Springe zum Inhalt

DasMoritz

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    54
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über DasMoritz

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Anbieter
    AKAD
  • Studiengang
    BWL - B.A.
  • Wohnort
    Oldenburg

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Guten Tag zusammen, ich melde mich auch mal wieder. Ich habe inzwischen meine INT01 Prüfung abgelegt, auf das Ergebnis bin ich mal sehr gespannt. Am ersten Wochenende in Mai (4.5 - 5.5) bin ich dann wieder bei der AKAD in Pinneberg und besuche das Seminar zu BFG01 und BFG02 mit der anschließenden Prüfung... BFG02 ist ganz schön umfangreich, aber ich glaube meine Zusammenfassungen helfen mir gut weiter. Aber warum der Betreff Ich ziehe im Mai endlich in meine erste eigene Wohnung, zur Zeit wohne ich noch zu Hause. Im Juni beginne ich dann bei meinem neuen Arbeitgeber, bleibe jedoch im Konzern. Das ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Näher an der "Mutter", weniger Verantwortung und dazu eine monetäre Erhöhung die ich nicht erwartet hätte. Das alles ist gut für mich, aber schlecht fürs Studium und damit doch irgendwie schlecht für mich... Ich denke im Mai / Juni wird nicht so viel laufen im Studium, aber nun gut, das ist der Vorteil an einem Fernstudium dass ja doch relativ flexibel ist. Ich bin erstmal froh, wenn ich BFG02 hinter mir habe. Gott sei Dank gibt es bis zur Klausur noch einen Feiertag und ein paar Urlaubstage. Allen weiterhin viel Erfolg, Moritz
  2. Guten Abend zusammen, es ist soweit, heute standen in der VH der AKAD die Noten von BWL 02 zum Abruf bereit. Ich habe die Klausur am 21.01.201 in Pinneberg geschrieben, das war auch meine erste Klausur. Das Ergebnis lautet: 2,0 Direkt nach der Klausur dachte ich, es könnte eine 1,x werden, aber mit einer 2,0 bin ich wirklich sehr zufrieden. Zumal die Note zu 100% eingeht und das wirklich die ersten Erfahrung mit einer Real-Klausur bei der AKAD war. Nun folgt bald BFG02 - mal sehen wie das wird, vorher kommt noch das Testat zu FGI01, das sehe ich relativ entspannt. Also euch allen weiterhin viel Erfolg und nicht "bange machen lassen" BWL02 fand ich sehr breit gestreut, dabei aber nicht sehr tiefgehend. Viel Spaß und einen schönen Abend, Moritz
  3. Guten Abend allerseits, am Samstag war beim BWL02 Seminar in Pinneberg. Das Seminar war wirklich extrem gut und die Dozentin hat einen wirklich weiter gebracht. Ich habe die Klausur leider nicht direkt im Anschluss geschrieben, da ich mich noch nicht gut genug vorbereitet fühlte. Im Nachhinein vielleicht ein Fehler, andererseits kann man sich so die "offenen Themen" nochmal ansehen. An dieser Stelle sei mal gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass die Dozentin die Klausur in unserem Fall kannte. Lt. Zusammenfassung bei Fernstudenten.de kamen eigentlich genau die Themen dran, die wir auch im Seminar hatten - daher wäre ein direktes Mitschreiben sicherlich sinnvoll gewesen, aber nun gut. Heute gabs bei mir dann irgendwie einen "Overflow-Error", ich konnte die einfachsten Kennzahlen nicht mehr berechnen und bin bei der Musterklausur mit der Tanzschulen-Aufgabe ganz schön ins Straucheln gekommen. Was mir bisher extrem positiv bei der AKAD auffällt sind die Dozenten (hatte zwar erst 3 Seminare, aber alle Dozenten waren sehr gut und sehr praxisnah) und die Betreuung durch die AKAD. Auch wenn man mal eine Anmeldung "verbummelt" und sich nicht an die Anmeldefristen hält wird sich stark um einen gekümmert. Naja, nun heist es ab morgen Abend weiter lernen lernen lernen... Schönen Abend noch, Moritz
  4. Hallo MNN, vielen Dank für deinen Beitrag. Ja, ich denke allgemeine Themen sind in der "Runde" einfach wesentlich sinnvoller. Wenn 12 - 15 Personen hochgradig komplizierte Themen darstellen wird es wahrscheinlich nach der 2 Präsentation sehr "zäh". Ob es nun der Flughafen oder was auch immer wird - Schaun wir mal. Schönen Tag noch, Moritz
  5. Hallo zusammen, ja, ich war am Samstag das erste mal zu einem Seminar, glücklicherweise direkt zum Einführungsseminar. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen, es gab einige sehr wichtige Informationen rund um's Studium und es hat wirklich Spaß gemacht. Aber am Samtag um 04:00 aufstehen um nach Pinneberg zu kommen werde ich mir bei einer Klausur nicht antun, da reise ich einen Tag eher an. Am 17.12. bin ich dann in Frankfurt zum "Präsentationstechniken-Seminar", ich bin mir noch nicht sicher was ich präsentieren werde, aber ich denke mal es geht in Richtung eines allgemein verständlichen Themas, vll. etwas über den "Flughafen Frankfurt"? Ich denke sowas ist besser als die "Prozesse im Einkauf" Ansonsten läuft es im Moment, ich arbeite zur Zeit das Modul BWL02 ab, das wohl wirklich etwas umfangreicher ist. Irgendwie steige ich durch die Terminstruktur im Moment nicht so ganz durch, ich hoffe das löst sich mit Veröffentlichung des neuen Plans. Ich hab nach wie vor das Gefühl das meine Zusammenfassungen immer etwas stark werden, andererseits lerne ich primär mit den Zusammenfassungen und es wäre dann blöd, Inhalte einfach außer acht zu lassen und in der Klausur doof zu gucken Wie dem auch sei, ich geh nun ins Bett und lese noch - aber nicht für's Studium, Beste Grüße, Moritz
  6. DasMoritz

    Ich muss mehr lernen

    Hallo Markus, nein Gott sei Dank kommt es sehr selten vor. Ich arbeite im IT Einkauf und uns macht im Moment die Situation in Bangkok extrem zu schaffen. Liefertermine können nicht eingehalten werden, Kunden reagieren verärgert - dazu kommt ein großer "Deal" und die Urlaubsphase des Kollegen. Ab Montag ist dann hoffentlich alles wieder in geordneteren Bahnen Heute wird seit gut 2 Stunden gelernt und ich komme sehr gut voran, aber noch muss ich das verpasste aufarbeiten...
  7. DasMoritz

    Ich muss mehr lernen

    Tjah, diese Woche ist mein Workload auf jeden Fall im einstelligen Bereich, ich denke sogar effektiv unter 5h... Mein Kollege hat diese Woche Urlaub und die Arbeit landet nun bei mir. Ich habe heute Abend die 40. Stunde geknackt - Morgen sind es dann wohl 48 - 50 Stunden... Da ist mit lernen nicht mehr viel Abends - Ich lese mir zwei Seiten durch und habe dann das Gefühl, sobald ich die nochmals lese, dass ich den Stoff noch nicht kenne... Ich hoffe dass ich am Samstag richtig ranklotzen kann. Ich werde dann glaube ich dahin gehen, dass ich PRT101-103 "nebenbei" bearbeite und mich primär auf BFG101 und BFG 102 stürze. Am 03.12.2011 ist dann das Einführungsseminar und am 10.12 oder 17.12 dann PRT-Seminar - Soweit ich das schaffe. Nunja, das ist etwas doof im Moment...
  8. Hallo, hat jemand (woher auch immer) schon genaue Adresse (speziell Hannover)? Die Elbe stellt für mich immer ein Problem dar
  9. Hallo zusammen, bei mir liegen momentan 3 Studienbriefe "Präsentationstechniken"... Und so langsam dreh ich am Rädchen... Ich bin ja eigentlich ein Freund von Zusammenfassungen aber beim Thema erkenne ich den Sinn nicht so richtig... Wie habt ihr das Modul bearbeitet? Was genau ist mit einem Testat gemeint und was wird letztenendes bewertet? Ich habe Einsendeaufgaben, weiß aber nicht ob diese abgesendet werden müssen. Ich glaube meine Zusammenfassung (die immer sehr umfangreich ist) lass' ich mal liegen und lese mir die Heftchen 2 -3x durch... Oder gibt es da etwas, was ich im Moment missachte? Ich hab Präsentationserfahrung und halte monatlich eine Präsentation vor 10-20 Personen, dreh aber bei diesen theoretischen Dingen etwas durch.... Ich würde mich viel lieber der Buchhaltung widmen (das hab ich schon nach hinten gestellt weil ich es "toll" finde und mich drauf freue)... Danke und Gruß, MOritz
  10. Guten Abend, ich sehe es genauso wie die meisten im Forum. Ich habe meinen Studienbetreuer dazu gestern abgeschrieben, da ich davon ausging, dass es sich um eine "Kann-Option" handelt, aber das ist leider Fehlanzeige. Mal abwarten wie sich das entwickelt...
  11. Hallo, vielen Dank euch beiden, dann werde ich den Passus einfach rauslassen... Eine zentrale Personalabteilung haben wir (noch) nicht. Vielen Dank und einen schönen Abend, Moritz
  12. Guten Tag zusammen, ich bewerbe mich momentan bei uns im Konzern auf eine neue Stelle (im selben Tätigkeitsbereich, jedoch bei einer anderen Tochtergesellschaft). Meine jetzige Führungskraft und meine hoffentlich zukünftige Führungskraft kennen einander natürlich, daher stellt sich mir die Frage ob man im Anschreiben um "Vertraulichkeit" bitten sollte? Es wäre natürlich unglücklich, wenn die potenzielle neue Führungskraft auf meine jetzige wegen der Bewerbung zugeht, ich den Job schlussendlich aber nicht bekommen sollte (Warum auch immer ist ja erstmal Nebensache). Vielen Dank, Moritz
  13. DasMoritz

