Springe zum Inhalt

Markus Jung

Fernstudium-Infos.de
  • Anzahl Inhalte

    32.958
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Markus Jung

  1. Das klingt nach der Pomodoro-Technik: https://de.wikipedia.org/wiki/Pomodoro-Technik Guten Start ins Studium - ich bin gespannt, wie dein Konzept aufgeht. Insbesondere auch, was dir die Nahrungsmittel-Supplements bringen.
  2. Wenn eine Woche nicht geht, geht vielleicht ein Tag? Irgendwo ins Hotel? - Und wenn selbst das nicht möglich ist, dann mal ein halber Tag, zum Beispiel alleine wandern in der Natur?
  3. Nun wurde bekannt gegeben, dass die Kooperation erneuert wurde. Dazu heißt es in einer Medienmitteilung der FernUni unter anderem:
  4. Diese Aktion sollte eigentlich zum 30. Juli auslaufen, wurde nun aber bis zum 27.08. verlängert.
  5. Mittlerweile ist die Nominierungsphase abgeschlossen. Insgesamt sind 559 Nominierungen von 210 verschiedenen Tutoren und 189 verschiedenen Fernhochschulen/Fernschulen eingegangen. Aktuell werden die Bewerberprofile erstellt und die Tutor*innen haben auch wieder die Möglichkeit, ein Bewerbungsvideo mit mir aufzunehmen. Die Votingphase beginnt dann am 1.9.2020.
  6. Und hier der Podcast dazu: WIR-tuell kreativ! - Neues aus dem Designstudium an der DIPLOMA Hochschule.mp3
  7. Hier gilt das Gleiche wie schon im Thema zur Prüfungseinsicht. Entweder du versuchst eine Klärung mit der IUBH, du lässt es auf sich bewenden oder du suchst dir rechtliche Unterstützung durch einen Anwalt. Selbst wenn wir dir hier zustimmen würden hättest du doch nichts davon... Ich mache das Thema jetzt hier zu.
  8. Dieses Loseblatt-im-Ordner Konzept ist bei Laudius üblich und war bei mir auch schon so. Wobei ich das für die Archivierung ganz praktisch fand, aber ich hatte dafür auch keinen Mehrpreis gezahlt, da damals die gedruckten Materialien noch Standard waren.
  9. Markus Jung

    wie das Leben so spielt ...

    Gerne drücke ich dir die Daumen für das Gespräch. Was sind denn deine Ziele dafür? Wirst du kündigen? Du gehst jeden zweiten Tag zur Therapie und finanzierst das privat? Das sind dann aber heftige Kosten, die auf dich zu kommen, oder?
  10. Vielleicht hat dein Arbeitgeber ja sogar schon Erfahrungen damit? Ich würde jetzt das Gespräch mal abwarten. Ich könnte mir eine Freistellung oder unbezahlten Urlaub als relativ unkomplizierte Lösung vorstellen, wenn dein Betrieb grundsätzlich bereit ist, dich da zu unterstützen und für diesen ja doch längeren Zeitraum am normalen Arbeitsplatz auf dich zu verzichten. Hast du dort Kollegen, die dich in dieser Zeit vertreten könnten?
  11. @Jott-En: Hast du schon versucht, direkt von der Uni Infos zu bekommen?
  12. Wie @Muddlehead schon schreibt, ist die Aktion abgelaufen - sie lief vom 13. Mai 2019 an ein Jahr und wurde daher am 13.05.2020 beendet. Sollte es eine Folgeaktion geben, werde ich hier darauf hinweisen.
  13. Noch bis zum 31.08.2020 können sich Studieninteressierte für das Stipendium "Soziales Engagement und Studium" an der SRH Fernhochschule bewerben. Um sich für das Stipendium zu bewerben, müssen bis zum Stichtag neben einem Letter of Motivation ein detaillierter Lebenslauf, ein Bewerbungsbogen und der Nachweis über das soziale oder ehrenamtliche Engagement bei Frau Anja Walter-Henning unter stipendium@mobile-university.de eingegangen sein. Weitere Infos zu den Stipendienprogrammen der SRH Fernhochschule gibt es hier: https://www.mobile-university.de/at/beratung-service/foerderung-stipendien/stipendien/
  14. Auch hier überlegen ja einige, nach dem Master noch eine Promotion, quasi als Krönung, oben drauf zu setzen oder sind sogar dabei. Interessant fand ich dazu einen Artikel bei t3n mit der Überschrift Karrierekiller Doktortitel: Wie schädlich ist die Promotion?. Dort wird berichtet, dass es mitunter für Akademiker mit Promotion schwerer ist einen Job in der freien Wirtschaft zu bekommen als ohne - unter anderem weil vermutet wird, dass Promovierte eher Theoretiker sind und nicht "richtig" arbeiten können. Vermutlich ist das bei Fernstudierenden etwas anders, da diese ja meist schon während des Studiums im relevanten Bereich gearbeitet haben und somit bereits Praxiserfahrung mitbringen. Dennoch fand ich diese Perspektive mal ganz interessant und mich interessiert eure Meinung dazu.
  15. Sehr interessanter Überblick - das zeigt auch gut, was die Ausbildung zusätzlich zum Studium bietet, und auch zu manchen anderen psychologischen Ausbildungen, die so angeboten werden. Ich bin gespannt, wie das bei dir so werden wird.
  16. Gerade für Mathe ist es ganz normal, dass eine größere Zeitinvestition notwendig ist, als in vielen anderen Bereichen. Diese Investititon zahlt sich dann aber auch aus. Und es wird andere Themen geben, bei denen du besonders schnell vorankommst.
  17. Abbrecherzahlen bringen nicht so viel - es heißt ja nicht, dass du es schaffen oder nicht schaffen kannst. Insgesamt ist die Quote an der FernUni Hagen aus verschiedenen Gründen (vielleicht der größte die geringen Kosten und damit die geringe Hürde es mal auszuprobieren) deutlich größer als bei den privaten Anbietern. Mehr dazu hier:
  18. Bis zu einer leitenden Position ist es ja meist ein gewisser Weg. Hast du mal geschaut, was für solche Jobs als Qualifikation gefordert wird? - Zumindest teilweise vermutlich ein (akademisches) Studium.
  19. Kommt auf einen Versuch an mit der Reduzierung - wenn die Belastung aber so hoch bleibt könntest du ja möglicherweise doch auch vor dem Abschluss schon versuchen, den Job zu wechseln?
  20. Danke für deine Info. Wie sieht denn jetzt dein weiterer Weg aus? - Bist du schon im Studium, oder noch in der Vorab-Recherche?
  21. Was konkret möchtest du denn gerne machen, außer mehr Geld verdienen und weg vom Patienten? Möchtest du grundsätzlich im Gesundheitsbereich bleiben, oder auch komplett die Branche wechseln? Hast du auch schon konkrete Anbieter/Fernschulen, die für dich in Frage kommen würden?
  22. Markus Jung

    Stress

    Ich bin gespannt, wie du mit dem einfach mal machen zurecht kommst. Gut möglich, dass es dann doch läuft, wenn du erstmal dran bist. Was den Job angeht, scheint da ja Frust vorprogrammiert und quasi systemisch zu sein. Ist für dich ein Wechsel denkbar und möglich, auch wenn du es jetzt erstmal so gut wie möglich durchziehen möchtest?
×
×
  • Neu erstellen...