jacky427

Welchen Weg zum Studium würdet ihr empfehlen?

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe einige Zeit schon hier gelesen, doch jetzt hab ich selbst mal eine Frage ;-)

Ich bin 26 Jahre alt, habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation, Fachoberschulreife, 1 Jahr Berufserfahrung und momentan in Elternzeit. Ab August möchte ich wieder Teilzeit Arbeiten gehen - Bewerbungen laufen.

Ich möchte mich gerne Weiterbilden und eigentlich würde ich gerne BWL z..b. an der Hamburger Fernhochschule studieren. Nur erfülle ich noch die Voraussetzungen nicht, da ich zu wenig Berufserfahrung habe und keine Abi.

Jetzt bin ich mir unschlüssig wie ich weiter vorgehen soll - ich brauch also ein Zwischenziel, damit ich an die Fernhochschule kann.

Interessieren würde mich der Wirtschaftsfachwirt IHK (per Fernstudium 18 Monate) oder aber der staatlich geprüfte Betriebswirt (Fernstudium 36 Monate). Ist es sinnvoll, wenn ich sowieso vorhabe an die Hochschule zu gehen noch den SGB zu machen? Oder ist da der Fachwirt der bessere Weg? was sieht später besser aus im Lebenslauf?

Ich würde mich über eure Meinungen sehr freuen.

Liebe Grüße

Jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo!

Auf welchem Weg könnten Sie denn schneller Ihre Studienberechtigung erhalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HFH renchent gewisse Leistungen auf das Studium an. Ich habe damals mein Zeugnis für staatl. gepr. Techniker hingeschickt und mir wurde UNVERBINDLICH gesagt was ich anerkannt bekommen würde. Nach der ANmeldung waren letztenendlcih 3 Fächer (ca. 1 Semester) anerkannt (genau das was vorab gesagt wurde). Wenn es be SGB ähnlich ist, hast du effektiv "nur" 30 Monate und eine Zwischequalifikation die Dir wärend des Studiums gehaltmäßig mehr Spielraum lassen würde.

bearbeitet von AXM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was spricht eigentlich gegen einen Wirtschaftsfachwirt IHK? Ich denke das wäre eine gute Sache. In 18 Monaten eine Zusatzqualifikation, die was Wert ist. Nebenbei arbeiten und Berufspraxis sammeln. Danach sollte nichts gegen ein Fernstudium sprechen, denke ich. Einge Leistungen vom WFW IHK können bestimmt anerkannt werden.

So wäre es eine Runde Sache und sieht im Lebenslauf auch noch gut aus.


-= ixnay on the hombre =-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einge Leistungen vom WFW IHK können bestimmt anerkannt werden.

Ich studieren momentan BWL und Wirtschaftspsycho. an der Euro-Fh, habe vorher auch meinen Wifa gemacht, allerdinsg direkt bei der IHK neben dem Beruf. Mit der Anerkennung war es total unterschiedlich, auf Anhieb hatte ich niemanden gefunden der mir was anrechen würde, außer die die PFH Göttingen.

Aber generell hilft mir das Wissen des Wifa im Studium sehr viel weiter. Man hat alles schonmal gehört, manches sogar schon in die Tiefe behandelt, so dass man sich jetzt einiges an Zeit sparen kann.


Die zweite Maus bekommt den Käse, nicht der frühe Vogel :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon einmal für die Antworten ;-)

Eigentlich hatte ich erst vor nur den SGB zu machen über die SGD. Allerdings gibt es hier die 3 Seminare die jeweils 2 Wochen lang sind und da kommen auch noch ordentlich kosten auf mich zu. Nach langem hin und her, hab ich dann gemerkt, dass wenn ich noch ein paar € drauf lege ich ja auch direkt BWL an einer Fernhochschule studieren kann. Da dieser Abschluß angesehener ist, denke ich, möchte ich das dann gerne machen.

Es geht mir erstmal nicht darum, welche Leistungen evtl anerkannt sein würden im Studium, erstmal gehts nur darum, mit welchen Abschluß ich berechtigt bin, solch ein Studium aufzunehmen.

Vielleicht ist daher der Weg über den Fachwirt besser - da diese Weiterbildung nicht so lange dauert.

@ lizzz... hast du auch durch deinen Wifa IHK die Studienberechtigung bekommen? Im Internet steht ja immer, das man dann nur noch ein Beratungsgespräch machen muss, ist es wirklich so einfach oder folgen noch irgendwelche Tests?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ lizzz... hast du auch durch deinen Wifa IHK die Studienberechtigung bekommen? Im Internet steht ja immer, das man dann nur noch ein Beratungsgespräch machen muss, ist es wirklich so einfach oder folgen noch irgendwelche Tests?

Jap genau, durch die fachspezifische Ausbildung (so heißt das glaube ich) konnte ich dann studieren auch ohne fachabi. Das Beratungsgespräch war ein kurzes Telefonat in dem einfach gefragt wurde, warum ich studieren möchte und ob das mit meinem jetzigen beruf zusammenpasst, bzw. was ich geplant habe, also ganz einfach und simple. keine tests keine falschen oder richtigen antworten. - kann allerdings nur von der euro-fh sprechen.


Die zweite Maus bekommt den Käse, nicht der frühe Vogel :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei der Euro FH hat man viel Englisch oder?

Meine Englischkentnisse sind nicht so berauschend, ich bin gerade dabei wieder alles zu lernen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja was heißt viel. manche fächer sind auf englisch, aber man hat das modul english auch nochmal ,da ist eigentlich alles super erklärt, fängt auch ganz vorne an. mein englisch war auch eher auf dem schulenglischstand, aber das modul englisch selber klappt echt super. beim fach marketing das auf englisch ist, tu ich mir momentan ein bischen schwer, aber machbar ist es schon.

Ich denke es ist nich unbedint verkehrt, manche module auf englisch zu haben. Kann nur ein Vorteil für später sein!


Die zweite Maus bekommt den Käse, nicht der frühe Vogel :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden