Cr0ss

Anrechnung bei BAFöG

2 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Mitstudenten,

ich studiere momentan nebenberuflich (neben einer Ausbildung) Rechtswissenschaften in Teilzeit an der Fernuni Hagen. Nächstes Jahr habe ich, nach Beendigung der Ausbildung, vor, Jura an einer Präsenzuni zu studieren. Ich habe die Fernuni mehr oder weniger als "Vorbereitung" gesehen.

Nn ist es so, dass studieren eine Menge Geld kostet - und da betteln Zeitaufwändig ist, würde ich gern auf BAFöG zurückgreifen. Problem: Es wird ja immer nur die erste Ausbildung gefördert. Meine Berufsausbildung ist davon nicht betroffen, da nur zweijährig.

Gilt ein Teilzeitstudium als Erstausbildung? Wenn ja - was ist der sinnvollste Weg, einen Studiengang- bzw. Uniwechsel bei dem Antrag anzugeben oder jetzt exmatrikulieren?

Ich bin leicht überfordert, am liebsten würde ich einfach bei Amt anrufen, aber meine Erfahrungen mit Ämtern ist, dass diese leider selbst eher weniger Ahnung haben als Leute, die darauf angewiesen sind.

Viele Grüße und vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden