Bjoern

Job durch fernstudium???

29 Beiträge in diesem Thema

Hallo Forum ich habe ein Lehrgang bei SGD ins Auge gefasst. Nun wollte ich hier mal fragen bei Leuten die einen Lehrgang schon absolviert haben ob man mit so einem Abschluss (Staatl.geprüfter Betriebswirt) überhaupt eine Chance in der heutigen Arbeitswelt hat?

derBjoern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo!

Der staatlich geprüfte Betriebswirt ist etabliert und wird von den Unternehmen anerkannt. Du konkurrierst aber mit den Leuten, die ein akademisches Studium haben. Würde Dir raten Dich auch mal in Richtung Bachelor umzuschauen.

Ein FH Studium dauert meist auch nicht länger als der staatlich geprüfte Betriebswirt.

Grüße

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank dir Joerg aber ich denke dass ich mit meinen 33 Lebensjahren nicht wirklich in einer normalen Studentenrunde reinpassen würde. Außerdem muss ich das noch neben meinen Beruf machen. Ist noch die Frage zu klären ob das in meinem Alter überhaupt noch was bringt???

Hat denn hier schon jemand den Staatl.geprüfter Betriebswirt über Fernstudium gemacht und hat auch Fuß fassen können in diesem Bereich???

derBjoern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Deinem Alter bist Du als Fernstudent genau richtig. Es ist nicht zu spaet und die richtige Frage die zu stellen ist ist doch: Wenn ich 37 bin, will ich dann einen akademischen Grad haben oder nicht?

Es gibt einige Angebote in denen Du einen entsprechenden Bachelor Grad in vier Jahren erreichen kannst.

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank dir Martin kannst du mir vielleicht auch noch ein paar Institute empfehlen die diese Kurse anbieten.

derBjoern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gibt es einige Institute und auf dieser Seite findest Du sicher Infos zu den Wichtigsten. Ich selber habe die Fernuni Hagen, private Fernfachhochschule Darmstadt und die USQ probiert und bin schliesslich bei der USQ gelandet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann dir die Euro-Fh empfehlen (www.euro-fh.de) dort machst du in 3 Jahren deinen Bachelor und kannst dann noch 1 Jahr hinhängen dann hast du ein Diplom. Ich bin mit der Uni mehr als zufrieden :-) und kann Sie nur weiterempfehlen.

Gruß Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau selbige Frage stelle ich mir auch gerade. Ich bin zwar "erst" 20 Jahre alt, aber meine Entscheidung vor 2 Jahren die Schule kurz vor dem Ende der 12ten Klasse hinzuschmeißen nagt immer noch. Dann habe ich einen Fachinformatiker Systeminteg. eingelernt - abgebrochen, Bürokaufmann - abgebrochen (Unternehmensinsolvenz) und jetzt sitze ich hoffentlich an einem vollständigem Einzelhandelskaufmann. Jedoch möchte ich mich weiterbilden und so kam ich auf den staatl. gepr. Betriebswirt FR Wirtschaftsinformatik. Würde auch einen MBA o.ä. ins Auge fassen, nur leider habe ich nur eine (gute) mittlere Reife und hoffentlich bald eine abgeschlossene Ausbildung und Berfuserfahrung werde ich selbstverständlich mit dranhängen. Aber was ist noch Vorraussetzung für einen solchen Studiengang?

Ist der Unterschied denn so groß? So groß das sich die finanzielle Mehrbelastung in einer Differenz zum BW in ca. 400 EUR Sinn macht?

danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Es ist nicht zu spaet und die richtige Frage die zu stellen ist ist doch: Wenn ich 37 bin, will ich dann einen akademischen Grad haben oder nicht?

Martin

Hallo.

Zu spät zu lernen und sich weiter zu bilden ist es nie. Du schreibst Du hast einen Job. Willst Du Dich in diesem Umfeld weiterbilden? Dann würde ich sagen, dass Dir ein akademischer Grad wenig bringt. Wozu soll er gut sein? Da würde ich Dir vorschlagen, doch mal bei (z.B.) der SGD zu schauen, was Dich in Deinem Bereich weiterbringen könnte. Es kommt auch stark auf Deine Persönlichkeit und Dein Umfeld an.

Vielleicht geht dann folgende Rechnung auf:

Jetziges Berufsumfeld (Wissen) + Ferstudium (z.B. SGD) = besser als Absolvent (FH, TU, ..) mit akad. Grad.

Gruß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo.

Vielleicht geht dann folgende Rechnung auf:

Jetziges Berufsumfeld (Wissen) + Ferstudium (z.B. SGD) = besser als Absolvent (FH, TU, ..) mit akad. Grad.

Gruß.

Hallo,

wobei doch aber die Rechnung:

Jetziges Berufsumfeld (Wissen) + akad. Studium z. B. Dipl.-Betrw. = besser als staatl. gepr. Betriebswirt...

doch auch Sinn macht. Durch die zunehmende Akademisierung von Stellen ist ein akad. Studium m.E. nach eher sinnvoll - auch wenn ich im gleichen Berufsumfeld bleibe.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden