Springe zum Inhalt

Neue Inhalte anzeigen

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Heute
  2. Die Frage ist halt, ob ein weiteres Studium, diese Wissenslücken Schließen kann, oder ob dir nicht ggf. mit fach-spezifischen Fort-/Weiterbildungen besser geholfen wäre - evtl. auch in Abstimmung mit deinem AG.
  3. Hallo zusammen, ich würde mir gern mal Feedback von ebenfalls Fernstudium-Interessierten holen. Zu meiner Situation: Ich bin 28, habe die Fachhochschulreife, einen Bachelor of Arts (int. BWL), einen Master of Arts (Automotive Management, eine Art BWL auf die Autobranche bezogen), diverse Praktika/Werkstudententätigkeiten und jetzt seit ca. 1,5 Jahren einen Job im Produktmanagement technischer Produkte (Elektronikkomponenten für Nutzfahrzeuge). Nun merke ich aber immer wieder, dass mir Zusammenhänge vom Hintergrundwissen her fehlen (Elektrotechnik / Informatik). Das fängt bei Software-Spezifikationen an mit Befehlen für die Register, Zusammenhänge embedded Hardware und Software etc. Ich versuche schon mir die Basics seitdem mit Büchern etc. beizubringen, bald habe ich auch eine Fortbildung zu Grundlagen der KFZ-Elektronik aber das ersetzt eben kein komplettes technisches Studium. Nun meine Frage: Würde es sich in euren Augen lohnen, nochmal berufsbegleitend (40 h, aber das würde ich packen) ein Fernstudium für den technischen Background draufzusetzen? Mich interessiert vor allem der Bachelor of Engineering Technische Informatik - Fahrzeugtechnik. Könnte vieles direkt im Job wiederfinden. Und mich interessiert das ganze auch ungemein, habe schon als Jugendlicher gern an PCs geschraubt. Auf der anderen Seite meinte mein Chef gestern, das wäre "mit Kanonen auf Spatzen geschossen" und er hat auch nicht Unrecht. Ich muss keine Hardware oder Software entwickeln in meinem Job, aber gebe eben die Richtung dafür vor und da hilft es sehr die Hintergründe zu verstehen. Was meint ihr, lohnt sich der Aufwand von nochmal 3 Jahren oder lieber über Fortbildung abdecken und kommt das dann genauso gut wie ein technisches Studium später? Viele Grüße Bitbyte
  4. polli_on_the_go

    Neu an der Euro-FH - wie kann ich andere Studierende kennenlernen?

    Er hat eoch oben geschrieben, dass er das nicht hat. Liest du eigentlich die Beiträge? Und Berufsschancen hängen auch immer vom individuellen Lebenslauf und der Vorbildung ab. Dazu müsste man etwas mehr erfahren.
  5. Hallo Markus, herzlichen Dank für deine Antwort. ich bin fürs Studium International Business Administration eingeschrieben. Hast Du auch an der Euro FH studiert? Weißt Du vielleicht, wie die Berufschance nach dem Studium an dieser Hochschule aussieht? Ich bin schon über 35 Jahre alt. Viele Grüße
  6. Gestern
  7. Also ich mag meinen Abschluss auch 100 Prozent selbst erbringen und dafür gibt es wirklich kein Schönreden. Denke aber, dass er sicherlich nicht nur an einer Arbeit schreibt, sondern auch ein paar Hausarbeiten dazwischen schiebt. Und sich bei denen vielleicht mehr traut, dass er passende Teile, die er bei anderen Arbeiten schon angefertigt hat dann mit rein kopiert, wenn das Thema sich gleicht und es passt. Dann kommt da sicherlich schon etwas zusammen, wenn das jemand Hauptberuflich macht und 8 Stunden intensiv davor sitzt und darin geübt ist. Und beim Thema Kolloquium. Ich denke, wenn sich jemand seine Arbeit schreiben lässt und die fertige Arbeit dann intensiv liest und sich einprägt, dann kommt man da sicherlich auch durch. Vielleicht wird dann ein nichtwissen mit Aufgeregtheit etc. überspielt. Der erste Teil des Kolloquiums besteht ja aus der Präsentation. Und dann kommen ja in der Regel allgemeine Fragen dazu.
  8. Mag schon sein. Aber der Schwarzarbeiter hat trotzdem keine Krankenversicherung, Altersvorsorge usw. Wenn er die bezahlen will, bleiben von den 2000 auch nicht mehr soviel übrig. Insofern sind es wohl, sagen wir, prekär beschäftigte, und was kann man da schon erwarten.
  9. polli_on_the_go

