nolita

Wirtschaftsassistent anerkannt als Fortbildungsberuf?

4 Beiträge in diesem Thema

Hallihallo,

hab mal eine Frage, vielleicht kennt sich ja jemand damit aus bzw. ist in der selben Lage wie ich:

Ich hab eine abgeschlossene Ausbildung als Wirtschaftsassistentin Informatik, hab gelesen hier:

http://www.unihollabrunn.at/unihl/?q=node/25

dass der Wirtschaftsassistent ein anerkannter Fortbildungsberuf ist, also man sozusagen ohne Eignungsprüfung BWL studieren könnte? Ist das richtig oder hab ich da was falsch verstanden?

Vielen Dank im Vorraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo nolita,

der von dir genannte Link funktioniert leider nicht. Jedoch habe ich vor einigen Jahren ebenfalls die schulische Ausbildung zum staalich geprüften Wirtschaftsassistenten mit Informatik-Schwerpunkt abgeschlossen. Dass ich hiermit die Qualifikation zum Ausüben eines Berufs erworben habe, stimmt jedoch nur auf dem Papier. Für die meisten Unternehmen stellt diese Form der Ausbildung ein eher unbekanntes Nischenprodukt dar, weshalb junge Menschen mit anerkannter Berufsausbildung bevorzugt angenommen werden.

Ich vermute, dass es bei den meisten Fernhochschulen nicht anders ausschaut, wenn du über kein abgeschlossenes Abitor verfügst oder während der Ausibldung zur Wirtschaftsassistentin den Zusatzkurs zum Erwerb der Fachhochschulreife belegt hast.

Viele Grüße,

Dennis


"Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben, als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst."

-- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dennis,

also ich versuchs nochmal mit dem Link:

Link zur pdf-Datei

Ja das hab ich auch schon gelesen, allerdings steht der Beruf dort in der Liste, zwar ohne Informatikzusatz aber der steht auf meinem Abschlusszeugnis auch nicht drauf.

Ich habe zusätzlich noch eine betriebliche Ausbildung zur Fachinformatikerin FR Systemintegration (IHK) gemacht, kennt sich da wer aus, ob es und in welchem Umfang man sich Teile davon anrechnen lassen kann? Ich hatte gelesen, dass sowas möglich wäre..

Zumindest da müsste es doch eine Möglichkeit geben sich die Grundlagen der Betriebswirtschaft anerkennen zu lassen, da ja im Beruf Wirtschaftsassistent sehr viel BWL/VWL gelehrt wird.

Nochmal zu meinem Hintergrund: Ich möchte gern BWL an der HFH studieren, möchte aber nicht unbedingt nochmal beim Urschleim Wirtschaft anfangen, da ich auf dem Wirtschaftsgymnasium bis Klasse 12/1 war (leider abgebrochen), danach meinen Wirtschaftsassistenten gemacht hab und im Anschluss daran den Fachinformatiker, wobei in beiden Ausbildungen Wirtschaft und Rechnungswesen dabei war.

Vielleicht gibts hier Leute, die sich schonmal etwas davon haben anrechnen lassen und mir Tips geben können.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe im ersten Semester einen an der HFH getroffen, der durch den Wirtschaftsassistenten ein paar Module anerkannt bekommen hat. Ich denke es waren maximal 4.

An Deiner Stelle würde ich einfach mal in Hamburg anfragen, wenn es eine pauschale Anrechnung gibt erhältst Du somit schnell und kurzfristig eine verlässliche Aussage.

Ganz ohne Wiederholungen geht es aber nicht, denn pro Modul gibt es eben nur eine Klausur, sprich es wird auch mal Grundlagenwissen mit Spezialisierung abgefragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden