Springe zum Inhalt

Martina85

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    31
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

1 folgt dem Benutzer

Über Martina85

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Euro-FH
  • Studiengang
    B.Sc. Logistikmanagement
  • Wohnort
    Mitten im Bayerischen Wald

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Auch von mir herzlichen Glückwunsch! Und lass dich g'scheit feiern!
  2. Kein Problem. Gerne wieder, einfach melden. Ja, bin ich :-D LG, Martina
  3. Guten Morgen Heike, für mich ja. Das einzigste wäre halt für die Sendung nach München, dass der Hauptlauf per Bahn erfolgen könnte. Kurz nochmals zum Kurierdienst. Ich hab gelernt, dass das Haupmerkmal davon die persönliche und unmittelbare Begleitung der Sendung ist. Und es kann jedes Transportmittel eingesetzt werden. Somit kann man hier durchaus einen passenden Kurierdienst verwenden! Deine Antwort würde ich nicht als falsch ansehen! Denke, dass die logische und sinnvollste Antwort der LKW ist. Ob dieser nun im Kurierdienst- oder im Sammelladungsbereich eingesetzt wird ist eine Frage mit was ich den jeweiligen Einsatz begründe (Schnelligkeit, Sicherheit durch Einsparung von Umschlagspunkten, Kosten, Wert der Ware etc.). Also nochmal, die Antwort zu c mit dem Kurierdenst hört sich nicht schlecht an! Wenn es in der Aufgabenstellung heißt, schnellstmöglich von HH nach H ist dies eine Möglichkeit!
  4. Was verstehst du unter Kurierdienst? Ein Kurierdienst kann sowohl ein Unternehmer auf dem Fahrrad sein, wie auch ein Unternehmer mit 7,5t-LKW, oder jedem anderen Transportmittel! Wenn du von ein 3,5-Tonnen Fahrzeug ausgehst, könnte es Probleme mit dem Gewicht bzw. auch von der Größe/Art der Ware geben. Ich hab leider keinen Plan was so ein kleiner "Lieferwagen" wiegt. Wenn du damit unter dem zugelassenen Gesamtgewicht kommst, ist das eine gute Alternative zum Sammelguttransport.
  5. Hi, bei C ist ein entsprechender Kurierdienst möglich. -> aber Gewicht beachten, evtl. wird auch schon ein 7,5-Tonner benötigt. Steht bei der Aufgabe was dabei, dass die Ware palettiert ist? Wobei die Entfernung Hamburg - Hannover evtl. sogar noch in den "Nahverkehrsbereich" liegt bei von mir geschätzten 150 km. Ist das realistisch? Zudem gibt's im Sammelladungsverkehr ebenfalls schon Express- bzw. "overnight"-Zustellung. Frage e würd ich sagen, bezieht sich auf c und d Papiere im Sammelladungsbereich: Lieferschein, Spediteur-Übergabeschein, Frachtbrief, Ladeliste, Bordero, Rollkarten Bei der Bahn heißen die Dokumente eigentlich genauso, soweit ich weiß. Höchstens die nennen diese noch Eisenbahnfrachtbrief. :-) Nach (wenn mich mein Gedächtnis nicht ganz in Stich lässt) Paragraf 408 HGB ist das Ausstellen eines Frachtbrief im nationalen Frachtrecht nicht erforderlich (im Gegensatz zum CMR-Frachtbrief). Gruß Martina
  6. Hallo Sonnenblume11, ich würde für beide Transporte den LKW bzw. Sammelgutladung verwenden. Evtl. wäre für den Transport (Hauptlauf) nach München noch die Beförderung mit der Bahn möglich. Alles andere würde meiner Meinung nach wenig Sinn ergeben. LG, Martina
  7. Wünsche dir viel Glück für die Klausur!
  8. Guten Morgen, ich habe Speditionskauffrau gelernt und arbeite in einer mittelständischen Spedition. Da bin ich seit kurzem hauptsächlich für die Lohnabrechnung zuständig! Hab eine 40 Std.-Woche, werden aber auch gerne einige Std. mehr.
  9. Hallo, auch von mir Herzlichen Glückwünsch!!!! Und viel Spaß beim Feiern!
×
×
  • Neu erstellen...