Springe zum Inhalt

Dea

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    32
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Dea

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    FH Kiel
  • Studiengang
    BWL-online
  • Wohnort
    Neumünster

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wöhe war auch in den Empfehlungen, aber nach dem Buch von Thommen. Die Lernobjekte sind auch sehr angelehnt an das Buch und es sind viele Verweise drin. Was hast du denn mal fernstudiert (wie ich deinem Profil entnehmen konnte:))??
  2. Zu ABWL hab ich das Buch von Thommen/Achleitner hinzugeholt. Zum besseren Verständnis neben den Modulen. Die Dozenten geben immer Buchempfehlungen. In Mathe habe ich mir ein paar Bücher hinzugeholt, weil ich die Mathe-Lernobjekte schwer verständlich sind. Ist nicht nur meine Meinung. Zu theoretisch, zu unverständlich. Das Modul sollte aber nochmal überarbeitet werden, weil es auch älter ist. Ich kann nicht so ganz sagen, ob die Skripte ausreichend sind, weil ich schon aus der Berufsschule und Fortbildung Vorkenntnisse hatte. Sie sind bestimmt ausreichend um zu bestehen. Jedoch würd ich mir persönlich zum besseren Verständnins mir in einigen Modulen Bücher zur Hilfe holen.
  3. So, heute schreibe ich mal wieder (ich weiss, war ne laange Pause) über die ersten Prüfungen, die letztes Wochenende waren. Letztes und dieses Wochenende fanden/finden die Prüfungen A statt. Ich habe mich entschieden gehabt Soft Skills, Rechnungswesen und ABWL zu schreiben. Zu den einzelnen Modulen: Soft Skills: ist gut gelaufen:) In der Kausur kamen Themen an, die auch im Skript behandelt wurden. Die Themen waren Nachrichtenquadrat, JOHARI-Fenster, Four Skills Approach und Fieber-Kurve. Rechnungswesen: War schon schwieriger. Themen waren Buchungssätze, Konten abschließen, Abgrenzungsposten, Gehaltsrechnung und EWB. Ich fands ein wenig viel für zwei Stunden, nämlich mit den ganzen Buchungssätzen kam ich irgendwann durcheinander. Die ersten drei Themen waren in der Musterklausur, die wir in der Präsenzveranstaltung gemacht haben. Darauf konnte man sich also vorbereiten. Gehaltsrechnung hab ich mir noch zusammenschustern können und EWB hab ich gar nicht mehr gemacht, weil das im Lernobjekt mehr am Rand erwähnt worden ist und in der Buchungsmaschine waren nur einige Buchungssätze zu bilden. ABWL: War in Ordnung. Themen waren Rechtsformen, Standortkriterien, ABC-Analyse, Break-Even-Point und Marketing-Mix. Ich konnte zu allem, außer BEP was schreiben, denn bei der Aufgabe waren zur Berechnung der Break-Even-Menge nur die Gesamtkosten angegeben, obwohl wir diese Aufgabe in der Form nicht mal durchgenommen haben. Wir hatten in der Präsenzklausur eine Aufgabe durchgerechnet, wo die variablen und fixen Kosten schon angegeben waren. Dieses Problem hatten mehrere, ausser mir!! Diesen Samstag müssen wir in Soft Skills in der Gruppe eine Präsentation erstellen und vortragen. Dieses geht mit 40% in die Endnote mit ein. In ca. 2 Wochen sollen wir die Ergebnisse bekommen. Im März stehen dann die Prüfungen B an. Da hab ich geplant Englisch und Mathe zu schreiben. Englisch hab ich jetzt im Februar nicht geschrieben, weil ich mich noch drauf vorbereiten und die Lernobjekte durchsehen wollte. Im Nachhinein brauch ich das aber gar nicht. Die, die letzte Woche Englisch geschrieben haben, haben erzählt, dass in der Klausur gar nichts aus den Lernobjekten drangekommen ist, sondern zu einem Text gabs Multiple-Choice, in den man Wörtern die Bedeutung zu ordnen sollte oder Textlücken und einen Text, den man schreiben sollte. Na dann kann ich mich ja voll auf Mathe konzentrieren!! Das muss ich auch, das letzte Mal ist schon etwas her:blushing: Da werd ich mich noch mal vor die Anwendungsaufgaben setzen.
  4. Die Prüfungstermine stehen nun fest. Es gibt einmal im Februar ein Prüfungsblock und im März für die Nachschreibeklausuren. Die Prüfungsanmeldungen habe ich schon ausgefüllt, werde diese Freitag, wenn ich an der FH zur Präsenzveranstaltung bin, dort abgeben oder in Briefkasten tun. Langsam gehts in die heisse Phase. Hört sich vielleicht noch ein bisschen lang an, aber der Februar ist nachher schnell da. Dann habe ich heute auch fürs nächste Semester die Semestergebühr überwiesen, damit ich nicht exmatrikuliert werde (Frist: bis zum 31.12.10).
  5. Ist ja schon wieder etwas her, dass ich hier etwas geschrieben habe. Nun ja, heute werde ich über die Präsenzveranstaltungen berichten. Am 19. und 20. 11. war ja die Präsenzveranstaltung in Soft Skills. Die Veranstaltung war echt gut. Gar nicht theoretisch, sondern sehr praktisch. Wir haben in Gruppen Fälle bearbeitet und sollten dann dazu Lösungen finden; wie man auf andere wirkt und wie andere auf uns wirken; und dann haben wir noch ein lustiges Spiel mit quer durchgeschnittenen Rohren, einer Holzkugel gespielt und Schüssel , wodurch Teamfähigkeit geübt werden sollte. Alles in allem ging der Freitag (16:00-20:00) und der Samstag (9:00-16:00) schnell rum. Diesen Samstag stehen ABWL und Rechnungswesen an. Bin mal gespannt wie das wird. Ansonsten bin ich im Moment nicht so sehr motiviert, obwohl ich Mathe machen müsste, um da nicht allzu sehr in Rückstand zu kommen. In zwei Wochen ist die Präsenz dann mit dem Thema Elastizitäten. Da muss ich denn noch die Lernobjekte durcharbeiten. Aber erst mal muss ich ABWL und Rewe für den Samstag noch durcharbeiten.
  6. Mein Fazit: ich könnte mehr tun. Das werd ich auch machen und werd mein Zeitmanagement nochmal überdenken. Aber dennoch denke ich, ich bin gut davor Seit dieser Woche haben wir die ersten Mathe-Einsendeaufgaben bekommen über die ersten drei LOs. Komm da gut voran. Zur Hilfe habe ich mir ein paar Mathe-Bücher und you-tube-Videos (viele gibt's da ja nicht mehr) geholt, um das zu verstehen, was ich in den LOs nicht verstanden habe. Morgen werden die Lösungen online gestellt und Freitag ist die Videokonferenz dazu. Rechnungswesen bin ich schon weit fortgeschritten, weil's ja wiederholung ist. Bin jetzt bei Buchung von Geschhäftsvorfällen. Habe heute 1,5 Std nur gebucht. Morgen gehts weiter. Wenn man einmal dabei ist, bringt das sogar Spass. Englisch läuft auch. Viel lesen, hören, wiederholen. Ich muss mir noch was mit den Vokabeln einfallen lassen. Ein Karteikasten wäre nicht schlecht. Für Softskills steht jetzt ein Skript zur Verfügung. Vor der Präsenzveranstaltung im November wird ich das gelesen haben. So, ich hau mal weiter rein;)
  7. Ach so...Bin denn jetzt auch schlauer geworden:) Der Unterschied war mir nicht so bekannt.
  8. Hi Michael, da irrst du dich, dass es Verbundstudium nur in NRW gibt. Da musst du mal auf oncampus.de gehen. Du kannst auch BWL an der Jadehochschule in Wilhelmshaven studieren. Ich studiere an der FH Kiel BWL als online-Studium. Man bezahlt da pro Modul 78,-€. Hinzu kommt die Semestergebühr und Materialkosten für Papier, Ordner, Drucker, etc. Also ist noch etwas günstiger wie die FH Bielefeld. LG
  9. Da hast du aber Recht mit Rechnungswesen. Erstmal kommen die rechtlichen Hintergründe, Organisation, Aufbau, etc. In späteren LOs sind dann ganze Buchungen von Geschäftsvorfällen. Das kommt noch zu genüge:)
  10. Sehr gerne kannst du mein Blog verlinken. Ich habe es mir ganz fest vorgenommen regelmäßig zu schreiben. Mir haben die Blogs ja auch selbst geholfen erste Eindrücke zu bekommen. Liebe Grüße
  11. ... ist schwer. In der ersten Woche hatte ich noch Startschwierigkeiten.Wie soll ich am besten lernen? Wann überhaupt (hab mir zwar im Vorfeld Gedanken gemacht, aber ist doch was anderes, wenn man jetzt voll dabei ist)? Aber ich denke, dass wird sich noch einpendeln und alles mehr Gewohnheit werden. So, kurz was zu den Lernobjekten (LO), die ich schon durchgegangen bin: Englisch: es gibt einmal in dem Modul Business Englisch Online (Hauptkurs) und Englisch Online für Fortgeschrittene (Grundkurs). Ich werde wohl abwechselnd beide machen. Sicher ist sicher! Rechnungswesen: Viel zum Durchlesen, aber wenig Aufgaben. Vielleicht wird das ja noch verbessert (gibt ja einen Feedback-Bogen am Ende des LO). Mathe: Find ich schwer. Bin gerade bei Analysis. Hab mir noch zusätzlich Bücher dazu ausgeliehen, um nochmal von vorne im Thema anzufangen. Aufgaben gibt es auch am Ende des LOs. Jedoch werden nur die Lösungen und nicht die Rechenwege mit angegeben. Naja, dafür gibt es ja auch den Feedback-Bogen. Gestern war der Technik-Check der Videokonferenz. Hat alles geklappt bei mir mit der Technik:) Aber ist schon toll, wass man da alles machen kann mit dem Adobe Connect. Dateien laden, es gibt ein Whiteboard, ach alle möglichen Tools. Ich muss da auch noch mal alles ausprobieren und gucken was man da für Möglichkeiten hat.
  12. Hallo Tamika, also ich hab jetzt mit dem online-Studium BWL über oncampus begonnen, wo die Materialien dir online zur Verfügung gestellt werden. Ab und zu gibts denn auch mal eine Videokonferenz mit dem Tutor oder auch zwischen den Studenten. Das ist dann aber nur zum diskutieren, fragen oder das der Tutor etwas genauer erklärt. Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen
  13. Hallo, wer fängt zum WS10/11 bei der FH Kiel mit dem online-Studiengang BWL an / Hat sich beworben?? Es können sich auch diejenigen melden, die nicht an der FH Kiel studieren, sondern an einem anderem Studienstandort . Würde mich freuen, wenn sich hier Leute finden. LG dea
×
×
  • Neu erstellen...