    Vor den ersten 2 ECTS

    Ich beantworte nun mal meinen eigenen Blog: Ich habe meine ersten 2 ECTS... Im Online-Test habe ich 70% erreicht, im ersten Bereich irgendwas um 90 und im zweiten Bereich knapp über 50 (uiuiui).... Ich war aber auch ganz schön aufgeregt. Das Ergebnis erinnert mich stark an meine IHK Prüfung - Dort war die Verteilung 95 zu 55... Zufrieden bin ich eigentlich schon, es war eine Aufgabe "Dominanz des Produktionsfaktors" ich denke da habe ich mir im Modul 2 die Fehler eingebaut - Es war eine Matrix dargestellt in der man den Aussagen "personalintensiv","informationsintensiv" usw. zuordnen musste. Eigentlich kein Thema, aber ist eine Bank z.B. personalintensiv? Informationsintensiv in meinen Augen auf jeden Fall, aber personalintensiv??? Eine regionale Bank schon aber eine Direktbank in meinen Augen eher nicht... Und so gab es einige Faktoren bei denen ich mir nicht sicher war, aber die über 90% im ersten Bereich lassen mich erfreuen. Generell gab es NUR 8!!! Fragen, das fand ich ganz schön wenig.... Und dann nur 70%.... Naja, bestanden ist bestanden Ich bin kein Freund von computer-gestützen Test, da es nur richtig oder falsch gibt, bei einer "menschlich" geprüften Antwort wird ggf. noch über die Antwort und die Richtigkeit nachgedacht und der Gedankengang des Prüflings "nachvollzogen" - Das kann der Computer glücklicherweise (noch) nicht... Nun mach ich ein Bier auf, die neuen Unterlagen sind noch nicht da, nachher schaue ich mir noch eine Folge Stromberg an und dann gute Nacht
  14. DasMoritz

    Vor den ersten 2 ECTS

    Guten Abend zusammen, ja, morgen Abend um diese Zeit hoffe ich, meinen ersten Online Test bei der AKAD erfolgreich bestanden zu haben. Dann habe ich die ersten 2 ECTS in der Tasche. Dann ist immerhin 1/90tel des Studium abgeschlossen. Anders gesagt: Ich habe theoretisch noch 5340 Stunden Aufwand vor mir. Meine Zusammenfassung der beiden Hefte BWL101 und BWL102 sind zusammen knapp 50 Seiten stark, ich denke 70-80% habe ich davon wirklich gut im Kopf. Ich habe in der VH die Testaufgaben nun 2x gemacht und lande nun bei 91%, ich denke der Test kann dann morgen Abend kommen *Daumendrück*. Ansonsten mache ich mir im Moment Gedanken um ein kleines 13"-Notebook um auf Zugfahrten und im Hotel die Unterlagen bearbeiten zu können - ggf. kann das aber über den Arbeitgeber laufen... Generell ist meine Chefin (und auch das Team) von dem Thema sehr angetan und begrüßt mein Studium außerordentlich. Eine Förderung wird es wohl geben, in welcher Form genau, kann sie jedoch noch nicht sagen. Vor Kurzem habe ich mir noch eine BahnCard 50 gekauft, sodass ich zu einigermaßen guten Konditionen nach Pinneberg komme. Dann benötige ich noch ein akzeptables Hotel in Pinneberg (oder doch in Hamburg?)... Eine Anreise ab Oldenburg morgens vor 08:30 ist leider fast nicht möglich - auch das wäre für mich eine gute Übernahmemöglichkeit durch den AG Euch allen ein schönes Wochenende und eine gute Nacht, MOritz
  15. Guten Abend zusammen, Darf ich kurz Nachfragen, womit ihr eure mindmaps erstellt? Nutzt ihr diese dann ausschließlich digital oder druckt ihr diese dann auf mehreren DINa4 Blättern aus? Sorry für teilweise fehlerhafte Groß- und Kleinschreibung, bin mit dem Handy online. Grus, Moritz
×
×
  • Neu erstellen...