicher Drucker werden. Danke für die schnelle Antwort. :)


"Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben, als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst."

-- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Studiengebühren zahlt der Arbeitgeber? Aber Drucker, Laptop etc. auf deine Rechnung? Falls ja warum denn nicht? Notfalls beim Steuerberater nachfragen oder bei einem Interessensverein die einen bei der Steuererklärung helfen. Wer die Studiengebühren zahlt ist IMHO egal. Wichtig ist dass die Materialien auf deine Rechnung laufen. Ich kann ja auch nicht etwas von der Steuer absetzen, den Uli Kunkel von nebenan auf seinen Namen gekauft hat. :)


-= ixnay on the hombre =-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gibt es eigentlich eine Obergrenze wie viel z.b. ein Notebook kosten darf um es absetzen zu können?

ich spiele mit dem Gedanken mir ein MacBook Pro zu kaufen, das allerdings ca. 2500€ kostet. ich gehe mal nicht davon aus, dass ich das abschreiben kann, oder etwa doch?


Bachelor of Engineering - Maschinenbau (15.07.2011-18.11.2014)

Master of Science - Technology and Innovation Management (seit 14.09.15)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte mein Notebook, bzw. PC samt Peripherie abschreiben. Mein Finanzbeamter hat eigentlich nie die Kosten bewertet, sonder einfach nur bewilligt bzw. abgelehnt. Wenn du sicher sein möchtest, frag einfach den Finanzbeamten vor Ort. Finanzämter unterscheiden oft recht unterschiedlich.


7. Semester Pflegemanagement - HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gibt es eigentlich eine Obergrenze wie viel z.b. ein Notebook kosten darf um es absetzen zu können?

ich spiele mit dem Gedanken mir ein MacBook Pro zu kaufen, das allerdings ca. 2500€ kostet. ich gehe mal nicht davon aus, dass ich das abschreiben kann, oder etwa doch?

Soweit ich weiß werden Beträge über 400 EUR für Aufwendungen wie ein Notebook auf 3 Jahre aufgeteilt, wobei das erste Jahr nur anteilig gezählt wird. Kaufst Du also ein Notebook am 01.11. eines Jahres und dieses kostet EUR 3000, dann teilt man 3000 durch 3 und dann die 1000 teilt man durch 12 und nimmt diesen Betrag dann mal 2. Also, in diesem Fall:

3000/3 = 1000

1000/12 = 83,33

83,33 * 2 = 166,66

Also, kannst Du im 1. Jahr nur EUR 166,66 steuerlich geltend machen, in den folgenden 2 Jahren EUR 1000,00.

Außerdem musst Du dem FA gegenüber glaubhaft machen, dass Du das Notebook ausschließlich fürs Studium einsetzt - mindestens jedoch (meine ich) über 50%. Setzt Du das Notebook z.B. zu 80% fürs Studium ein, dann kann man laut Beispiel im ersten Jahr 133,33 EUR und in den folgenden 2 Jahren 800 EUR absetzen.

Fazit: Eine solche Anschaffung macht man am Besten am Anfang eines Jahres, zum einen ist es steuerlich günstiger und zum anderen ist Weihnachten vorbei. Außerdem steht dann schon fast die Cebit vor der Tür, erfahrungsgemäß werden die Produkte des Vorjahrs dann i.d.R. etwas günstiger.

Ich bin Laie, wenn es um Steuern geht. Also, ggfs. nochmals bei einem Steuerberater nachfragen.

LG, Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wie es bei privaten Abschreibungen ist weiß ich nicht ganz genau, könnte mir allerdings vorstellen, dass es ähnlich ist, wie bei Firmen.

Das würde bedeuten, wenn du es mitten im Jahr kaufst, dass es dann im ersten Jahr anteilig gelten gemacht werden kann, dann allerdings auch im letzten Jahr anteilig, damit du insgesamt auf 3 Jahre kommst.

So ist es zumindest bei Firmen.

Gruß Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei Afa kein Nachteil ist, weil man dann die Kosten über mehrere Jahr verteilen kann und länger was von hat (gerade wenn man schon Fahrtkosten, Bücher, Studiengebühren zum Absetzen hat)

Beim Macbook Pro dürfte der Preis im Februar nicht wesentlich niedriger sein. Ich würde zuschlagen. Mit Studentenrabatt allerdings und ne Aktion wo man einen Drucker kostenlos zum Apple bekommt, hab ich auch erst dieser Tag gesehen (bei Unimall oder so)

Die Höhe der Aufwendungen wird bei Werbungskosten nach § 9 EStG der Höhe nach nicht kontrolliert. Sie müssen nur zur Erwerb, Erhalt oder Sicherung der Einkünfte dienen.

Das Macbook geht durch, wenn Du also die Nutzung fürs Studium glaubhaft machen kannst.

Gruß,

chrisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Macbook geht durch, wenn Du also die Nutzung fürs Studium glaubhaft machen kannst.

Muss ich dann extra erklären warum es ein Macbook Pro sein muss und nicht auch ein Netbook von Aldi geht?

Ansonsten ist ja ein Pc/Laptop/Mac für ein Fernstudium alleine schon wegen dem Online Campus notwendig.


Bachelor of Engineering - Maschinenbau (15.07.2011-18.11.2014)

Master of Science - Technology and Innovation Management (seit 14.09.15)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden