mexicana02

Fernstudium Wirtschaftspädagogik

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

wer kann über Erfahrungen zum Fernstudium "Wirtschaftspädagogik" an der AKAD berichten?

Sind die Berufsaussichten für Berufsschullehrer (Bereich BWL) tatsächlich so gut, wie teilweise berichtet wird?

Freue mich über eure Erfahrungen und Meinungen,

mexicana02

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ist hier wirklich niemand dabei der Wipä bei der AKAD studiert und etwas darüber erzählen kann? :(:(:(

Wäre klasse, wenn sich jemand meldet! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Matthias!

Versuche dort mal mein Glück.

Gruß,

Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo nadine,

überlege mich an der akad für wipä anzumelden, hast du schon mehr infos herausbekommen?

besten dank im voraus

silke:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier eine aktuelle Presse-Mitteilung der AKAD zu diesem Studiengang:

Umsteigen und Berufsschullehrer werden: ein Fernstudium neben dem Beruf macht's möglich

Aufbaustudium Wirtschaftspädagogik speziell für Berufstätige - Infoabende in Düsseldorf und Frankfurt

Der Lehrermangel an den berufsbildenden Schulen macht den Schuldienst auch für Menschen interessant, die zunächst einen anderen Berufsweg eingeschlagen haben. An der staatlich anerkannten Wissenschaftlichen Hochschule Lahr (WHL) kann man dafür die Voraussetzungen schaffen - mit einem Aufbaustudium neben dem Beruf.

Im Unterschied zu vergleichbaren Angeboten vor allem an staatlichen Hochschulen müssen die Studierenden an der privaten Fernhochschule ihren bisherigen Job für das Studium nicht aufgeben und auch ihren Wohnort nicht wechseln. An der WHL lernt man in einer flexiblen Mischung aus Fernstudium, Präsenzseminaren und Online-Studium.

Seit 1999 bietet die WHL den Aufbaustudiengang Wirtschaftspädagogik für Akademiker an. Ingesamt rund 16 000 Euro Studiengebühren kostet das Studium an der privaten Weiterbildungshochschule. Nach zwei Jahren winkt der staatlich anerkannte Uni-Abschluss als Diplom-Wirtschaftspädagoge. Mit dem Abschluss kann man in den meisten Bundesländern in den Vorbereitungsdienst (Referendariat) an berufsbildenden Schulen einsteigen. Ausnahmen sind Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich selbst habe an der WHL Wirtschaftspädagogik studiert und kann hier nur über positive Erfahrungen berichten. Es handelt sich um ein seriöses Aufbaustudium mit einem regulären, staatlich-anerkannten Universitätsabschluss. Die Professoren sind alle hochmotiviert und man lernt hier nicht nur in kleinen Gruppen, sondern wird auch mit modernsten Forschungsansätzen konfrontiert.

Neben dem Fernstudium sind Präsenzseminare Pflicht, die in Blöcken angeboten werden.

Zum Studium gehören natürlich auch jede Menge Klausuren und eine Diplomarbeit, die dem wissenschaftlichen Anspruch eines universitären Studiums genügen muss.

Einige Absolventen haben nach dem Studium bereits mit ihrer Promotion begonnen. Andere sind ins Lehramt gegangen und absolvieren nun ihr Referendariat.

Ich hoffe, dass dieser Erfahrungsbericht aus erster Hand weiterhilft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden