Springe zum Inhalt

cadillac

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    174
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über cadillac

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hi, der Titel sagt eigentlich ja alles aus. Was sind eure Infos wie man am günstigsten was von einer Sprachreise hat. Aber priorität hat hier die Qualität des Lernens. Nicht unbedingt die Kosten. - Welche Organisationen können dabei helfen? - Kann man irgendwo einfach auch Arbeiten für einige Wochen und nebenbei die Sprache lernen? Dann sind die Kosten gering. Gibt es für sowas sogar organisierte Agenturen die einen Vermitteln - Wie lange sollte man das machen? 2 Wochen? Oder 2 Monate? - Wie kann man garantieren dass man auch fast
  2. Guck mir da auch an. Die 50 eus sind auch mein Problem. Schade dass die nicht auf Cambridge vorbereiten so dass man von den 50 eus auch was am Ende in der Hand hat. Sag mal bitte, um zu sehen welche Kurse man machen kann muss man sich registrieren? Es heißt man muss anrufen um beraten zu werden oder bin ich zu doof das zu finden? Mich interessiert konkret auch Business.
  3. Danke ich guck mir mal English Town an! Aber nein mein Handy soll nur ergänzend arbeiten. Ich möchte vor allem die Vokabeln immer dabei haben um diese zu jeder Zeit lernen zu können. Dann aber muss die synchronisierung 2-Wege sein. Meine Software zu Hause muss ja wissen was ich bis jetzt gelernt habe. Digital Publishing ist sehr gut. Aber in Sachen Mobilität sind die noch nicht aufgewacht. Ich habe da einen "Traum". Ein Programm dass mich auch gleich auf die Cambirdge Certifikate führt. So dass ich dann wenn ich mich weit genug fühle auch einfach zur Prüfung hingehe. Aber das bleibt den
  4. Hi, sagt mal ich suche ein Portal dass englisch bis mindestens C1 anbietet. Babbel bietet das im Businesskurs an. Ich habe das Gefühl dass diese Apps nur bis zu einen Gewissen Grad zu nutzen sind. Also wenn man mehrere Sprachen so halbwegs erlernen will. Es ist auch oft intransparent. Man weiß nicht wieviele Vokabel man am Ende lernen wird. Ich habe keine Lust Geld auszugeben und dann nicht genug Stoff zu haben um weiterzukommen. Es wäre mir lieber wenn mir ein Portal sagt "Wenn Sie mit unseren Kursen anfangen landen Sie dann auf C1". Damit könnte ich was anfangen. Jema
  5. Kannst du mal bitte genauer sein? Was ist besser? Werbungslos und Kostenlos ist Anki auch. Die neue Version von Anki ist eine Alpha. Aber stark verbessert. Und Anki ist über Android auch kostenlos. Also kann dein App auch unterwegs genutzt werden und was ist deiner Meinung nach so viel besser? ps Anki hat auch Latex. Also gut für Matheformeln und Aufgaben
  6. Ich bin auch schon weiter. Hier mein Umgang mit Anki. Anki hat - WindowsApp - AndroidApp (glaube auch Iphone) - Webbasierenden Zugang (mit Browser Umgang mit Medien. z.B. Bildern, Audios Man muss sich erst gedanken machen wie man Medien nutzen will. Entweder man stellt es in Anki so ein dass die Medien in einen "öffentlichen" Ordner von der Dropbox landen. Oder man macht es anders. Ich habe mich für den anderen Weg entschieden. Ich benutze also die Webbasierende Möglichkeit gar nicht. Denn da kann man auch kaum was einstellen. Und die Bilder und Audios sind da auch nur zu
  7. Update Ich habe was entdeckt. heißt: Anki - kostelos - Windows App - Andoid App - Weboberfläche - Kein Leitner. Aber sowas ähnliches. Man kann die Karte auf verschieben. Bald, Morgen, xTage, xMonate (Man kann alles selber konfigurieren) - Synchronisation geht super und stabil - Sogar Videos kann man hochladen. Sieht euch das Vorstellungsvideo im Andoidmarkt an. Mediadateien werden über Dropbox gemanaged. Also auch Audio. Zurzeit nutze ich aber nur Bilder. Ich habe es gerade entdeckt. Für Android heißt es Ankidroid Bin ganz stark am überlegen ob ich
  8. Das waren auch meine Forderungen. Dadurch das der Langenscheidt portabel ist. Hast du auch keine Nachteile die das Onlinesystem hätte. (geringe Geschwindigkeit, Daten nicht deine, schneller verbrauch der Batterien bei mobile Wlangeräten, Erreichbarkeit abhängig von Servern, kein einfaches Backup, Multimediainhalte erschwert möglich, Speicher nicht "unendlich" wie bei einer Festplatte, monatliche/ jährliche Kosten, keine abfrage per Audio)
  9. Hier noch ein Link. Mathe Statistik Uni Hagen http://imageshack.us/photo/my-images/819/31102011113432.png/ Und hier siehst du die Kapitel für den Kurs Statistik den ich mir zusammengestellt habe. Ganz links stehen immer die Anzahl der Lernkarten pro Thema. http://imageshack.us/photo/my-images/210/31102011113810.png/
  10. Würde mich auch interessieren was aktueller Stand ist. Chilli ist doch hier im Board der Onlinekarten Experte. Von Cobocards war er doch damals so begeistert. ps Ich mache das mit dem Voc.Trainer. Aber der ist offline. Also nichts für dich. Nur solltest du wissen, dass er die Lernkarteien exportieren kann. Also als Bilder. Das mache ich auch. Und dann kannst du das mit jedem Programm nutzen. Beim Export sagst du auch gleich wie er sortieren soll. Also er verdoppelt oder verdreifacht die Ausgabe. Und mischt also. Und ich Tippe nicht, sondern füge Bilder in den Trainer ein. Also al
×
×
  • Neu erstellen...