    Ghostwriter: Eine Abschlussarbeit kostet 2.000 Euro

    Naja man lese die Sätze, ohne Website, ohne Werbung ohne dies ohne das. Der erste Gedanke, der mir kam, war, dass es nicht unbedingt angemeldet war, aber das ist reine Spekulation.
  10. Kikki

    Zickerts Fernkurs - Bildungskarenz

    Hallo zusammen! Ist hier zufällig jemand aus Österreich der bei Zickerts auch grad einen Sprachkurs für die Bildungskarenz macht? Ich würd gern wissen ob das bei euch mit den Bestätigungen auch so mühsam ist. Wann fordert ihr denn immer eine an damit sie dann Ende des Monats auch wirklich da ist? Ohne Nachfragen krieg ich irgendwie keine mehr. Ende Juni waren sie zudem auf Betriebsurlaub und auch danach sind schon wieder zwei Wochen vergangen, grad heut bin ich auf Nachfragen wieder vertröstet worden, anstatt der Bestätigung kam nur die Info dass ich sie in den nächsten drei Tagen bekommen werde. Mal schauen, das AMS kann ich wohl auch nicht mehr lang vertrösten. 😞 Würd mich über eure Erfahrungen freuen! Liebe Grüße! Kikki
  11. Danke dir auch für deine Antwort. Wie viele Module bearbeitet ihr denn gleichzeitig?
  12. Das mit dem Lohnen habe ich mich auch gefragt. Fuer eine Arbeit, die regulaer z. B. sechs Monate dauert, braucht auch ein routinierter Schreiber mindestens einen Monat (das ist schon eher kurz). 2000 Euro Monatseinkommen sind aber fuer einen selbstaendigen Akademiker nicht so toll (das ist, wohlgemert, Brutto, ohne Altersvorsorge, Krankenversicherung usw.). Letztlich kann man froh sein, wenn man fuer diesen Preis was anstaendiges kriegt.
  13. Verstehe nicht, wie sich das lohnen kann für den Schreiberling. Bei einer vernünftigen Abschlussarbeit braucht man doch mehr als 200 Stunden, oder nicht? Dann ist das knapp mehr als Mindestlohn. Kolloquien habe ich bisher noch nie gehabt und sind zB weder an der FernUni noch am DISC vorgesehen (beides Masterstudiengänge). Bei Diplom an der FH Zwickau ist es allerdings immer noch vorgeschrieben.
  14. Man sollte das eher anders formulieren: Inzwischen wird oft ein Kolloquium gefordert. Beim Diplom (ja, dem guten alten Diplom) waren (verpflichtende) Kolloquien die absolute Ausnahme. Auch, wenn das die Diplom-Verehrer nicht glauben wollen.
  15. Citavi funktioniert irgendwie nicht auf dem mc book, das ich mir ausgeborgt habe.
  16. manni9

    PC-Lautsprecher für Studium und Freizeit

    Klinke, USB (zum laden) und Bluetooth wäre ideal.
  17. Es gibt mittlerweile etliche Studiengänge ohne Kolloquium.
  18. Markus Jung

    Online Sprachkurs

    Bei Gymglish gibt es aktuell über meine Kooperation mit denen einen kostenlosen Probemonat (genauer gesagt 30 Tage) statt der sonst üblichen 7 Tage. Mehr dazu hier: Andere Anbieter sind Babbel und auch Rosetta Stone gibt es glaube ich mittlerweile online.
  19. Markus Jung

    Welche Filme und Serien schaut ihr gerade?

    Ich mag Weltraum-Filme. Aktuell bin ich auf zwei russische gestoßen, die mir beide gefallen haben oder noch gefallen (den zweiten bin ich noch dabei zu schauen - oft habe ich nur Film-Freizeit-Slots, die für einen ganzen Film zu kurz sind 😉) Der erste Film war Spacewalker: Und aktuell schaue ich Salyut 7: Beide technisch gut gemacht und auch spannend und beruhen wohl jeweils auch auch wahren Begebenheiten, die dann filmtauglich ausgebaut wurden ;). Außerdem habe ich letzte Woche das ES-Remake gesehen. Meine Neugierde ist gestillt und es hat sich bestätigt, dass dieses Genre nicht so wirklich meins ist, auch wenn mir die Komplexität der verschiedenen Stränge neben dem eigentlichen Horror-Clown gefallen hat.
  20. Polypropylen

    Juli Klausuren: erledigt, PP bewertet

    😵 Mein Gehirn wird geknotet und durchgeknetet bei Fragen, die lang sind und ähnlich dem Typus -ich übertreibe jetzt- "Was passiert wenn xy um dann nicht und dann zu nicht nicht ... dann ab. Was ist falsch?" Die 5 Antwortmöglichkeiten sind dann auch sehr lang. Mir fällt der Wortlaut nicht mehr ein, es waren 40 Fragen. Wenn man die Fakten und Schlüsselwörter kennt, dann sollten die MC kein Problem sein. Die Schlüsselwörter im PuO Modul sind mir aber völlig ... entfallen. Ich ärgere mich und bin "durch". Es gibt zum Beispiel die Definition des Personalmanagemnts nach Stock Homburg und nach Stahl. Zwei Autoren, nichts schlimmes. Doch, da das nicht wirklich mein Interessensgebiet ist, konnte ich es nicht auswendig wiedergeben. Oder sowas wie die kritische Würdigung des situativen Ansatzes. (man hätte es 1:1 aus dem Studienbrief hinschreiben können. Nicht unmöglich) Ich habe also in der Woche viel über Organisationstheorien gelernt und besonders den verhaltenswissenschaftliche Ansatz studiert, oder die Agenturen-Theorie, die man auch aus Finanzwirtschaft schon kennt. Doch hat das Grundwissen nicht konkret für die Klausur gereicht. Es kursieren übrigens viele Altklausuren, ich hätte eigentlich wirklich stur auswendig lernen müssen ohne es zu begreifen. Ich bin einfach nur neidisch auf die Altklausuren-Lerner 😪 Aber: Aus und vorbei. Wenn ich nicht bestehen sollte, habe ich die Chance nochmal zu schreiben. Falls es doch ausreicht ja, zieht auch eine 4.0 meinen Durchschnitt nicht sehr runter. Eine Klausur muss ich dennoch bestehen: Ernährungspsychologie. Doch ist das Themengebiet ist für mich zugänglicher als Personalmanagement.
  21. Markus Jung

    PC-Lautsprecher für Studium und Freizeit

    Was bist du denn bereit auszugeben und welche Anschlüsse soll er haben (Klinke, USB, Bluetooth, WLAN)?
  22. Vielleicht kannst du die Bücher über die Fernleihe bekommen? - Allerdings kann das auch schon mal dauern, bis sie dann wirklich verfügbar und angekommen sind.
  23. Markus Jung

    DBA / PhD / Dr. / PHDr - Fernstudium - schnell

    Einige Erfahrungen mit der Promotion per Fernstudium findest du hier in diesen Blogs: Auch die Forensuche kann dir möglicherweise noch einige interessante Beiträge liefern.
  24. Viele hier im Forum nutzen ja Citavi zur Literaturverwaltung. Kannst du bei Interesse ja mal über die Forensuche nach passenden Beiträgen schauen. Ich denke, dass es mit den englischen Texten recht schnell besser wird und du schneller durch kommst, wenn du erstmal etwas rein gekommen bist und dann auch einige Fachvokabeln bekannt sind.
  25. Markus Jung

    Probeklausur

    So habe ich es auch in Erinnerung und das macht es dann eigentlich noch "gruseliger", gerade wenn es der Hauptrechner ist. Mich hat es damals für den Test zumindest etwas Überwindung gekostet. Andererseits lassen sich ja alle Schritte nachvollziehen, die der Proctor am eigenen Rechner durchführt. Allerdings würde ich mich damit glaube ich deutlich wohler fühlen, wenn es ein deutsches Unternehmen wäre oder noch besser die Hochschule selbst mit entsprechenden Sicherheitszusagen die Prüfungen überwachen würde. Aber so einen 24-Stunden-Service zuverlässig und skalierbar aufzubauen, das ich vermutlich schon eine große Herausforderung.
  26. Schön, dass dein Vater dabei ist - und schön, dass er sich auf diese für ihn fremde Welt einlässt. Das wird bestimmt nochmal ein besonderes Erlebnis.
  27. Nein. Die Studienhefte bilden meistens die Grundlage. Wenn ergänzende Literatur relevant ist, wird dies üblicherweise angegeben. Möglicherweise finden dazu ja noch virtuelle Präsenzen oder Präsenzen vor Ort statt? Meist gibt es ganz zu Beginn auch Studienhefte, in denen grundsätzlich in die Fernlern-Methode eingeführt wird, mitunter sogar ein spezielles Einführungsseminar. Beide würde ich dir, wenn für deinen Studiengang verfügbar, sehr empfehlen, da dort meist auch solche Fragen behandelt werden.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung