biene61

Mediaplanerin SGD

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo an alle :)

Kürzlich habe ich mein Studium der Medienwissenschaften abgeschlossen. Da ich gern in den Bereich Werbung etc. gehen würde, ich aber keinerlei Marketingerfahrung im Studium sammeln konnte (war alles sehr theoretisch ausgelegt) und ich dummerweise erst zu spät während des Studiums gemerkt habe, was ich wirklich gern machen würde :rolleyes: liebäugele ich nun mit dem SGD-Lehrgang "Mediaplanerin".

Meine Frage ist, ob jemand bereits Erfahrungen direkt mit diesem Lehrgang gemacht hat? Mich würde auch interessieren, ob für dieses Seminar Präsenztermine vorgesehen sind, habe dazu auf der SGD-Seite noch nichts gefunden.

Vorgesehen sind 15 Monate, aber es wird gesagt, dass man die Studiendauer auch verkürzen kann. Für wie realistisch haltet ihr es, den Kurs (neben beruflicher Vollzeit-Beschäftigung) zu verkürzen, sagen wir auf so 10 Monate? Und wie würde es sich bei einem verkürzten Studium mit den Gebühren verhalten (würde man dann einfach trotzdem 15 Monate lang monatlich den Betrag zahlen oder würde der sich dann auf die 10 Monate eingrenzen und entsprechend etwas höher werden?)

So, viele Fragen, aber ich hoffe, dass mir vielleicht jemand mit ein paar Tipps oder Erfahrungsberichten die Entscheidung zum Fernstudium erleichtern kann ;)

Vielen Dank schon einmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

mit dem Kurs habe ich keine eigenen Erfahrungen. Da aber selbst die Abschlussarbeit zu Hause geschrieben wird vermute ich, dass es sich um einen Lehrgang ohne Präsenzveranstaltungen handelt.

Bei Deinem Vorwissen (vielleicht nur teilweise fachlich, besonders aber methodisch, was den Wissenserwerb angeht) halte ich es für durchaus realistisch, dass Du den Lehrgang von 15 auf 10 Monate verkürzen kannst, wenn Du Dich gut ran hältst. An den Gesamtgebühren und der Zahlungsdauer ändert sich dadurch nichts. Wobei die SGD vermutlich nichts dagegen hat, wenn Du bereits in kürzerer Zeit den vollen Beitrag zahlst. Das könntest Du aber dann mit der Studienberatung individuell klären. Ich würde Dir eh raten, dort einmal anzurufen und Dich beraten zu lassen. Insbesondere würde ich empfehlen, nochmal genau nach den Inhalten etc. zu fragen, ob das auch wirklich das Richtige für Dich ist. Zusätzlich hast Du dann natürlich auch noch die Probezeit, in der Du die ersten Unterlagen in Ruhe prüfen und schon mit der Bearbeitung starten kannst.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super, danke für die schnelle Antwort!

Ein Anruf ist wohl die beste Idee, das stimmt! Die Infomaterialien wollte ich mir ohnehin einmal zuschicken lassen, sicherlich lassen sich dann auch der Aufwand und die Inhalte besser einschätzen.

Dankeschön und viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden