Springe zum Inhalt

Neue Inhalte

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Heute
  2. Komisch. Bei mir geht alles...
  3. @Marmotte ja das sieht in der tat so aus. ich denke auch, das einzelne Leute besser funktionieren also diese Gruppendinge. Zumindest für mich.
  4. Danke für die Klarstellung! Ich finde es sehr gut, dass es weiterhin Tutorien geben wird - auch mit Aufzeichnung. Ich nutze selbst Aufzeichnungen, weil man da auch mal "zurückspulen" kann und sich Dinge doppelt angucken kann. Falls man dann doch noch Fragen hat, kann man die dann direkt mit dem Dozenten klären oder im darauffolgendem Tutorium am Ende der Veranstaltung klären - Beides funktioniert in meinen beiden Modulen sehr gut! Die Vodcasts haben mich weniger überzeugt. In den ersten 5 Minuten war ich von der Qualität der Aufnahme in einer Green Box begeistert, aber das wars dann auch. Bin gespannt auf das neue Format! Viele Grüße Patrick P.S.: Eigentlich wollte ich meinen MBA an der AKAD absolvieren und habe zum Testen ein einzelnes Modul (Innovationsmanagement kompakt) absolviert, welches ich mir dann anrechnen lassen könnte. Aber die Leistung der AKAD hat nicht gepasst... Die Tutorien (unter Einbeziehung des Gesamtkonzepts) waren dann einer der Hauptgründe warum ich mich gegen die AKAD entschieden habe. Bis jetzt hab ich es nicht bereut.
  5. Marmotte

    "Online sozial Kompetenz"

    Da haben wir doch schon mal ein Problem erkannt. Du schreibst in deinem Text weiter oben Jetzt ist "das hier" sehr unbestimmt. Du hast es auf deinen Blogbeitrag bezogen gemeint, Frau Kanzler hat es auf ihre Antwort bezogen interpretiert. Und schon ist das erste Missverständnis entstanden. Gerade auch in Chatgruppen, in denen viel los ist, ist es irgendwann schwierig nachzuvollziehen, wer gerade auf was antwortet. Da man sich im allgemeinen auch kürzer fasst oder Sätze abkürzt, entstehen schnell Missverständnisse. Und am Ende diskutiert man über völlig unterschiedliche Dinge und wundert sich, dass der Chatpartner eine total andere Auffassung hat. Wenn du diese Gruppenchats nicht magst, dann kommuniziere nur mit einzelnen Leuten aus der Gruppe. Da gibt es doch sicher welche, mit denen du ganz gut zurecht kommst. Ihr könntet auch mal Telefonate vereinbaren um über bestimmte Themen im Studium zu sprechen. Mir hat das ganz gut geholfen. Mit den "WhatsApp Lerngruppen" konnte ich auch nichts anfangen.
  6. Hallo zusammen, tatsächlich wird nach dem Versand des iPads die Sendungsnummer der Lieferung per E-Mail versendet, sodass diese online verfolgt werden kann. Diese E-Mail wird von unserem Partner CompuStore Bonn versendet, weshalb einige unserer Studierenden diese für Spam halten und übersehen - wenn Ihr Euch also nicht sicher seid, schaut noch einmal in Eurem E-Mail Postfach nach dem Absender iubh@compustore.de. Viele Grüße, Euer Team vom IUBH Fernstudium
  7. Beinhalten die Interactive Video Lectures eine Art von Interaktion, wie der Name es vermuten lassen könnte?
  8. @KanzlerCoaching nein sehe ich nicht, ich sage, meine antwort ist einseitig und unvollständig, nicht ihre. Ich würde das niemandem einfach so unterstellen. Ja ich sehe nicht, wo ich in der Antwort unhöflich bin. Tut mir leid, ich sehe es einfach wirklich nicht. Ich beziehe meine letzte Aussage auf niemanden, er betrifft mich und alle anderen. Im Internet kommen einfach alle möglichen Menschen zusammen, die "real" wohl nie auf einander treffen würden, und man sich so nicht aussuchen würde. Mehr wollte ich damit gar nicht sagen.
  9. Hallo Glad1us, hierbei handelt es sich um zwei Formate, die den Studierenden parallel zur Verfügung gestellt werden. Die neuen Interactive Video Lectures werden nach und nach die Vodcasts, also die Video Vorlesungen, ersetzen. Die Tutorien hingegen bleiben parallel bestehen, sodass unsere Studierenden sowohl die Interactive Video Lectures, als auch die Tutorien und deren Aufzeichnungen nutzen können. Noch einmal zur Abgrenzung: Die Interactive Video Lectures (und Vodcasts) beinhalten eine Art aufgezeichnete Vorlesung der Dozenten - die Tutorien hingegen sind Live Sessions, in denen einige Themen von den Tutoren noch einmal aufgegriffen und in der Runde diskutiert werden - hier findet also ein aktiver Austausch statt. Wer nicht online live dabei sein kann, kann sich im Nachhinein die Aufzeichnungen der Tutorien anschauen, die in myCampus hochgeladen werden. Viele Grüße, Dein Team vom IUBH Fernstudium
  10. Merken Sie, was Sie hier machen? Im ersten Satz bedanken Sie sich, im zweiten unterstellen Sie mir Einseitigkeit und auch Unvollständigkeit in meiner Antwort. Daraus könnte ich - wenn ich wollte - lesen, dass Sie meinen, dass ich es einfach nicht gerafft habe. Der nächste Absatz … nun, dazu schreibe ich nichts. Sie denken nicht, dass Sie hier unhöflich und aggressiv sind. Ich denke das schon und Ihre Antwort auf mein Posting bestätigt eher meine Einschätzung. Dass hier "ja jeder Zugang(findet), egal wie die Sozialkompetenzen oder der Intellekt ist." ist wohl wahr. Auf wen beziehen Sie sich denn damit?
  11. Lieber @Markus Jung der "hirnscheiß" bezieht sich nicht auf das Forum hier, das ist vielleicht blöd ausgedrückt, sorry. Es bezog sich tatsächlich auf die Whatsapp Geschichte und da passte dass dann auch ganz gut. Ich finde, dass hier alle idR sehr sehr hilfsbereit sind, auch wenn man sich hier manchmal dumm vorkommt, weil man manche Dinge nicht weiß. Oder nicht wichtig sind für einen.^^ Für mich ist es in der Tat sehr sehr schwer damit um zu gehen, wenn man gefühlt "vor den Kopf geklatscht" wird. Aber das versuche ich auch immer, hier raus zu halten. Enttäuschung und pure Wut sind schwer zu handlen und das ist mein Päckchen, dass ich zu tragen habe und mit dem ich lernen muss, online unterwegs zu sein. Ich bemühe mich aber sehr, um einen normalen Umgang Denn ich schätze die Hilfsbereitschaft und dein Engagement schon sehr Auch wenn man es nicht so merken mag.
  12. @KanzlerCoaching nein, ich kann damit Leben, dass es öffentlich ist. Es ist ja ein öffentlicher Blog. Danke für ihre Antwort. Ich will mich nicht rechtfertigen, aber es dürfte klar sein, dass das hier eine sehr einseitige Meinung darstellt und auch viele Details weg lässt, da sie hier nicht her gehören. Aber ich finde nicht, dass das, was ich oben geschrieben habe so klingt, als würde ich nur anderen die Schuld geben. Ich schreibe in der "ich" form und halte es allgemein, ich sage nicht, ich wurde unfair behandelt in der whatsapp Gruppe, also wo lesen sie raus, dass ich mich als Opfer sehe und aggeressiv bin? Ich denke nicht, dass ich hier unhöflich oder aggressiv werde, ich überlege schon was ich schreibe. Und wie in dem einen Fall, habe ich auch kenntlich gemacht, dass ich unsicher war. Ich sehe einige Dinge anders als sie. Aber das ist in den weiten des Internets auch normal, hier findet ja jeder Zugang, egal wie die Sozialkompetenzen oder der Intellekt ist. Und das ist ja auch das, was es so schwierig macht mit dem Onlinekommunizieren.
  13. Für mich geht es vorerst darum, mich in die Thematik einzuarbeiten, deshalb möchte ich jetzt noch keine Lizenz kaufen. In einem zweiten Moment und wenn mir das Tool anspricht, würde ich dann eine Lizenz kaufen. Microsoft Visio kenn ich leider nicht, werde aber die Testversion ausprobieren.
  14. Ist die Bearbeitungszeit für die Fallstudien begrenzt?
  15. Willkommen, einen guten Start und viel Spaß und Erfolg in Deinem Studium!
  16. Zunächst mal finde ich es gut, dass du dich nicht einfach zurückziehst, sondern darüber schreibst, was dich stört und wie du es empfindest. Fernstudium-Infos.de ist ein öffentliches Forum, in dem ein öffentlicher Austausch stattfindet. Wer möchte, kann sich natürlich ergänzend auch über private Nachrichten austauschen. Viele Benutzer sind hier anonym unterwegs (so wie du auch) und einige auch mit ihrem echten Namen, so wie zum Beispiel @KanzlerCoaching und ich. Interessant finde ich, dass du dich von anderen bloßgestellt und unhöflich behandelt fühlst, gleichzeitig aber die Beiträge der anderen als "Hirnscheiß" bezeichnest. Du brauchst ja nicht einverstanden zu sein und kannst auch zum Ausdruck bringen, wenn dich etwas gestört oder verletzt hat, aber die Beiträge der anderen Benutzer so pauschal abzuwerten finde ich auch problematisch. Ich habe mal in deine bisherigen Blogbeiträge rein geschaut und finde, dass du da zahlreiche Rückmeldungen bekommen hast und das ja anscheinend auch zu schätzen wusstest, so zum Beispiel hier: Natürlich gibt es in jeder Gemeinschaft, in der man sich nicht alle Teilnehmer selbst aussuchen kann (Studiengruppe, Arbeitsplatz, Verein etc.) Mitglieder, mit denen es besser passt und solche, mit denen man eher aneckt und denen man eher aus dem Weg gehen möchte. Hier in der Community gibt es dazu die Möglichkeit, Benutzer zu ignorieren. Deren Beiträge werden dir dann nichtmehr angezeigt. Diese Funktion findest du hier: https://www.fernstudium-infos.de/ignore/ Oder über dein Benutzermenü:
  17. Auch bei einem versicherten Versand mit DHL kommt ja nicht zwingend vorab eine Sendungsbenachrichtigung an den Empfänger - auch wenn das natürlich sinnvoll ist.
  18. Ich denke die Frage ist auch, wie komplex denn die Prozesse sind und ob nicht mitunter auch ein normales Dokument oder eine Tabelle reichen könnte. Ansonsten ist mir auch nicht klar, warum es im Unternehmenseinsatz gratis sein soll. In irgendeiner Form "bezahlst" du ja fast immer - entweder du stellst dem Anbieter Daten zur Verfügung und/oder du machst Marketing für ihn. Vielleicht mal abgesehen von einigen Open Source Projekten. @phoellermann Bei dem Versuch draw.io aufzurufen erhalten ich aktuell nur eine Fehlermeldung.
  19. Es war Wochenende, es war schönes Wetter - da ist ein bisschen Geduld bis zu einer Antwort schon hilfreich 😉. Ansonsten wie schon @patse schreibt die Empfehlung, mal direkt bei der WBH anzufragen, wie häufig und an welchen Wochentagen die Labore angeboten werden. Das finde ich auch deshalb sinnvoll, weil sich das ja durchaus mal ändern kann und du dann von anderen Studierenden oder Absolventen möglicherweise veraltete Angaben erhältst. Wenn du etwas herausbekommst wäre es dann klasse, wenn du das auch hier mit uns teilst.
  20. Schön, dass du hier mit einem Blog mit dabei bist. Warst du bisher auch schon bei staatlichen Hochschulen, oder eher bei den privaten Anbietern?
  21. Wir haben hier auch ein eigenes Unterforum zum Verbundstudium. Dorthin habe ich das Thema jetzt mal verschoben. Ich wünsche dir einen guten Start ins Studium. Vielleicht hast du ja auch Lust, einen Blog über deine Erfahrungen zu schreiben? - Darüber ergeben sich dann auch oft weitere Kontakte.
  22. Hmm, also wenn es „mal so mal so“ ist, wird das Gerät nicht per DHL und deswegen auch mit Sendungsnummer verschickt? Auch zwecks Versicherung bei (Nicht-)Ankunft?
  23. Hi liebe Community, ich freue mich ab sofort Mitglied eurer Gemeinschaft zu sein und mich mit euch über Dies und Das austauschen zu können Ab 01. Juli beginnt mein Fernstudium für den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit und ich bin so dermaßen aufgeregt und erfreut darüber, dass ich mich endlich getraut habe diese Richtung einzuschlagen. Es war ein langer Weg dorthin. Nach meinem Abitur wusste ich zwar, dass ich gerne im sozialen Bereich tätig sein möchte aber nicht in welcher Form. Durch mein FSJ in einem Sanatorium für traumatisierte Patienten, wo ich hauptsächlich dem Pflegeteam angehörte, fiel meine erste Entscheidung für meine berufliche Laufbahn auf Gesundheits-und Krankenpflegerin, Schwerpunkt Kinderkrankenpflege. Aber dort merkte ich schnell, dass dies nicht das ist, was ich möchte. Das ich eigentlich mehr in den therapeutischen, beratenden und begleitenden Bereich möchte (Ich will nicht behaupten, dass GKPs diese Anforderungen nicht auch teilweise in ihrem Beruf erfüllen müssen☝️ - jedoch auf andere Art und in anderem Umfang). Also beendete ich meine Ausbildung vorzeitig und wollte Soziale Arbeit studieren. Leider war mein Abi-Schnitt nicht der Beste, sodass ich nicht zugelassen wurde. Deswegen kam ich zur Gerontologie - dieses Fach hatte viele Paralellen zur SA und sie sagten mir damals auch, dass die Möglichkeit besteht nach gewisser Zeit in SA zu wechseln. Wie es dann aber so ist, war das auch nicht so leicht umsetzbar und da der Studiengang überlaufen war sowieso zu meiner Zeit nicht möglich. Also blieb ich der Gerontologie vorerst treu, hatte auch Themen, die mich begeisterten und sehr gute Noten, die mir eine gewisse Bestätigung gaben. Nach dem Bachelor folgte dann der Master in Psychogerontologie - mein Glaube und meine Hoffnung waren, dass ich mit diesem Abschluss meiner Traumtätigkeit nun näher käme. Praktika und andere Erfahrungswerte sowie der Austausch mit anderen Studierenden oder Gerontologen zeigten jedoch ein anderes Bild😵. Nun, vor gut 2 Monaten, kurz vor Beginn der Erstellung meiner Masterarbeit, merkte ich, dass hier etwas gar nicht richtig läuft. Wenn ich zurück schaue, gab es eigentlich immer wieder Anzeichen, die mir zeigten, dass das nicht mein Weg ist (z.B. wählte ich immer Praktikastellen aus, die in erster Linie von Soz-Päds. oder Psychologen besetzt waren oder meine Teilzeitarbeit ist in einem sozialen Bereich, der gar nichts mit Seniorenarbeit zu tun hat). Ich informierte mich schon seit geraumer Zeit über die Möglichkeit SA zu studieren, bin auf verschiedene Modelle und Angebote gestoßen. Überlegte auch Hin und Her, weil ich mir dachte "Mensch, jetzt bist du fast fertig, hast erneut ein sehr guten Schnitt. Willst du das jetzt wirklich abbrechen und mit beinahe 30 Jahren noch einmal von vorne anfangen? Vielleicht kannst du dich ja mit einem anderen alternativen Plan arrangieren?" Aber wisst ihr was?! NEIN! Arrangieren und Kompromisse eingehen möchte ich nicht mehr. Nicht in einem Bereich, in dem ich noch den Großteil meiner Lebenszeit verbringe. Und wie soll ich das Herzblut und den Eifer auftreiben können, die Menschen in Notsituationen verdient haben, wenn es für mich nur ein Kompromis ist?! Also fiel letztendlich meine Wahl auf die iubh, da mir das Format die größte Flexibilität neben Arbeit und Privatleben ermöglicht. Vor zwei Wochen habe ich meine Immatrikulationsbescheinigung erhalten und warte nun noch sehnsüchtig auf meinen Anerkennungsantrag - ob mir aus den anderen Studienjahren etwas angerechnet werden kann?! Ich hoffe es so sehr! Mich noch einmal mit Wissenschaftstheorie und Statistik auseinandersetzen zu müssen....daran mag ich noch gar nicht denken. Die Themen hängen mir zu den Ohren bereits heraus Und sicherlich braucht man mir nach fast 6 Jahren Studienzeit nicht mehr erzählen, wie ich eine Hausarbeit anzufertigen habe und wissenschaftliches Arbeiten funktioniert. Naja, ich muss mich einfach noch etwas gedulden - aber Geduld liegt mir ja, wie ihr vielleicht bemerkt haben solltet 😜 Wow, nun habe ich euch ganz schön voll geschwafelt. Entschuldigt, vielleicht war das zu viel... Mit der Konzeption 'Blog' bin ich noch nicht so vertraut. Nun ja, ich freu mich auf jeden Fall auf die bevorstehenden Jahre und auf den Austausch mit euch. Macht es gut, bis bald
  24. Französisch als Sprache hat mir damals gefallen und gefällt mir auch heute noch, nur habe ich mich mit dem Erlernen ganz anders als in Englisch (was bei mir Leistungskurs war) sehr schwer getan und denke daher, dass es möglicherweise mit Latein einfacher gewesen wäre - das weiß ich aber natürlich auch nicht.
  25. Hier ein weiterer Erfahrungsbericht, es geht um die Inhalte für Geschichte bei abiweb:
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen


×
×
  • Neu erstellen...