Springe zum Inhalt

ILKER1182

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    45
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über ILKER1182

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Wohnort
    Nagold
  1. Hallo, absolviere derzeit ein berufsbegleitendes Studium zum Wirtschaftsingenieur (B.Eng.) an der HFU. Die Studiendauer beträgt berufsbegleitend nominell 7 Semester, die sich durch Anerkennung der Berufspraxis als praktisches Studiensemester regelmäßig auf 6 Semester verkürzt. Im Verlauf des Studiums werden insgesamt 180 ECTS erworben. http://www.hs-furtwangen.de/studiengaenge/abschluss/externenpruefung/wirtschaftsingenieurwesen-technikmanagement-bachelor.html
  2. Die VWA Arnsberg bietet in Kooperation mit der Hochschule Südwestfalen ein Anschlussstudiengang B.A. für Betriebswirte IHK an. Studiendauer 3 Semester / ca. 15 Präsenztage Bachelorstudiengang für Betriebswirte und technische Betriebswirte (IHK) http://www.vwa-arnsberg.de Anbieter und Anerkennung: Als abgeschlossene/r Betriebswirt/in (IHK) wird Ihnen im Rahmen dieses Anschlussstudiengangs die Möglichkeit gegeben, in nur drei Semestern berufsbegleitend den national und international anerkannten, akademischen Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) zu erlangen. Der Studiengang wird von der staatlichen Fachhochschule (FH) Südwestfalen am Standort Meschede in Kooperation mit der VWA Hellweg Sauerland in Arnsberg durchgeführt und ist 2007 durch die FIBAA akkreditiert worden.
  3. Guten Morgen Markus, werde in der KW 19 teilnehmen, werde anschließend über den Kurs berichten. Die Erfahrungsberichte von vorherigen Teilnehmer sind eigentlich durchweg positiv. Konnte zwar im Studium meine Englischkenntnisse auffrischen, (schriftliche Prüfung & Präsentation) erhoffe mir aber durch das Seminar grad in der Aussprache signifikante Verbesserungen. Gruß Ilker
  4. vielleicht auch Interessant www.englischhausen.de die Alternative zur Sprachreise. Hab den Kurs im Schwarzwald gebucht
  5. Guten Morgen Markus, danke für die Rückmeldung. Bei meiner Suche bin ich auch nur auf das Angebot von der Fernuni Hagen gestoßen. Vielleicht tut sich ja in den nächsten Jahren noch was. Gruß Ilker
  6. Guten Tag Herr Jung, mich würde interessieren ob die Kombination Ingenieurswissenschaften (Bachelor) und Politikwissenschaften (Master) möglich ist und dies im Fernstudium bzw. berufsbegleitend absolviert werden kann? Haben Sie einen Tipp / Vorschlag (Hochschule)? Bei meiner Suche habe ich leider nichts gefunden. Gruß
  7. Hallo Leitz, hier spricht ein Art Zwilling in Sachen beruflicher Werdegang von Dir Ich kann Dir die VWA in Arnsberg empfehlen, welche in Kooperation mit der staatlich anerkannten Fachhochschule Südwestfalen das Anschlussstudium für Geprüfte (technische) Betriebswirte konzipiert hat. Aus den Fortbildungen zum Fachwirt & Betriebswirt werden insgesamt 4 Semester angerechnet. Dauer 3 Semester berufsbegleitend (ca. 15 Präsenztage) 180 CP Abschluss: Bachelor of Arts in Business Administration (BBA) VWA Rhein - Neckar bietet ein ähnliches Programm (gleicher Studiengang) nur mit mehr Präsenzphasen an. Absolviere aktuell den Studiengang und bin bis Dato sehr zufrieden.
  8. Guten Morgen, vorab, der Teil Technische Qualifikationen beim T.Fachwirt ist identisch wie beim Industriemeister Metall. Also dieselben Lehrinhalte Std. sowie Prüfungen werden geschrieben. Man kann auch daher die Kombi. Meister & T.Fachwirt gleichzeitig absolvieren, sowie es mit dem Wirschaftsfachwirt & T.Fachwirt möglich ist. Wissen viele nicht, hat sich aber auch mit der Zeit geändert Da Du bereits den Bachelor hast würde ich dir lieber vorschlagen, ein Art selbst zusammengestelltes Zertifikatsstudium Technik zu absolvieren. z.B. mit Fertigungstechnik - Wertstoffkunde - Konstruktion sowie zur Auffrischung bzw. Spezialisierung ein Einkausmodul ala. Material- und Produktionswirtschaft. Gesamtaufwand 1 Semester machbar. Das würde Dir auf jeden Fall mehr bringen (Wissen) und wäre vollkommen ausreichend für den Einkauf, sogar Technischen Einkauf. Es handelt sich hierbei um Module der HFH welche man bei weiterem Bedarf (Man weiß ja nie) auf ein Hochschulstudium z.B. Aufbaustudium Technik W-Ing. anrechnen lassen kann, was ja beim T.Fachwirt nicht möglich ist. Der T.Fachwirt ist mMn keine schlechte Weiterbildung, eher im Gegenteil, dennoch denke ich wäre es für Dich (Lebenslauf Bachelor – Leiter etc.) nicht das Richtige.
  9. Evtl. auch Interessant Internationales Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Fachrichtung: Abschluss: Master of Business Administration Dauer 3 Semester http://www.hfwu.de/de/thema/studiengaenge/berufsbegleitende-studiengaenge.html
  10. Hallo eine weitere Möglichkeit wäre die VWA Arnsberg oder TAW Akademien welche in Kooperation mit der FH Südwestfalen den Anschlussstudiengang für VWA Betriebswirte konzipiert haben.
  11. Hallo Peter, der Bachelor Grad wird von der staatlichen FH Südwestfalen verliehen und ist national und international anerkannt und berechtig unter Berücksichtigung der Abschlussnote zu einem Master - Studium. Ich starte im März ein ähnlichen Anschlussstudium für Betriebswirte IHK, welches 3 Semester dauert. Es werden die Note vom VWA - Zeugnis übernommen. Nach meinem Stand müssen die VWA Absolventen Mathe / Statistik jeweils mit Klausur absolvieren sowie 2-3 Praxis-berichte erfassen und zwei Wahlpflichtmodule belegen. Das Programm kann dennoch abweichen, siehe z.B. Inhalte Württ.VWA • Methodenlehre / Informatik (ggf. Anrechnungsmöglichkeit) • Wirtschaftsenglisch (ggf. Anrechnungsmöglichkeit) • Individuelle Führungskompetenzen • Zwei betriebswirtschaftliche Spezialisierungsmodule • Praxismodule • Praxisbezogene Bachelorarbeit
  12. Klasse Sache, wäre schön wenn irgendwann auch Wirtschaftsingenieurwesen oder diverse Zertifikatsstudiengänge Technikmodule bei TakeLaw angeboten werden.
  13. Hallo Zusammen, wie kann man das jetzt eigentlich verstehen, bedeutet die Einstufung das auch gleichzeitig, dass man zukünftig mit dem Meister/Fachwirt/Techniker direkt zum Masterstudium zugelassen wird? Habe schon über solche Möglichkeiten gehört, es handelte sich aber hierbei um Kooperationen zwischen den IHKs und Hochschulen aus dem Ausland. Oder wird hier das Bildungsniveau verglichen/gleichgestellt, oder wie? Viele Grüße
×
×
  • Neu erstellen...