Springe zum Inhalt

vb.net

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über vb.net

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Wilhelm Bücner Hochschule
  • Studiengang
    Diplom Informatik
  • Wohnort
    127.0.0.1
  1. Selbstzweifel? Bitte nicht! Beginn einfach mit dem Studium und verfolge den Weg der kleinen Schritte - ohne jedoch das große Ziel aus den Augen zu verlieren.
  2. Hallo Cocobella84, ich bin zwar aus einem ganz anderen Fachbereich, würde aber vorschlagen, die entsprechenden Hochschulen mit dieser Frage zu konfrontieren. Lass sie doch für Dich die Überzeugungsarbeit machen: Sehr geehrte Damen und Herren, ... aufgrund der Vielzahl an Institutionen, an denen man den von mir gewünschten Studiengang belegen kann, richte ich mich mit der Bitte an Sie, mir darzulegen, welche Vorteile die Immatrikulation für den besagten Studiengang in Ihrem Hause im Vergleich zu der Konkurrenz bietet ... Wichtig sind mir ... Die Hochschule, die Deine Anfrage individuell und tiefgründig beantwortet, scheint für ihr Serviceversprechen einzustehen.
  3. Hallo ClassMP, es waren ca. sieben Jahre, die ich aus dem Gymnasium war, ehe ich mich bei der WBH einschrieb. In der Zwischenzeit habe ich zwei Ausbildungen (Fachinformatiker AE und Satellitenkommunikationselektroniker) gemacht, sodass ich stets irgendetwas zu lernen hatte. Das Niveau einer Hochschule ist jedoch ein anderes als jenes der gymnasialen Oberstufe. Schwierig war es im Vorfeld abzuschätzen, wie intensiv man sich auf die Prüfungen vorbereiten sollte sowie die Abläufe an der WBH kennenzulernen. Fachlich gesehen gibt es hier und dort versteckte Schwergewichte, von denen man es im Vorfeld gar nicht erwartet hätte: In meinem Fall die Klausur Betriebswirtschaftslehre, wo es thematisch schlichtweg zu viel Stoff und zu wenig Eingrenzungen gibt. Aber all diese Einschätzungen sind natürlich subjektiv geprägt, da jeder über andere Dinge stolpern wird oder eben auch nicht. Die wichtigste Erkenntnis lautet: MACHEN! Natürlich will die Immatrikulation gut überlegt sein. Jedoch sollte man nicht zu viel Energie damit verbringen, sich mit Eventualitäten zu beschäftigen. In den WBH-Foren wirst Du zu nahezu jeder Klausur einen Thread finden, in welchem Student XY die Klausur (zu) schwer respektive leicht fand. Will sagen: Höre nicht unbedingt auf andere, sondern mache Dir Dein eigenes Bild. Einschreiben und los :-)
  4. Hallo zs, ich bin derzeit im vierten Semester des Diplom Informatikstudiums an der WBH und wollte meine Frage: Was tut Ihr gegen Motivationshänger? in die Runde richten. Da ich auf projektbasis als Software-Analyst und -Entwickler arbeite und stets mit strengen Deadlines konfrontiert werde, ist es mehrfach vorgekommen, dass ich an einem eigentlichen Prüfungstermin zur Arbeit statt zur WBH musste. Dinge wie diese schrauben die Motivation extrem runter. Wie sieht es bei Euch aus? Stichwort: Durchfallen einer Prüfung etc - was mir bis dato zum Glück noch erspart blieb.
  5. Ich habe zu Beginn ebenfalls Lehrgeld zahlen müssen und JEDES Heft einzeln zusammengefasst, selbst solche, die nicht prüfungsrelevant waren - der pure Übereifer. Diese Herangehensweise ist natürlich was den Wissensaufbau angeht sehr gut, aber auch viel zu zeitaufwändig. Obwohl ich scheinbar einer der Wenigen bin, der sich an die Roadmap der WBH hält, bin ich bis dato bei der vorgeschlagenen Reihenfolge geblieben. Bei der gedanklichen Erstellung eines eigenen Zeitplanes sollte man äußere Einflüsse nicht außer Acht lassen: Jobwechsel, Umzüge oder das Verlassen werden eines langjährigen Partners sind Dinge, die extremes Potenzial besitzen, den Fernstudenten aufzuhalten.
  6. Ja, die Hefte reichen aus, wobei ja auch handschriftliche Randbemerkungen erlaubt sind.
  7. Hallo mk2, der Umfang der Skripte variiert zwischen 50 bis 150 Seiten (falls Zeichnungen oder Gesetzestexte enthalten sind). Bei allen Heften sind Übungsfragen sowie Übungsaufgaben zur Vertiefung vorhanden, an denen man relativ gut erkennen kann, ob man den Stoff mitsamt Sinnzusammenhängen verstanden hat. Eben jene Aufgaben eignen sich bestens, um im Rahmen der Klausurvorbereitung darauf zurückzugreifen. Gruß
×
×
  • Neu erstellen...