Springe zum Inhalt

cvm

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über cvm

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  1. Danke Elke. Ich sehe auch das Dein Studiengang oben in Deinem Profil steht, habe ich überlesen. Hört sich wirklich interessant an. Grüße Claudia
  2. Hallo sunshine, das habe ich auch schon gelesen, vielen Dank. Aber ich habe auch gelesen, das es da ewig lange Wartelisten geben soll. Ich habe die schon angemailt und gefragt aber noch keine Antwort dazu erhalten.
  3. Hallo Elke, dann bin ich ja etwas beruhigt, dass Du auch nicht mehr "die jüngste" bist Also wenn Du magst kannst Du Dir die Seite ja mal ansehen: www.deona.de Das Probestudium ist kostenlos für 1 Monat und muss nicht gekündigt werden. Weiterhin kann man jederzeit kündigen. Auch kann man sich bis zu 36 Monaten Zeit lassen ohne Mehrkosten. So habe ich das zumindestens rausgelesen. Was studierst Du? Viele Grüße Claudia
  4. Hallo Elke, in der Anwaltsbranche verhält es sich ähnlich wie bei den "Steuerleuten", also da ist das Alter nicht so ausschlaggebend. Ich habe jetzt im Internet noch diese Deona Schule entdeckt, ist eine reine "Onlineschule" und die Prüfung würde dann vor der RAK in Frankfurt abgeleget (müsste also nicht nach Berlin) Hier kann ich einen Monat kostenlos die Unterlagen testen, das werde ich auf jeden Fall tun. Grüße Claudia
  5. Hallo, da ich mich schwer mit dem Gedanken "plage" ein Fernstudium an der FHT Beuth in Berlin anzugehen, als Rechtsfachwirtin, wollte ich mal nachfragen wer sich noch einschreiben will im Oktober 2010. Und woher ihr kommt? Ich wohne in der Nähe von Frankfurt/Offenbach/Aschaffenburg (also genau dazwischen) Vielleicht kann man Lerngemeinschaften planen. Würde mich im Vorfeld mal interessieren. Lg Claudia
  6. Hallo Holger, danke für Ihre mutzusprechenden Worte. Ich habe nur bedenken das ich für die "Aktion" zu alt bin. Ob sich dann wirklich mehr Perspektiven im Berufsleben noch öffenen? Bzw. ob nicht auch das lernen mir zu schwer fällt. Fange ja quasi bei null an... Beste Grüße Claudia
  7. Hallo, nach dem ich im letzten Jahr hier schon mal geschrieben habe (allerdings in einer anderen Spate) und überlegt habe ob ich eine Steuerfachschule besuchen soll, habe ich dies wieder verworfen, da von der Firma nicht unbedingt "erwünscht", da ich dort eh nicht gefördert werde. Kurz zu meiner Person: Ich bin weiblich, 44 Jahre alt und habe ursprünglich (1985) Rechtsanwalts- und Notargehilfin gelernt. Lange ist es her.... Habe nach der Lehre den Beruf nicht weiter ausgeübt, sondern war Sekretärin oder als Sachbearbeiterin in anderen Spaten tätig. Ich arbeite seit ca. 3 Jahren wieder in einer Anwalts- und Steuerkanzlei als Sekretärin (Mädchen für alles) bin aber keinem Bereich richtig zugeteilt. Nun will ich mich aber seit längeren weiterbilden, weil ich das Gefühl habe ich will und muss noch was tun. Jetzt bin ich auf den Rechtsfachwirt gestoßen und habe Interesse daran (allerdings nur als Fernstudium) und habe gleichzeit große Zweifel. Also große Unterstützung bekomme ich vom Büro nicht (ich meine nicht die finanzielle) auch haben wir keine tollen Anwaltsbereich, sondern das sind alles nur so "Freundschaftsverfahren" die nie richtig zum Abschluss kommen. Das heißt praktisch kann ich in diesem Büro nicht viel lernen und denke nach dem Rechtsfachwirt evt. über einen Wechsel nach. Also macht es Sinn, nachdem ich solange keine Erfahrung in dem Amwaltsbereich hatte (auch in Gebührenordnung - kenne nur noch die Brago:rolleyes:) das ich das überhaupt schaffe? Würde mich über Einschätzungen freuen. Beste Grüße Claudia
×
×
  • Neu erstellen...