Springe zum Inhalt

hoinz69

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    35
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über hoinz69

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  1. Hallo Steffi, dir ist aber auch hoffentlich aufgefallen, dass die die Preise ganz extrem erhöht haben. Und zwar durchs Hintertürchen. Für die Verkürzung bei beim Master zahlt man nun die gleichen Gebühren, wie wenn man es über die normale Dauer abwickelt. Bei uns konnte man ja damals noch ins Hauptstudium einsteigen und man musste NICHT die vollen Gebühren zahlen. Das war das gute an der PFH. Mit diesem neuen "Geschäftsmodell" werden die sich nicht auf Dauer halten können. Denn rd. 450 € p.m für einen Verkürzten Master sind mehr als heftig! Gruß
  2. Das Diplom wird an der PFH nicht mehr angeboten. Aber auch ich habe es in der vorgegebenen Zeit (20 Monate, da Quereinstieg) geschafft. Gruß
  3. Ist vielleicht deren USP es so zu lassen, wie es ist. Aber zur Beruhigung. Auf der Homepage hats nen Blauton. ;-) http://www.fernuni-hagen.de/ Gruß
  4. Hallo, was ist damit? Logos ändern sich normal nicht großartig. Man denke hier an die weltbekannten Firmen wie Mercedes (Stern), BMW (Propeller) oder Opel (Blitz). Warum der Thread?
  5. Warum sollte das Studium mit 35 keinen Sinn mehr machen? Ich verstehe die Frage gar nicht so ganz. Wenn du jetzt 50 wärst, würde ich die Sache anders sehen, aber das sind ja noch 15 Jahre.
  6. Hallo, ich habe kein "Problem". Das ist reines Interesse. Meine Unterlagen lagern alle im Schrank. Trotzdem könnte es ja mal sein dass man was verliert. Aber egal. Nochmal zur zentralen Speicherung. Ich war 2005 bei der Musterung. Reingekommen und quasi mit den Worten empfangen worden "Hallo Herr........Sie haben 2002 Ihre Ausbildung zum Zimmermann beendet und danach Fachhochschulreife gemacht. Was machen Sie jetzt". Diese Herrschaften hatten keinen Lebenslauf o. ä. von mir. Und da sag mir mal einer es gäbe keine zentrale Stelle an der das gespeichert wird. Gruß Fabian
  7. Hallo, also ich will hier jetzt wirklich nicht rumspinnen. Aber eine unbeglaubigte Kopie in der Personalakte nützt ja rein gar nix. Zudem verliert nicht jeder selbstverschuldet mal ein Zeugnis. Es gibt auch Wohnungsbrände und Diebstahl. Fakt bleibt deswegen, dass dies irgendwo gespeichert sein muss und zwar zentral. Alles andere wäre absolut fatal. Gruß
  8. Hallo, Leute überlegt doch mal. Es muss irgendwo dauerhauft gespeichert sein. Gerade auch Abschlüsse von Privaten. Denn die gehen wohl öfters mal Pleite. Ich finde es auch raus, an welche Stelle die Hochschulen ihre Noten weitergeben, dachte nur hier könnte mir jemand auf die Sprünge helfen. Aber ich poste es, sobald ich es rausgefunden hab. Überlegt nur mal den zwar sehr unwahrscheinlichen aber doch nicht ganz auszuschließenden Fall: Ein Absolvent verlegt sein Zeugnis, die Hochschule gibt es mittlerweile nicht mehr. Dann hat dieser arme Tropf keine Abschluss mehr?? Nee, das kann nicht sein. Gruß Fabian
  9. ha ha, du bist lustig. Angenommen eine Hochschule macht irgenwann dicht (soll ja schon vorgekommen sein) und du brauchst aus welchem Grund auch immer ein neues Zeugnis, was machst du dann? Zudem sind das akademische Abschlüsse. Die Hochschulen müssen die Abschlüsse an eine staatliche Stelle melden, da bin ich mir ziemlich sicher, ich weiss nur nicht mehr welche. Gruß Fabian
  10. Hallo Steffi, ne, das Prüfungsamt der PFH mein ich nicht, eher eine zentrale staatliche Stelle an die die Abschlüsse von den Hochschulen weitergegeben werden müssen. Gruß Fabian
  11. Hallo, da es mir irgendwie nicht mehr möglich ist Themen zu erstellen, will ich meine Frage hier stellen. Wo werden eigentlich die Abschlussnoten und der Abschluss allgemein gespeichert. Gibt es da irgendwo eine zetrale Institution, ähnlich der IHK bei Berufsausbildungen? Vielen Dank und Grüße Fabian
  12. Hallo Steffi, ok. Vielen Dank! Dann habe ich das jetzt verstanden. Steht auf der Diplomurkunde eigentlich auch die Gesamtnote oder nur auf dem Zeugnis? Gruß Fabian
  13. Hallo, na ganz einfach, weil ich dachte, dass man die Klausuren der unterschiedlichen Fächer nicht einfach so zusammenwürfeln kann. Ich habe beispielsweise in Controlling eine 2,0 und eine 2,7 geschrieben. Das macht zusammen eine 2,3 in diesem FACH. Da ich in Abschlusszeugnissen bisher nur ganze Noten kannte, würde aus dieser 2,3 eine 2,0 also ein "Gut" werden. Bei meinem IHK-Zeugnis (Immobilienkaufmann) gab es auch nur ganze Noten. Jemand der eine 1,6 hatte bekam ne 2,0 genauso wie jemand der 2,4 hatte. So dachte ich eigentlich. Gruß Fabian
  14. Hallo Steffi, danke für Deine ausführliche Antwort, welche mir die Frage teilweise beantwortet hat. Aber was ist jetzt wenn ich in den Klausuren nicht lauter "glatte" Noten geschrieben habe, sondern auch mal 2,3 oder 2,7. Wird dann aus der 2,3 ne 2,0 und aus der 2,7 ne 3,0 bevor gewichtet wird oder nicht? Gruß Fabian
  15. Hey, danke an den zwei Klausuren wirds jetzt auch nicht mehr scheitern. Viel Erfolg!
×
×
  • Neu erstellen...